Schwarzkümmelöl gegen Pollenallergie

Kreuzkümmelöl gegen Pollenallergie

Ägyptisches Schwarzkümmelöl ist in dieser Situation das Mittel der Wahl, um die Qualen der Pollenallergie zu lindern. Schwarzkümmelöl ist auch ein hervorragendes Therapiemittel bei Pollenallergien! Das Schwarzkümmelöl wird auf einer Vielzahl von Hauttypen verwendet. Von einem Freund, dessen Nichte dieselbe Allergie hat, habe ich vor einem Jahr erfahren, dass das Schwarzkümmelöl sehr erfolgreich gegen die Pollenallergie wirkt.

Schwarzkümmelöl für Pollenallergie

Die Arbeitsgruppe für Immunschwäche (AI) rät zur Anwendung des Naturproduktes Frühblöl. Selbst ein allergischer Supergau "in diesem Sommer" sei die Warnung des österreichischen Lungenfacharztes Dr. med. Dr. Wolfgang Pfohl, Vorstandsmitglied der österreichischen Fachgesellschaft für Lungenheilkunde.

Sie können auch über Schwarzkümmelà lesen:

Schwarzkümmelöl wirkt gegen Heu-Fieber (nigella sativa)

Schwarzkümmel hauptsächlich wird im östlichen und östlichen Bereich kultiviert, wo genügend für das Wachstum zur Verfügung steht. Die Immunologin Dr. med. Dr. med. Peter Schöner heilte etwa 70% der 600 Patientinnen und Patienten, darunter neurodermitische und pollenallergische Erkrankungen, mit täglicher unter Schwarzkümmelöl (Quelle: PRISMAL, NIEMALS, INSGEN, 1997). Viele Menschen setzen auf die Wirkung von Schwarzkümmelöl gegen Heu-Fieber bei Frühling bzw. Spätwinter.

Schwarzkümmel ist das wohl am weitesten verbreitetste Heuschnupfenmittel in unserem Land. Profitieren Sie von den großartigen Effekten. Übrigens ist Schwarzkümmel auch im Sommer äusserst behilflich, da es die Schleimhäute durch die betroffene Trockenluft beruhigen kann. Der Effekt von Schwarzkümmel beginnt bereits nach wenigen Tagen, so dass man noch mit dem Einkommen anfangen kann, wenn man bereits an Heu-Fieber erkrankt ist.

Nützliche Naturstoffe gegen Heu-Fieber - vorbeugende & beruhigende Hinweise & Hinweise

Man nennt es auch Pollinose, saisonal bedingte Allergien oder Pollen-Rhinopathie. Sie ist eine Allergieerkrankung, die auf einer Hypersensibilität gegenüber Proteinen von bestimmten Blütenstaubarten aufbaut. Der Blütenstaub gelangt während der Blütenzeit einiger Gras- und Baumarten in die Lüfte. Bei Menschen mit Heu-Fieber treten häufig so genannte Kreuzallergie-Allergien gegen andere Proteine, zum Beispiel aus der Nahrung, auf.

Allergie, wie z. B. Heu-Fieber, wird dadurch verursacht, dass der Körper von überempfindlichen Menschen unbedenkliche Stoffe wie z. B. Blütenstaub als gefährliche Stoffe einordnet. Sie bilden gegen diesen Stoff Immunoglobuline und werden dadurch sensibilisiert.

Äußerlich wird das belebende Hydrolate bei Viruserkrankungen wie Fieberbläschen oder Schindeln sowie zur Reinigung der Gesichtshaut als Gesichtstonikum eingesetzt. Das Schwarzkümmelöl hat eine starke antiallergische und antihistaminische Wirkung. Es ist mit seinem gegen bronchiale Krämpfe wirksamen Bestandteil Nigellone ideal gegen allergiebedingte Atemwegserkrankungen. Auch in den Vereinigten Staaten haben Untersuchungen gezeigt, dass Schwarzkümmelöl eine sehr regulierende Wirkung auf das Abwehrsystem hat.

