Schwarzkümmelöl Gesicht

Kreuzkümmelöl Gesicht

Das Schwarzkümmelöl soll gegen Hautunreinheiten helfen und das tut es auch. Bei Jugendlichen in der Pubertät ist es ganz normal, dass sich Pickel im Gesicht ausbreiten. Das Schwarzkümmelöl kann für Gesicht, Körper, Haare und Nägel verwendet werden. Echter Schwarzkümmel (Nigella sativa), oft nur Schwarzkümmel genannt, ist eine Pflanze aus der Familie der Hahnenfußgewächse (Ranunculaceae). In dieser meist chronischen Hauterkrankung treten viele Mitesser und kleine rote Flecken im Gesicht und Dekolleté auf.

Kreuzkümmelöl

Schwarzkümmelöl (Nigella arvensis) ist eines der wirkungsvollsten natürlichen Mittel mit antibakterieller, antiviraler, antifungaler und stärkender Auswirkung auf das Abwehrsystem. Bereits seit 1964 weisen mehrere Untersuchungen die gesundheitsförderliche Wirksamkeit von Schwarzkümmelöl nach. Ein hocheffektives Mittel ist der "echte Schwarzkümmel", der bereits an der Berlin Carité und in den Labors der US-Krebsforschung erforscht wurde.

Forscher des Laboratoriums für Krebsimmunbiologie im US-Bundesstaat Südcarolina haben festgestellt, dass echter schwarzer Kreuzkümmel die Tätigkeit neutrophiler Körnerzellen stimuliert. Vor mehr als 10 Jahren hat der Immunkundler Dr. med. Dr. Peter Schöner den schwarzen Kreuzkümmel in der Bundesrepublik bekannt gemacht. Wenn Sie noch nie von "echtem Schwarzkümmel" gesprochen haben, dann sicher deshalb, weil dieses Würzmittel in den Ländern der westlichen Industrie kaum oder gar nicht verwendet wird.

Die anti-entzündliche und immunstärkende Wirksamkeit von Schwarzkümmelöl ist seit vielen Jahrzehnten bekannt. Dass Schwarzkümmelöl eine wohltuende Kraft zur Kräftigung des Organismus bei Krebserkrankungen ist, wurde in vielen wissenschaftlichen Untersuchungen belegt. Qualitativ hochstehendes Schwarzkümmelöl kann in unserem Geschäft gekauft werden! Schwarzkümmelöl kann bei den nachfolgenden Erkrankungen und Leiden eingenommen werden::

Das Schwarzkümmelöl sollte ausschliesslich kalt gepresst und aus kontrolliertem biologischen Landbau stammen. Zur Stärkung des Immunsystems und als allgemeine Vorsichtsmaßnahme oder gegen bestehende Leiden sollte man einen halben Esslöffel Schwarzkümmelöl (vorzugsweise vor oder zu den Mahlzeiten) 2-3 mal am Tag für ca. 3 - 6 Monaten einnehmen.

Sie können dem Verband auch einige Tröpfchen Schwarzkümmelöl mit empfohlenem Hanf- Öl, kaltgepresstem Öl oder vorzugsweise frischen Leinsamenöl zugeben. Zur äußerlichen Verwendung sollte das kalt gepresste Schwarzkümmelöl unmittelbar auf die betroffene Hautpartie aufgetragen werden. Schwarzkümmel-Öl kann auch bei Psoriasis und Psoriasis eingesetzt werden.

Bei schwangeren Frauen sollte kein Schwarzkümmelöl eingenommen werden. Ähnlich wie alle essentiellen Pflanzenöle haben auch die höheren Gehalte eine möglicherweise abortive Auswirkung. Vor dem Zubettgehen die Augenlider mit Schwarzkümmelöl sanft einmassieren. Geben Sie auch einen halben Löffel Schwarzkümmelöl in einen 1/4 l Möhrensaft und nehmen Sie es zwei Mal am Tag. Aschenbecher: Kochendes Heißwasser mit einem Löffel Schwarzkümmelöl mischen und den Wasserdampf einatmen.

