Schwarzkümmelöl gegen Diabetes

Das Schwarzkümmelöl gegen Diabetes

Erkrankungen, insbesondere Diabetes und Krebs. gegen Erkältungen und Grippe. Wirksam gegen MRSA und Helicobacter pylori. Kreuzkümmelöl gegen Diabetes - Ist Alkohol für Diabetiker tabu? Stimmt es, dass Blackkuemmeloel bei Allergien hilft?

Schwarzkreuzkümmel: Das Mittel gegen (fast) alles

Die unauffälligen, aber äußerst wirksamen Kerne vernichten sie, wirken gegen die Auswirkungen von chemischen Kampfstoffen, stimulieren die Regenerierung von sterbenden Beta-Zellen in der Bauchspeicheldrüse und doch wissen nur wenige von ihrer Entstehung. Die einjährige Blütenpflanze ist seit jeher für ihre heilenden Eigenschaften bekannt. Sie sind unter vielen unterschiedlichen Bezeichnungen bekannt, wie z.B. rumänischer Coriander, schwarzem oder Zwiebelkorn, vor allem aber als Schwarzkreuzkümmel.

Den ältesten Befund über die Anwendung von Schwarzkreuzkümmel gibt es aus Agypten. Schwarzkreuzkümmel ist in maurischen Kulturkreisen bekannt als der " Samen des Segens " Barbara S. Man sagt auch, dass der islamistische Protagonist Mohamed einmal von einem "Heilmittel für alles außer dem Tod" sprach. Das sind nur einige der Merkmale von schwarzem Kreuzkümmel.

Es mag überraschen, dass es so viel auf einmal kann, aber es ist nicht unüblich für Arzneipflanzen. Gelbwurz zum Beispiel, Forschung folgt, hat einen positiven Effekt auf über 600 Kranken. Schwarzkreuzkümmel wurde bei einer Vielzahl von Erkrankungen untersucht. Jeweils zwei g Schwarzkreuzkümmel pro Tag reduzieren den Nüchternzucker, die Insulin-Resistenz, fördern die Funktionen der Beta-Zellen und senken den HbA1c-Wert beim Menschen.

Schwarzkreuzkümmel ist bekannt für seine antikonvulsive Wirkung. Im Jahr 2007 wurde in einer Untersuchung mit epilepsiekranken Kinder gezeigt, dass Schwarzk?mmel-Extrakt die Anfallsaktivit?t signifikant mindern kann. Täglich 100 bis 200 mg Schwarzkümmel-Extrakt, 2-monatige Einnahme, scheinen den Druck bei leichten Bluthochdruck zu mindern.

Thymochinon, einer der Hauptbestandteile von Nigelasativa, funktioniert bei Tierversuchen besser als das Präparat Fluticason. In einer weiteren Humanstudie wurde nachgewiesen, dass gekochter Schwarzkümmel-Extrakt sehr wirksam gegen das Auftreten von asthmatischen Beschwerden ist. Zellstudien haben ergeben, dass Schwarzkümmel-Extrakt gegen kolorektalen Krebs bei Versuchstieren wirksam ist. Schwarzkreuzkümmel hat eine antibakterielle Wirkung, da er Methicillin-resistente Staphylokokken enthalten kann.

In einer Untersuchung mit 35 Süchtigen wurde gezeigt, dass Schwarzkreuzkümmel eine wirksame Langzeit-Therapie für Opiatabhängige ist. Wer versteht, wie sinnvoll Nutzpflanzen als Mittel gegen verschiedene Erkrankungen sein können, kann dadurch unerwünschte Nebeneffekte und kostspielige Arzneimittelinvestitionen einsparen.

Auch interessant

Mehr zum Thema