Schwarzkümmelöl ist für Kleinkinder ab 3 Jahren gut verträglich. Inhalieren mit Heu -Fieber und Asthma: - 1 EL Schwarzkümmelöl mit 1 l heissem (aber nicht mehr kochendem) Nass.

Brustbereich reibt: ca. 1 TL Bio-Schwarzkümmelöl mit 1 Tröpfchen ätherisches Myrteöl ct. Die folgenden ätherischen öle im Verbindung mit Heu-Fieber und allergische Pollenreaktionen werden ebenfalls in der Fachliteratur erwähnt. Sie sollten präventiv in die tägliche Körperpflege einbezogen werden, z.B. in Gestalt von Trockeninhalationen, Einsatz in der Parfümlampe, als Körper-, Bade-, Dusch- und Haarwaschmittel, Fußbäder und vieles mehr!

Zederöl hat eine starke epithelisierende, wundheilende, antiallergische, antihistaminische Wirkung; Einsatz bei Verletzungen, Cellulite, Lungenentzündung, allergischer Rhinitis usw. Kanuöl hat eine antiallergische, entzündungshemmende, schmerzlindernde, dekongestive, hautpflegende, das Abwehrsystem stabilisierende Wirkung; Einsatz bei Schmerzzuständen, allergische Hautreaktion, Atemwegserkrankungen, Immunodefizienz etc. a) Echte Melissenöle haben eine starke antivirale, entzündungshemmende, beruhigende, einschläfernde, schmerzstillende und regulierende Wirkung auf das Abwehrsystem; Verwendung bei Herzrhythmusstörungen (pur!), Angstzuständen, Schlafschwierigkeiten, Nervositäten, Pollenallergien, etc.

Natürlich reines Myrteöl hat eine antiallergische, antiinfektiöse, hautpflegende, hautstraffende Wirkung; regelt die Abwehrkräfte; Einsatz bei Nasennebenhöhlen- und Bronchialkatarrh, Stenosen, Anästhesie, Erkältungskrankheiten usw. Eine feuchte Inhalation hat eine reinigende Wirkung auf die Atmungsorgane, der Feuchtigkeitsdampf (ideal mit Meeressalz und ausgesuchten essentiellen Ölen) benetzt die Atmungsorgane und die Atmungsorgane. Bei dieser einfachen Zubereitung 1-2 Esslöffel Meeressalz mit 1-2 Tröpfchen ätherisches öl gut verrühren und dieses gewürzte Speisesalz in 1-2 l kochendem Salzwasser zugeben.

Die ätherischen öle haben eine antiallergische und beruhigende Wirkung, und der Dampf hat auch eine positive Wirkung auf die Schleimhaut. Als hausgemachtes Salz ca. 50 g Meeressalz mit 5-8 Tröpfchen ätherisches ÖI pro Wanne nach Absprache. Daher ist es prädestiniert für die Behandlung von Heu-Fieber! Trockene Inhalation: 1-2 Tröpfchen Schutzengel-Duftmischung auf ein Tuch oder ein Stück Wollfilz legen und einatmen.

Ungefähr 8 Woche vor der Pollenzeit sollte das "Anti-Schnief-Spray" regelmässig verwendet werden, da Dekolleté-Spray, Halsbandspray, Zimmerspray,.... besonders die enthaltenen Senquiterpene und Senquiterpinole eine sehr regulierende Wirkung auf das Abwehrsystem haben. Reines natürliches Rosenwasser wird bei der Dampfdestillation aus ätherischen Rosenölen hergestellt. Hydrolate beinhaltet die in Wasser löslichen aktiven Inhaltsstoffe der Pflanzen, ist mild für Babys und wird für die Säuglingspflege, für die Gesichtsbehandlung, während der Trächtigkeit, in der Geriatrie, für empfindliche Menschen und vieles mehr verwendet.

Organisches Rosenwasser hat eine antibakterielle, schmerzstillende, juckreizstillende Wirkung und einen zarten Rosenduft. Geeignet für die Reinigung des Gesichts (entfernt Feinstaub, Feinpartikel und Pollen).

Mehr zum Thema