Schwarzkümmelöl ägypten

Kreuzkümmelöl Ägypten

Während seiner Forschungen erhielt er Hilfe aus Ägypten in Form von Schwarzkümmelkörnern. Das Schwarzkümmelöl - der Schatz aus Ägyptens Oasen Dieses Öl wird aus den Samen der ägyptischen Schwarzkümmelpflanze (Nigella Sativa) kaltgepresst. Der Schwarzkümmel EGYPT - Fettsäuren für Ihre Gesundheit. Schwarzkümmelöl wird daher sehr häufig zur Erhaltung der Gesundheit verwendet. Das Original Schwarzkümmelöl aus Ägypten ist seit der Antike ein bekanntes Heilmittel, das äußerlich und innerlich erfolgreich ist.

ägyptisches Schwarzkümmelöl

Schwarzkümmelkörner wurden als Heilmittel bei vielen Atemwegs-, Entzündungs-, und Hautkrankheiten verwendet. Sie bleibt ein integraler Teil islamischer Kultur und asiatischer Heilkunst. Aber auch die westlichen Mediziner entdeckten die gesundheitsfördernden und oft auch heilenden Wirkungen der Pflanzen wieder. Häufig kann es allergische Reaktionen wie z. B. Heu -Fieber, asthmatisches und neurodermitisches Leiden sowie Rheuma auslösen.

Es kann bei Krebserkrankungen hilfreich sein. Der Mediziner Dr. med. Dr. Peter Schäffer forschte in Berlin an Schwarzkreuzkümmel, mit dem er ein kostbares Asthmapferd kurieren konnte. Während seiner Forschungen erhielt er Unterstützung aus Ãgypten in Gestalt von SchwarzkÃ?mmelsamen. Im Jahr 1996 wurde auch ein namhafter Vertreter der deutschen Politik von seinem asthmatischen Zustand mit ägyptischem Schwarzkümmelöl erlöst.

Seither wird das Erdöl in der Alternativmedizin verwendet und hat auch in der konventionellen Heilkunde Eingang gefunden. In einer amerikanischen Umfrage wurde gezeigt, dass ägyptisches Schwarzkümmelöl das Immunsystem verstärkt und den Blutzuckerspiegel reduziert. Schwarzkümmel-Extrakte stimulieren die Bildung von Abwehrzellen und steigern das Interesse an Interferonen. In einer indischen Studien wurde auch die Krebs hemmende Wirksamkeit des Öles bestätigt, und eine Ägyptische Studien fanden einen Strahlenschutz.

Forschungsresultate stammen aus Großbritannien, die die entzündungshemmende Wirkung bei der Rheumabehandlung belegen, und in der Bundesrepublik wurden Heilungserfolge bei der Asthmaerkrankung erreicht. Schwarzkreuzkümmel enthält mehr als hundert Stoffe, die das menschliche Organismus ausgleichen. Die hohe Konzentration an ätherischen Ölen und ungesättigten ungesättigten Fettsäuren wie Nigelone, Linol- und Leinensäure sind für die heilende Wirkung von Allergie besonders wichtig.

Zur Vorbeugung gegen Heu-Fieber sollte das Olivenöl von Jänner bis zum Ende der Pollensaison genommen werden, um Beschwerden wie juckende Augen und laufende Nase signifikant zu mildern. Bei Erkältungskrankheiten ist eine Heilung mit Schwarzkreuzkümmel von der Herbstzeit bis zum Ende des Winters einleuchtend. Für ganzjährige Allergiker ist die Nahrungsergänzung nützlich. Entzündliche Prozesse bei neurodermitischer Entzündung können verringert werden und bei asthmatischem Syndrom verursachen die prostaglandins eine bronchiale Dilatation, die die Atemwege verbessern.

Es kann auch bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Fettleibigkeit unterstützend einwirken, da es den Fettmetabolismus fördert und den Cholesteringehalt mindert. Es kann auch bei Kopfweh, Flatulenz und chronischer Darmentzündung helfen. Das ätherische Schwarzkümmelöl wirkt balancierend und kann bei Schlafstörungen und überaktiven Kinder ausprobiert werden. Das Schwarzkümmelöl kann aufgrund seines vielfältigen Anwendungsbereiches, seiner Herkunft als Gewürz pflanze und seines reibungslosen weltweiten Anbaues vom Säugling bis ins hohe Alter als wertvolle Nahrungsergänzung und Arznei verwendet werden.

Bei der Anschaffung von Schwarzkümmelöl sind die Begriffe "ägyptisch" und "original" zu beachten, da nur diese die nachgewiesene Heilwirkung haben. Schwarzkreuzkümmel gibt es als Reinöl, das man nur in kleinen Stückzahlen kaufen sollte, da es leicht ranzid wird, als Speisesalbe und Dosen. Allergiker, die auf gewisse Stoffe allergisch reagieren, sollten hier auf Additive achten.

Das Schwarzkümmelöl wirkt allmählich, daher ist eine regelmässige Zufuhr über mehrere Wochen erforderlich. Auch eine niedrigere Dosis, die allmählich ansteigt, ist für Neurodermitiker geeignet.

Mehr zum Thema