Schwarzkümmelöl bei Allergien

Kreuzkümmelöl gegen Allergien

Die Wirksamkeit von Schwarzkümmelöl bei Allergien wird in mehreren Studien nachgewiesen. Das Schwarzkümmelöl hat sich immer wieder für therapeutische Anwendungen bewährt, die auf einen allergischen Hintergrund hinweisen. Der hohe Wirkungsgrad von Schwarzkümmel bei Allergien ist. Der Schwarzkümmel war schon immer und fast überall auf der Welt ein kostbares Gewürz und ein geschätztes Heilmittel. Schwarzkümmelöl hilft bei Asthma und Allergien.

Interessante Fakten über Schwarzkreuzkümmel

Das Schwarzkümmelöl basiert auf dem Saatgut der Einjahrespflanze " Échter Schwarzen Kümmel ". Durch den würzigen, leicht nussigen Geruch von Schwarzkümmelöl werden viele Speisen veredelt und mit einer Vielfalt von gesundheitsfördernden Inhaltsstoffen punkten. Haben Sie jedes Jahr eine Allergie gegen Pollen? Und: Heu-Fieber folgt Ihnen schonungslos? Danach wird eine Schwarzkümmelöl-Pollenallergie empfohlen.

Zur Linderung von Atemwegserkrankungen, Allergien oder bestehenden Infektionen - schwarzer Kreuzkümmel wirkt lindernd auf die Atemwege, lindert krampfartigen Erkältungshusten und fördert die Heilung von Erkältungen und Mit. In der orientalischen Kultur wird der aus der Familie der Hahnenfußgewächse stammende Keim seit über zweitausend Jahren verwendet:

Die Ursache für die Gesamtwirkung der kleinen Schwarzk örner ist vor allem in der Verbindung von Ätherischen Ölen zu finden. Die Kerne werden in Südostasien oft auf Fladenbroten ausgebreitet und das Olivenöl gelangt in zahlreiche Gerichte. Der Schwarzkümmel stammt ursprünglich aus dem westlichen Teil Asiens, lebt heute aber auch in Nord- und SÃ?deuropa.

Nebenbei bemerkt: Schwarzkreuzkümmel kann auch im eigenen Haus angepflanzt werden. Das Saatgut ist erntereif, wenn es die typisch schwarz-braune Ausprägung hat. Bei Pollenallergien ist es jedoch nicht möglich, ein Schwarzkümmelöl herzustellen, da ein besonderes Herstellungsverfahren erforderlich ist. Schwarzkümmelöl beinhaltet neben essentiellen ölen auch hochwertige gesättigte Speisefettsäuren gegen Heu-Fieber.

Sie sind für ein gut arbeitendes Abwehrsystem zuständig, das besonders bei Allergien vonnöten ist. Menschen, die an einer Blütenstauballergie oder Ähnlichem erkrankt sind, fehlt es an bestimmten Enzymen. Um diese zu bilden, braucht der Organismus gesättigte Säuren. Selbstheilungskräfte - zur Verbindung freier Radikale, für eine gut wirkende Drüse und zur Unterstützung des Körpers bei der Entgiftung.

Amino-Säuren - Proteine sind für den Organismus unentbehrlich. Diese sind immunstärkend, regen die Zellneubildung an und kommen im ganzen Organismus vor. Das Schwarzkümmelöl mildert die Symptome von Allergien, reduziert den Jucken und in einigen Fällen verschwindet es ganz. Ayurveda und traditionell indianische Heilkunst verwenden seit Tausenden von Jahren die vielen aktiven Inhaltsstoffe in schwarzem Kreuzkümmel.

Neben verschiedenen Allergien sind dies Verdauungsprobleme, asthmatische Beschwerden, Fettstoffwechselstörungen, aber auch Krampfhusten und/oder Kopfschmerzen. Schwarzkreuzkümmel hat eine antibakterielle, verdauungsfördernde, antiseptische und stimulierende Wirkung. Schwarzkreuzkümmel kann auch innen und außen verwendet werden. Äusserlich kann Schwarzkümmelöl als Stütze vor allem bei geröteter Haut, Pickel oder Neurose eingesetzt werden.

Das Schwarzkümmelöl ist in der Standardausführung in der Gastronomie - zum Veredeln und für Ihre eigene Fitness.

Auch interessant

Mehr zum Thema