Schwarzkümmelöl bei Pilzerkrankungen

Kreuzkümmelöl gegen Pilzerkrankungen

Kein Schwarzkümmelöl hilft nicht bei Nagelpilz. Nach dem Essen können Sie auch einen Esslöffel ägyptischen Schwarzkümmel nehmen. Entgegen vieler Vermutungen ist Schwarzkümmel nicht mit Kümmel oder Kreuzkümmel verwandt. Erster Teil: Die Bedeutung von Schwarzkümmel für unsere. Schuppenflechte, Asthma;

Pilzerkrankungen; allgemeine Immunschwäche; Akne.

Mykosen

Der arabische Name für die in unserem Land wohlbekannte Heilpflanze Luzerne (Medicago sativa): Die derzeitige Wichtigkeit des Knoblauchs in den Industrieländern besteht vor allem in der Prävention von Herz-Kreislauf-Erkrankungen und der Krebsvorsorge sowie in der Therapie von Pilzerkrankungen und im allgemeinen Zellenschutz. Schwefelsäureverbindungen (Sulfide) inhibieren auch hier Mikro-Organismen wie z. B. Bakterien, Schädlinge und Schimmelpilze, indem sie mit ihren enzymatischen und rezeptorischen Eigenschaften wirken und sie so unbedenklich machen.

Bei Krankheiten, die eine Behandlung, die Medikamenteneinnahme sowie während der Trächtigkeit und Laktation erfordern, muss auch der behandelnde Arzt konsultiert werden. i. c. m. p. d. m. 1. m. b. m. c. m. c. m. c. m. c. m. c. m. c. m. c. Ackermann RT, Mulrow CD, Ramirez G, Gardner CD, Morbidoni L, Lawrence VA: Knoblauch ist für die Verbesserung bestimmter kardiovaskulärer Risikofaktoren viel versprechend. Arche Praktikant 2001;161:813-824. 2. Erlenholz, Schauen landesweit, Beere JA, u.a.: Ein systematischer Überblick über die Wirksamkeit von Ail als Anti-Hyperlipidämie-Agent.

2003;15(3):120-129. 3. APITIZ-CASTRINE apitiz-castrine, ESCALANT ITAS, ARGASINE, et al.: ALOENE, the platelet aggregation inhibiting principal of gliclic, increases the synergistic effect of prostacycline, forskoline, indomethacine and dipyridamol on plates. Effect of clothing on dislipidemia in diabetic group 2 people. DELHAAA EC, GRARAGUSI delhaaa ec, graragusi vf: inhibiting the growth of fungal bacteria with the help of the allium sativum extracts of glic.

Antioxidative characteristics of aging garlic extract: an in vivro trial of low-density lipoproteins. D ORANT EL, VAR d orant el, varietal PA, RA Goldbohm: A Prospective Collaborative Survey on the link between onions and leeks, added clothing and the risks of colourectal cancer in the NETH.

D. PA, gold bohm RA: Eating vegetables from alliums, ingestion of clothing and occurrence of women with advanced mastectoma. Thoracic Toxicity Treatment. There is a discerning look at the importance of the use of garlic in human cancers. Bro Je Cancer. No.

AT Fleischau, USA: Knoblauch and cancer: a critique examination of the epidemiological lit. Meat cow AT, pool A, Arabian L.: Knoblauchkonsum und Krebsvororge: Meta-analyses of intestine and Magenkrebs. factory study: The effect of adding added clothing to reduce pre-cancerous changes in the digestive tract. Imunomodulatory effect of the R10 faction of garlic extracts on killing activities, as shown by ZM, Xaraee Z, Nare et al.

Yamshidi H ajheydari H, Yamshidi H, Y, Akbari H, et al.: Combining potent cloves of cloves and beta methasone valerat crème in the management of localised malopecia areata: a double-blind, randomised, controled group. Isaacson' s son IL, Mooser' S, Stone E A, et al.: Powdered Cloves and Plasmalipids and Lipoproteins: a multicentre, randomised, placebo-controlled clinical trials.

