Schwarzkümmelöl bei Epilepsie

Kreuzkümmelöl gegen Epilepsie

Immer mehr Hunde leiden an Epilepsie. Das Öl wirkt sich auch positiv auf Atemwegserkrankungen und Epilepsie aus. Bei Hunden können Epilepsie-Medikamente die Anfallshäufigkeit reduzieren oder für den Hund erträglicher machen. Das Schwarzkümmelöl, bei Hunden in Zecken. Thymokinon im Schwarzkümmelöl kann helfen, Epilepsie-Symptome zu lindern und Anfälle zu reduzieren.

Skizze

Echtes Schwarzkreuzkümmel wird als echtes Wunderheilmittel gegen alle Erkrankungen - auch gegen die Krebserkrankung - angesehen. Schwarzer Kümmel kann gegen diese 10 Klagen vorgehen. Schon seit über 2000 Jahren wird der echte Kreuzkümmel weltweit als Würze und Mittel eingesetzt. Zum Beispiel sollen die kleinen Schwarzkörner entzündungshemmende, analgetische, antibakterielle, virale und fungizide, antihypertensive, antidiabetische und antiulzeröse Wirkungen haben.

Das würde nahezu alle Erkrankungen heilen, wenn man bedenkt, dass der echte SchwarzkÃ?mmel auch die Nieren und die LeberschÃ? Es ist nicht ohne Grund, daß der SchwarzkÃ?mmel als Naturheilmittel gilt - dessen Effekt auch in Hunderten von Studien bewiesen wurde. Wirklicher Schwarzkreuzkümmel kann gegen diese Erkrankungen helfen: 1. die Pharyngitis: Der Schwarzkreuzkümmel hat sich als besonders wirksam gegen Infektionskrankheiten erweisen.

Schwarzkümmel-Öl kann bei akuter Pharyngitis schmerzlindernd sein und den Rachen entkeimen, haben Untersuchungen ergeben. Zuckerkrankheit des Typs 2: Aufgrund seiner ungesättigte Fettsäure Linolsäure und Gammalinosäure reduziert Schwarzkümmelöl die Blutfette und regelt den Insulinspiegel. Drei: Krampfanfälle: Schwarzkümmelöl soll bei regelmässiger Anwendung Epilepsie vorbeugen und Krampfanfälle mindern.

Blutdruck-Probleme: Schwarzkümmelöl ist für seine antihypertensive Wirksamkeit bekannt und kann bei langfristiger positiver Wirksamkeit den Einsatz von Arzneimitteln bereits vorhersagen. Schwarzer Kümmel hat eine fungizide Wirksamkeit, d.h. gegen Schimmel. Vor allem das Wundermittelöl hat durch den darin enthaltenem Wirkstoff Thymochinon eine entzündungshemmende Funktion und kann daher gegen Fußpilze, Darmpilze und auch Vaginalpilze vorgehen.

Aufgrund seiner antispastischen Wirkung hat sich Schwarzkreuzkümmel als besonders wirkungsvoll gegen Flatulenz erweisen. Schwarzkümmelöl soll auch gegen Durchfallerkrankungen wirken. Der Schwarzkreuzkümmel und sein Speiseöl werden im Mittleren Orient seit langem als natürliche Heilmethode gegen die Krebserkrankung eingesetzt. Eine regelmässige Zufuhr soll vor allem das Krebszellwachstum im Verdauungstrakt bremsen, soll aber laut Untersuchungen in der Regel gegen alle Arten von Tumoren vorgehen.

Der Erfolg wird auf die Stimulation von Neutrophile zurückzuführen, weiße Blutzellen, die im Kampf gegen die Krebszelle stehen, bevor sie sich zu einem Tumor auswachsen kann. Zur flankierenden Behandlung in der Krebsbehandlung sollten 3 TL Schwarzkümmelöl pro Tag einnehmen werden. Immunodefizienz: Untersuchungen zeigen, dass Schwarzkreuzkümmel das Abwehrsystem stärkt. Es wird empfohlen, einen Kaffeelöffel Schwarzkümmelöl (z.B. mit etwas Zucker oder Saft) am Morgen vor der ersten Verpflegung einzunehmen.

Selbst gegen Psoriasis und Psoriasis soll das Heilmittel eine immunstärkende und antibakterielle Wirksamkeit haben, Krankheiten, die sonst schwer zu heilen sind. Schwarzkreuzkümmel ist ein besonders wirksames Mittel gegen alle Arten von Allergie. Der Effekt tritt bei akute allergische Reaktion wie z. B. beim Auftreten von asthmatischen Beschwerden oder beim Auftreten von Heu-Fieber auf, bei denen nach der Aufnahme von Schwarzkreuzkümmel eine signifikante Verbesserung auftritt.

Besonders die allergischen Atemwegsreaktionen werden mildert. Zugleich können Allergieerkrankungen nach längerem Gebrauch vollständig abklingen. Schwarzkreuzkümmel kann als Würze oder als Speiseöl in vielen Speisen eingesetzt werden und gibt einen leicht nussartigen Geschmack. Als Alternative kann ein Esslöffel des Heilgewürzes jeden Tag in einem Saftglas oder mit einem Esslöffel voll des Honigs genommen werden, um den starken Beigeschmack zu dämpfen.

Auch interessant

Mehr zum Thema