Schwarzkümmelöl haut Haare

Kreuzkümmelöl enthäutet Haare

Das Schwarzkümmelöl - das Elixier für schöne Haut und Haare. Wie wirkt Schwarzkümmel auf unsere Haut? Neemöl eignet sich auch als kosmetischer Zusatz für die Haar- und Hautpflege! Applikationen für Haut und Haar. Das Beta-Carotin (der Vorläufer von Vitamin A) ist extrem wichtig für die Schleimhäute, das Sehvermögen, die Haare, die Haut, den Zellschutz und das Immunsystem!

Schwarzer Kreuzkümmel für schönes und gesundes Haar

Diejenigen, die ihr Haar regelmässig mit schwarzem Kreuzkümmel versorgen, können es dauerhaft auffrischen. Doch wie soll man mit Schwarzkreuzkümmel gestresstes Haar wieder auffrischen? Die gesundheitsfördernde Wirkung wird durch die zahlreichen Inhaltsstoffe des Schwarzkümmels erreicht. Dabei ist zu beachten, dass Schwarzkümmelöl* vorwiegend in der Pflege verwendet wird.

Insgesamt bietet Schwarzkreuzkümmel die ideale Kombination von Nährstoffen für das gesunde Fell. Egal ob sprödes, ausgetrocknetes, dünnes oder schwaches Fell bis hin zu Haarentfernung - Schwarzkümmelöl reduziert und behebt eine Vielzahl von Haarproblemen. Schwarzkreuzkümmel kann sowohl intern als auch extern verwendet werden. Für die äußerliche Verwendung werden einige wenige Tröpfchen Schwarzkümmelöl sofort nach dem Shampoonieren auf die Haut geträufelt.

Das Schwarzkümmelöl kann zur Erleichterung der Behandlung auch ganz leicht in das oft benutzte Haarwaschmittel eingemischt werden. Der Effekt wird nicht beeinträchtigt. Für den internen Gebrauch können Öle, Tröpfchen oder Kapseln* mit schwarzem Kreuzkümmel eingenommen werden. Egal für welche Ausführung man sich entschieden hat, die regelmässige Einnahme über einen langen Zeitabschnitt ist im Schwarzkümmelbereich für das Haar immer von Bedeutung.

Denn nur so lässt sich der erwünschte Effekt erzielen. Worauf ist beim Einkauf von Schwarzkreuzkümmel zu achten? Empfehlenswert ist vor allem das rein ägyptische kaltgepresste Schwarzkümmelöl*. Vergleichbare Beiträge zu diesem Thema: Welche Auswirkungen hat Schwarzkreuzkümmel auf unsere Haut?

Schwarzkümmelöl: pflegt und schützt das Haar

Wenn Sie Schwarzkümmelöl für Ihr Fell verwenden, können Sie Ihr Fell stärken und pflegt. Mehr zur kosmetischen Verwendung und Wirkungsweise von Schwarzkümmelöl. Schwarzkümmelöl kann für das Fell so kostbar werden, weil es aktive Inhaltsstoffe wie Beta-Carotin, Folsäure, Selbstheilungskräfte, Biotine enthält. Beta-Carotin kann die Haarzellerneuerung anregen, indem es im Organismus in Vitamine umwandelt.

Folicsäure und Salbei fördern den Haarwuchs. Schwarzkümmel-Öl kann daher dem Organismus helfen, das Haar gesünder und glänzender zu machen. Es kann sowohl intern als auch extern verwendet werden. Nach dem Waschen einige Tröpfchen auf Gesicht, Wurzeln und Tips auftragen. Schwarzkümmelöl können Sie auch mit Ihrem Haarwaschmittel für die regelmässige Haarentfernung anrühren.

Auch im Inneren wirkt sich das Fett positiv auf das Fell aus. Schwarzkümmelöl ist aber auch in Kapselform zu haben. Es ist zu berücksichtigen, dass eine regelmässige Einnahme über einen langen Zeitabschnitt - etwa drei bis sechs Monaten - erforderlich ist, bevor die Einwirkung eintritt. Das ägyptische Schwarzkümmelöl wird auch wegen seiner vermeintlichen Wirksamkeit gegen Haarverlust verwendet.

Eine Kopfhautmassage soll vor allem den Wachstum der Haare begünstigen. Ein paar Tröpfchen Öl auf die Haut auftragen und in langsame, kreisende Bewegung für ca. 15 Min. einmassieren. So wird die Blutzirkulation der Haut angeregt und dadurch belebt. Nur dann wird das Schwarzkümmelöl für die Haare mit lauwarmem Salzwasser ausspült.

Achten Sie schon beim Einkauf auf die richtige Menge, denn nur sauberes, kalt gepresstes Schwarzkümmelöl kann seine ganze Kraft ausspielen. Schwarzkümmelöl sollte immer an einem kühlen und dunklen Ort aufbewahrt werden, damit seine Heilwirkung nicht beeinträchtigt wird.

Auch interessant

Mehr zum Thema