Inexperience RC: anti-tuberculosis activities of clothing oils (letter). JS: Knoblauch cuts serum level of quinavir by 50%; may influence other medicines. Prevention of the colds with a addition of garlic: a double-blind, placebo-controlled examination. Cannar C, Wattanapenpaiboon C, Savon GS, Optionqvist ML: Hypocholesterolaemic effect of an agave.

KLEYNEN, Y.; et al.: Knoblauch, ONOINE and CVD: Heart and circulatory risks: Casuga A, B, C, C: Pharmacological activity of aging glic extracts compared to other glices. New dietary concepts for the prophylaxis and treatment of cardio-vascular diseases. Coscielny C, Club Village Germany, Club Village Germany, Latvia Italy, Poland, Schmitt Germany, Radke Germany, Seal Germany, Gravel Weather Germany: The anti-ather sclerotic effect of the product alloysiativum.

Lévi B, Pashe B, La Vechia B, Lucchino B, Franceschi S.: Grocery groups and colon cancers. Brushea Crab . MH, RS Rivlin: Knoblauch and cardio-vascular diseases. Markowitz would like to use the following drugs: Detection of effect of garlic complement (Allium serum L.) on P450 cyanochrome 2-D6 and 3-A4 activities in healty subjects.

mashorhormnha, lien GI, frshman hw: herb medicines for the management of cardio-vascular diseases. Mueher SE, Duely L.: Pre-eclampsia prevention and complication using the use of clothing. Miliner YES: A historic view of clothing and cancers. MIcNulty CA, Gilson MP, Wavinga G, et al.: A trial to evaluate the efficacy of cloves in the therapy of pyloric dyspepsia in H. P. C...

garlick. Group, 2001. 36. Poleleg A, Harshcovici A, Lita Ris, et al.: Effect of garlic on fat profiles and psychopathological parameter in individuals with low to medium hypercholesterolaemia. J 2003;5(9):637-640. 37. Pintosjtj, Rislin RS: Anti-proliferative effect of allerium derivates from almonds. 38. Historic Perspectives on Knoblauch and Heart and Circulatory Diseases.

39. Tamitha C, Adikari PM, Addhikari SM, et al.: Effectiveness of Claric Acid in the treatment of dental candiasis. TroPoDoct 2005;35(2):99-100. 40. SALIHBA, ABASIANIK salihba, abasianik FM: Does the frequent use of clothing influence the presence of H. in patients with asymptoms? Qaeda J. 2003;24(8):842-845. 41. Sylagy, C.; et al.: Cloves as antilipemics - a meta-analysis.

Y R Col Ph physics Londondond; 1994; (28): p. 39-45. 42. Winners Preclinical Research Institute (CP), Stiffen Böhm, Robin A, Pensioner R.: The effect of clothing products against the growth of tumour cells in humans. Herbal Medicine . 1999;6(1):7-11. 43. CA Quilagy, CA, Neil AW: A meta-analysis of the effect of clothing on hypertension. 1994;12:463-468. 44. Spgelski PJ: Effectiveness of clothing increase in reducing the level of chicken fat in plasma.

Nutt revised 2001;59(7):236-241. 45. Steiners S, Kyan AH, Holbert S, Lind RI: A double-blind cross-over trial in moderate hypercholesterolaemic men that compares the effect of aging and placingbo on fats. Ryan, Rachel, J Clutr... 1996;64:866?870. 46. Screvinson C2, Pettler MH, Serious E.: Knoblauch for the treatment of hypercholesterolaemia.

2000;133(6):420-429. 47. TAKAZU LU, UYKIMPNG takazu lu, uykimpng ro, sungga MA, etc.: The aging Garlic Extracts are a possible treatment for sickle anemia. 48. TANKAAKA SI, HA tankaaka si, haaruma I, YOSHARA MI, et al.: The aging effect of the garlic extracts has a potentially suppressing effect on colourectal tumours in people. 49. Whereycovsky' Ky, Myer' Z, Brook L.: Impact of Claric Olive Oils on thrombocyte aggregation: a double-blind placebo-controlled X-fac.