Sie sollten auch Ihre Brüste und Ihren Nacken drei Mal am Tag mit Schwarzkümmelöl einmassieren. Zuckerkrankheit: Nehmen Sie einen halben Löffel Endivien- und Bockshornkleesamen. 5 Tröpfchen Schwarzkümmelöl zugeben und auftragen. Diarrhöe: Einen TL des Anises, der Pfefferminze, des Zimts und einen halben Löffel des unraffinierten Salzes mit 6 Kardamomkernen auf einen l des Wassers geben und wie Tees vorbereiten.

Jede zweite Std. trinken Sie ein Halbgläser dieses Tee mit 5 Tröpfchen Schwarzkümmelöl. Darmwürmer / Bandwürmer: 5 Tröpfchen Schwarzkümmelöl und 10 Tröpfchen Weinessig in eine Schale PURE Water geben. Am ersten Tag geben Sie einen Tröpfchen Schwarzkümmelöl in Ihr rechtes und am zweiten Tag einen Tröpfchen in Ihr nasenlöcher.

Nehmen Sie 10 Tröpfchen Schwarzkümmelöl mit etwas Bienenwachs ein. Gedächtnis: 10g Pfefferminz mit einem Gläschen aufkochen. 10 Tröpfchen Schwarzkümmelöl und einen Löffel Bienenhonig hinzufügen. Ekzeme / Ausschlag & Flechte: Massieren Sie die betroffenen Bereiche mit Schwarzkümmelöl ein. Nehmen Sie auch 10 Tröpfchen Schwarzkümmelöl mit einem Löffel des Honigs einmal im Jahr.

Adipositas: Psychische Krankheiten & schwache Nerven: Bei psychischem Stress, nervöser Anspannung und körperlicher Erschöpfung werden 5 Tröpfchen Schwarzkümmelöl mit einem Löffel des Honigs oder einem (vorzugsweise frisch gepressten) Fruchtsaft verwendet. 25g Henna-Blätter übernachten in einem Wasserglas einweichen. Morgens das Nass filtern und einen Esslöffel des Honigs und einen Teelöffel Schwarzkümmelöl hinzufügen.

Nehmen Sie diese einmal pro Tag für 15 Tage in Folge. Katarakt: Fügen Sie einen Tröpfchen Schwarzkümmelöl zu den Lidern hinzu, dies ist in den frühen Stadien des Katarakts von Vorteil. In lauwarmem, reinem Salzwasser mit 5 Tröpfchen Schwarzkümmelöl. Gehirnhautentzündung: Nehmen Sie zwei Mal am Tag einen Teelöffel Schwarzkümmelöl mit dem Fruchtsaft einer Bio-Zitrone ein.

Cancer: Fügen Sie einen Teelöffel Schwarzkümmelöl zu einem Glass Karottensaft hinzu, und zwar zwei Mal täglich. In ausgewogenen Mengen Ingwer- und Fruchtessig mischen und jeden Morgen auf die betroffene Stelle auftragen und am Abend mit Schwarzkümmelöl einmassieren. Leber-Schwäche: 10 g Waldholunder in einem Wasserglas für 24h einweichen.

Filtern Sie das Nass und nehmen Sie es nach Zugabe von 5 Tröpfchen Schwarzkümmelöl ein. Bauchschmerzen: Trinken Sie ein Gläschen lauwarmer pflanzlicher Milch mit 10 Tröpfchen Schwarzkümmelöl und einer Messerspitze Speisesalz. Magenbeschwerden/ Sodbrennen/ Verdauungsstörungen: Trinken Sie ein Gläschen heisse Gemüsemilch vermischt mit einem Halblöffel Schwarzkümmelöl und einem Löffel Honigs. Mit Schwarzkümmelöl die schmerzhaften Bereiche leicht einmassieren.

