Schwarzkümmelöl Einreiben

Reiben mit Schwarzkümmelöl

Das Schwarzkümmelöl kann zusätzlich an Brust und Rücken gerieben werden. Sie können Schwarzkümmelöl auf Hämorrhoiden reiben. Das Ergebnis ist eine heilende Salbe, die Sie auf die betroffene Stelle auftragen. Einfach die betroffene Stelle gut mit dem Öl einreiben, Öl auf die Hand geben und auf die schmerzende Stelle des Körpers auftragen.

Schwarzkümmel-Öl für Hunde: Effekt, Einnahme und Nebenwirkung

Das Schwarzkümmelöl (Nigella Sativa) ist seit langem als wirkliches Wundermittel für den Menschen bekannt. Aber nicht nur die Verwendung bei Zweibeinern, auch vierbeinige Tiere wie z. B. Hund oder Pferd kommen in den Genuss dieses Naturheilmittels. Unkomplizierte Handhabung (einfach ins Essen geben), mit umfassendem Wirkspektrum und leicht verdaulich: Das ist Schwarzkümmelöl!

Egal ob bei Hund oder Mensch: Schwarzkümmelöl hat sich in der Geschichte mehrfach bewährt. Gut für Tier und Mensch: Die Applikation und Dosis ist sehr simpel und so ist es nicht verwunderlich, dass Schwarzkümmelöl bereits in vielen Heim- und Stallapotheken sowie in der Tierapotheke üblich ist. Das ägyptische Schwarzkümmelöl wurde bereits vor vielen hundert Jahren im Osten verwendet - heute ist es für niemanden überraschend, dass dieses öl in letzter Zeit so gut bekannt gemacht wurde.

Das Schwarzkümmelöl kann verschiedene Krankheiten verhindern oder lindern. Das ägyptische Schwarzkümmelöl ist dagegen sehr zu empfehlen. Schwarzkümmelöl enthält prostaglandins, die die unterschiedlichen Beanstandungen lindern, unter denen Menschen und Hunde leiden. Wichtig ist es, eine Lösung zu entwickeln, die auch im Hundealltag einsetzbar und leicht integrierbar ist.

Das ägyptische Schwarzkümmelöl kräftigt das Abwehrsystem, kann schmerzlindernd wirken und entzündungshemmend wirken. Bei Mensch und Hund gibt es jedoch noch weitreichendere Einsatzgebiete für dieses Öl: Der Hund reagiert mit der Freisetzung von Histamin, wenn er mit allergenen Substanzen in Kontakt kommt - dieser Prozess ist gleich. Das kann Schwarzkümmelöl.

Hunde erkranken zunehmend auch an dieser Erkrankung. Mit Schwarzkümmelöl (hier über das Futter) können Krankheitsattacken vermindert werden. Dieser Effekt des Öles ist seit Tausenden von Jahren bekannt und wird auch dann genutzt, wenn herkömmliche Arzneimittel nicht ausreichen. Schwarzkümmelöl hat wie beim Menschen eine wohltuende Auswirkung auf Hunde.

Für eine bessere Wundheilung kann man Schwarzkümmelöl auf die betroffene Stelle tupfen - hier sind Entkeimung und Behandlung in einem. Die Zecke wird immer mehr zum Ärgernis, ob für Menschen oder Hunde. Insbesondere die Zahl der Borreliose-Erkrankungen nimmt zu und die Sterblichkeitsrate durch diese Zeckenkrankheit zu.

Ein Häkchen wird rasch mitgenommen: Bei Spaziergängen durch Wälder und Wiesen haftet die Ziege am Haarkleid des Tieres und sieht bald nach einem warmen und trockenen Körperteil, wo sie in aller Stille ausbluten kann. Mit zunehmender Saugfähigkeit der Ziege wird sie umso gefährlicher:

Das Borreliengewebe wird mit dem Speicher von Häckchen durchgelassen. Häufig sind die Konsequenzen erst wenige Tage oder gar nicht mehr zu erkennen - die Ziege war letztendlich nicht mehr im Haarkleid zu sehen und fiel dann ab. In der Regel wird gar nicht wahrgenommen, dass eine Ziege überhaupt vorlag, da die typischen Rötungen der Schale durch das Haarkleid nicht ersichtlich sind.

Ein Regensburger fand nun 2014 heraus, dass sein Rüde keine Zecke mit nach Haus gebracht hat, nachdem er ihn mit Schwarzkümmelöl versorgt hatte. Ein paar Tröpfchen über dem Haarkleid hätten gereicht, um diesen Zeckeneffekt zu erreichen. Im Jahr 2015 gab es noch mehr Ticks als im Jahr 2014 - aber der gute Einfluss wurde auch im Jahr 2015 festgestellt.

Ähnlich wie Häkchen mögen auch Flöhen kein Schwarzkümmelöl. Dies ist eine echte Abwehrmaßnahme gegen die chemische Abwehr von Hundezecken. Schwarzkümmelöl kann bei Menschen auch als Zeckenschutz verwendet werden! Das Schwarzkümmelöl ist auch für Hunde mit der Haarpflege sehr interessant: Nur wenige Tröpfchen auf den Pinsel geben, schon leuchtet das Haar herrlich und ist zart.

Das Auftragen des Öles durch das Coating erhöht die Wirksamkeit, die durch die wenigen Wassertropfen über dem Feed erlangt wird. Das Schwarzkümmelöl ist sehr leicht zu dosieren: Ein Gramm Schwarzkümmelöl wird pro Kilo des Körpergewichts zugegeben. Die Anzahl der Tröpfchen wird am besten gemessen. Die Drops können über die Nahrung zugegeben werden - oder sie werden über einen Leckerbissen zugegeben und sind daher nicht mehr spürbar.

Wenn es um die Zecke und andere Schädlinge geht, genügen acht bis zehn Wassertropfen. Bei Hunden wird auch die äußere Einnahme neben dem Essen empfohlen. In der Regel lecken die Tiere das Fett durch die Pflege des Fells ab, was zu Leberinsuffizienz führt. Seien Sie vorsichtig mit Schwarzkümmelöl bei der Katze! Wir haben von dem Kollegen gehört, dass man besonders darauf achten muss, dass mehrmals mit Schwarzkümmelöl behandeltes Kätzchen an Leberinsuffizienz absterben kann.

Mehr über Schwarzkümmelöl hier.

Auch interessant

Mehr zum Thema