Thrombozyten 2007 Feb;18(1):29-34. 50. Jeh Ja Jeh Ja, L. Liu: Cholesterinsenkende Wirkung von Ail-Extrakten und Organoschwefelverbindungen : Studien an Mensch und Tier. Ja Natriumkarzinom 2006 Juli 19;98(14):974-83. Zusätzliche Quellen: Schwarzkreuzkümmel (Nigella sativa) ist eine der Ã?ltesten Heilpflanzen, die noch schriftlich Ã?berliefert wurde. Kaltgepresstes Schwarzkümmelöl wird seit jeher in der Naturmedizin und immer häufiger auch in der klassischen Medizin verwendet.

Wirkung Die wesentlichen Merkmale des Schwarzkümmelöls: Bei Auftreten von allergischen Symptomen wird die Entstehung von Prostaglandinen (Regulatorsubstanzen) namens Prostaglandinen (PGE1 und PGE2) aus Gamma-Linolensäure und arachidonischer Säure beeinträchtigt. Durch den hohen Anteil an Gamma-Linolensäure und Linolsäure im Schwarzkümmelöl wird die Ausschüttung von allergischen Vermittlern und die Herstellung eines spezifischen an der Entstehung von Leukotrienen beteiligten Enzyms unterdrückt.

Schwarzkümmelöl wird wegen seiner sekretionslösenden Eigenschaften bei Bronchialkrankheiten verwendet. Die entzündungshemmende Wirkung rechtfertigt den Einsatz von Schwarzkümmelöl als ergänzende Therapie bei Neurose und bei Psoriasis. Ägyptischer schwarzer Kreuzkümmel wird seit je her zur Therapie von Fettstoffwechselerkrankungen verwendet. Das Schwarzkümmelöl begünstigt die Insulinfreisetzung, die die Glukosekonzentration im Körper ausgleicht.

Das Schwarzkümmelöl hat auch hier eine harmonisierende Wirkung: Die Neutralisation der toxischen Belastung des Körpers führt ebenfalls zu einer Senkung des Blutzuckerspiegels. Ägyptisches Schwarzkümmelöl beinhaltet mehr als 100 unterschiedliche aktive Bestandteile. Essentielle einzelne aktive Bestandteile des Schwarzkümmelöles sind der bittere Stoff Nigelin und das Melanin des Saponins, wodurch die große Wirkung des Samenöles auf die Zusammenstellung aller Bestandteile zurückzuführen ist. Das Schwarzkümmelöl besteht aus Samen:

Bei innerer Anwendung werden 1.000 bis 1.500 Milligramm (Kapseln) oder 5 bis 10 Milligramm Schwarzkümmelöl pro Tag verzehrt, das zu den Speisen mitgenommen wird. Im Falle von Krankheiten, die eine Behandlung, die Medikamenteneinnahme und während der Trächtigkeit und Laktation erfordern, muss der behandelnde Arzt konsultiert werden. Zur Erzielung einer hohen Produktqualität sollten die Zubereitungen aus dem einheimischen, kalt gepressten Schwarzkümmelöl (Nigella sativa) ausgewählt werden.

Auch andere Schwarzkümmelölsorten, die keine medizinische Wirksamkeit haben, sowie chemische Zubereitungen sind auf dem Handel zu haben. Sie dürfen sich nicht als" Nutella sativa" bezeichnen. Schwarzkümmelöl eignet sich als Nahrungsergänzungsmittel in Form von Kapseln oder als äußerlich anzuwendendes Speiseöl. Schwarzkreuzkümmelöl, K., Schwarzkümmelöl. Geschäftsbericht der Eidg. Forschungsanstalt für Korn, Kartoffeln und Fette (1997) 79. 3. Atta-ur-Rahman, u. a.: Isolierung und Strukturbestimmung von Nigellicin, einem neuartigen Alkalioid aus den Samen der Pflanze Nigelasativa.