Nehmen Sie auch einen halben Esslöffel Schwarzkümmelöl mit einem Esslöffel Honige. Mischen Sie 5 Tröpfchen Schwarzkümmelöl mit 5 Teelöffeln Wasser und trinken Sie einmal im Jahr. Mischen Sie zwei Tröpfchen Schwarzkümmelöl in die Esche und geben Sie es in die Nasenspitze. Earache: Einen Tröpfchen Schwarzkümmelöl in das kranke Ohreinlauf.

Hicks: Nehmen Sie einen Teelöffel Schwarzkümmelöl mit etwas Fett. Wunderschönes Gesicht & saubere Haut: 5 Tröpfchen Schwarzkümmelöl im Zitronensaft. Tragen Sie dies jeden Morgen auf Gesicht und Hand auf. Waschen Sie sich das nach zehn Min. mit lauwarmem Salzwasser ab. Nehmen Sie zwei oder drei Esslöffel dieser Creme nach Zugabe von 10 Tröpfchen Schwarzkümmelöl und tragen Sie sie auf den Nacken auf.

Säure & Geschwüre: 10 Tröpfchen Schwarzkümmelöl in zwei Esslöffel des Honigs geben und täglich einnehmen. 2 TL des Zuckers und des Fruchtessigs mischen, 5 EL Schwarzkümmelöl zugeben und einnehmen. Langsamkeit & generelle Schwäche: Trinken Sie jeden Morgen vor dem Fruehstueck 10 Tropen Schwarzkümmeloel mit einem Glass frischem Saft.

Nach dem Mischen der selben Menge Schwarzkümmelöl mit Senf- und Rattanjotöl einen einzigen Tropfen des Gemisches zwei Mal am Tag in das befallene Ohr träufeln. 10 Tröpfchen Schwarzkümmelöl und einen TL des Honigs in eine Schale Vollmilch geben. Vitamin E (Hautkrankheit, Weißpünktchenkrankheit, auch Kontrollhaut genannt): Schwarzkümmelöl zwei Mal am Tag auf die betroffenen Zonen auftragen.

Obstipation: Einen Esslöffel Senna-Blätter und Schwarzkümmelöl in ein heißes Milchglas geben und vor dem Schlafengehen trinken. Frühes Ergrauen: Mischen Sie Schwarzkümmelöl mit Kokos- und Neem-Öl in gleicher Menge und verwenden Sie es täglich für Ihr Fell. Schwacher Haarwuchs & Haarausfall: Die Anwendung von Schwarzkümmelöl, zwei- bis drei Mal pro Woche, verhindert den Haarverlust und lässt ihn anhalten.

Geschlechtsschwäche: mahlen und mischen Sie die Samen von Wurst und Gartenkresse in gleicher Menge. Nehmen Sie einen Löffel dieses Pulvers, fügen Sie 10 Tröpfchen Schwarzkümmelöl und einen Löffel Bienenhonig hinzu und trinken Sie es nach dem Mischen mit einem Gläschen pflanzlicher Milch. Magenschwäche: Kümmel, schwarzer Paprika und Speisesalz in gleicher Menge mahlen und mischen. Nehmen Sie einen TL dieses Pulvers mit 10 Tröpfchen Schwarzkümmelöl in ein frisches Apfelsaftglas, und trinken Sie es einmal am Tag.

Benommenheit und Kopfschmerzen: Nehmen Sie 5 Tröpfchen Schwarzkümmelöl mit Jogurt, drei Mal am Tag. Massieren Sie die schmerzenden Bereiche mit Schwarzkümmelöl ein. Fügen Sie 3 EL Bienenhonig & 2 TL Schwarzkümmelöl zu. Mischen Sie 2 Tröpfchen Schwarzkümmelöl und Sennöl mit dem Pulver und reiben Sie es auf Ihre Zähnen und Ihr Zahnfleisch. 2.

Auch interessant

Mehr zum Thema