Tetrahedral Letter, Vol. 26, No. 23 (1985) 2759-2762. and nigellimines N-oxide - a new isoquinolin alkaline from the seed of Nigelasativa. Heterocycle, Volume 23, No. 4 (1985) 953-955. 4. Anesari, A. A., et al.: Structure study of a single case of sapponin extracted from Nigelasativa.

Phytochemie, Band 27, Nr. 12 (1988) 3977-3979. 5. v. K., Kootungal, D., Halogenaby, G. A.: Näherungsanalyse, Fettsäure- und Aminosäurezusammensetzung von Samen der Pflanze Nigel. J. Lebensmittelwissenschaft, Band 43 (1978) 1314-1319. 6. B. - Schwarzkümmelöl für die Behandlung von asthmatischen Erkrankungen? 7. - Birits, M., Bukar, F.: Untersuchungen zur Antioxidationswirkung von Schwarzkümmelöl.

66 (1998) 25. 8. Al-Dakhakhakhny, M.: Research Projects on the Egypt based drug discovery project called" Egypt L. Digella sativa. 15 (1965) 1227-1229. 9. The Cariovascular Effects of the Essential Oils of Negro Cumin ( "Nigella sativa") in Rat. Publisher Axel Springer 1977, pp. 211-212. 11. Thymosquinone and fixated oils of Nigel seeds and derivatives of eicosanoids in leucocytes and membranes.

Plant 61 (1995) 33-36. 12. M.: Testing of black cumin film. Ztg. 139, Nr. 28 (1994) 2195-2201. 14th Carawya, M. S., et al.: Etheric oils and lipid of seeds produced by Nigel seeds and their biologic activities. Sci. vol. 3, no. 2 (1994) 49-57. 15th Lautenbach, L.-M.: Black cumin film.

Verlagshaus Dr. med. Georg Thiéme, Leipziger 1938, S. 1970-1974. 18. März 2008. 18. März 2009 Die Sterine des Samenöls Napoleon C. G., P., S. A., S. A., K., S., D.: Die Sterine von Napoleonsaat. Phytochemie, Bd. 25, Nr. 3 (1986) 761-763. 19 N.N.: Monografie des Samens Nigellen aus der Beilage zum Arzneimittelbuch, 6. Auflage 1953, S. 443. 20 C., Otles, S.: Chemische Zusammensetzung von Samen für den Samen der Gattung Niger.

Häug-Verlag, Heidelberger Zeitung 1995, S. 141-148. 22.: Allergie-Behandlung mit immunologisch wirksamem Pflanzenöl (Schwarzkümmelöl). Die Naturheilkunde mit Schwarzkreuzkümmel. Schwarzkümmelöl, Hüftrosenöl. Stimmzettel 2000. 26. Wolfs, J.: Mikro-Dünnschichtchromatographie, Schwarzkümmel.pharm. Dawidson G., Warumte P., Daniel E., u. a.: Immunisierung von Kindern mit bovinem Kolostrum, das Antikörper gegen das menschliche Roten Virus enthält.

Internazionale Nacional de Movement et Immunologie, 1999. 8. Corhons H., Dyvaoja E., Ahola-Luttila H., et al: Antibacterial effect of standard and immunoserum covine, rosin and milks against HP. 12. Effect of BSE colostrums supplements on ILF-1 series, IGFG, 13. Never DC: Practice immunology: hands-on use.

plettenberg A., Stöhr A., Stellbrink H., et al.: A product made from cow coliostrum for the therapy of HIV-positive diabetic people. J. Rumck, R ndt R., Arold A. et al.: Treating Disorders in Patient with Immunglobulins from BSE Colostrum. Successfully treated infants with rotaviruses containing immune globulin from immunised cow rota.

Mehr zum Thema