Schwarzkümmelöl Hund Dosierung

Kreuzkümmelöl Hund Dosierung

Weitere Informationen über die richtige Anwendung und Dosierung. Angaben zur Wirkung & Dosierung hier. Leider gibt es keine Angaben zur genauen Dosierung. Die Anwendung des Öls ist einfach und auch die Dosierung ist einfach. Das Schwarzkümmelöl kann für Ihren Hund immunstärkend sein ?

Hier erfahren Sie mehr über Schwarzkümmelöl für Hunde.

Schwarzk?mmel?l ist f?r den Hund geeignet.

Der vielseitige Wirkstoff in Schwarzkümmelöl kommt nicht nur Menschen, sondern auch Tieren zugute. Hundebesitzer sollten immer kaltgepresstes Schwarzkümmelöl als unkomplizierte natürliche Heilmittel in ihrem Arzneischrank haben. In den vergangenen Jahren haben Forscher im Detail gezeigt, was die traditionellen Heiler im Osten schon lange wissen: Die innere und äußere Applikation von Schwarzkümmelöl verhindert viele Leiden oder kann sie mildern oder sogar ausheilen.

So ist Schwarzkümmelöl im Unterschied zu z. B. Tee-Baumöl trotz seines Gehaltes an essentiellen Fettsäuren auch volltierverträglich. Schwarzkümmelöl, das über einen langen Zeitabschnitt aufgenommen wird, regelt das Abwehrsystem und verzögert die Freisetzung von Histaminen, die Allergiesymptome hervorrufen. So sind viele Hunden zum Beispiel gegen gewisse Inhaltsstoffe in ihrem Essen, aber auch gegen Flohbisse, Scherben oder Blütenstaub allg.

Das Prostaglandin in Schwarzkümmelöl hat eine ausgleichende Funktion und kann das Lebewesen oft von Atemnot oder Jucken erlösen. Wenn der Hundehalter die Behandlung auf natürlichem Wege fördern will, gibt er über das Essen auch Schwarzkümmelöl. Die Zutat Thymokinone hat offenbar eine regulierende Funktion. Schwarzkümmelöl ist seit Tausenden von Jahren für seine wohltuende Wirksamkeit bei der Behandlung von Krampfanfällen bekannt.

In einer indischen Untersuchung aus dem Jahr 2011 wurde bei Kleinkindern bewiesen, dass die Aufnahme von Schwarzkümmelöl die Anfallshäufigkeit auch in solchen Situationen verringert, in denen herkömmliche Arzneimittel nicht ausreichen. Auch bei rheumatischen Arthritiserkrankungen ist die antiinflammatorische und schmerzstillende Wirksamkeit von Schwarzkümmelöl seit langem erprobt. Bei älteren Hunden mit entarteten Muskel- und Skeletterkrankungen kommt Schwarzkümmelöl zum Einsatz: Es lindert nicht nur Schmerz und Entzündungen, sondern kräftigt auch das Abwehrsystem.

In der Regel wird die angestrebte Dosierung von Schwarzkümmelöl - als Daumenregel 1 Milligramm pro Kilogramm Gewicht - in Hundeleckereien "verpackt" oder als Futterkapsel beigemischt - in der Regel ohne Probleme akzeptiert. Um Schädlingen vorzubeugen, sind 8 bis 10 Öltropfen im Wasser des Tieres ausreichend. Ein paar Tröpfchen sind ausreichend für die äußere Einnahme.

Bei Hunden, die regelmässig einige wenige Tröpfchen Schwarzkümmelöl im Essen oder im Wasser bekommen, sind Flöhe und andere Krankheiten wesentlich seltener. Außerdem bleibt das Wasser oder die Nahrung lange haltbar, weil sich Schimmelpilze oder Keime langsam ausbreiten. Ein Ekzem wie z. B. ein oberflächliches Hautleiden heilt rascher, wenn man Schwarzkümmelöl auf die freien Zonen aufträgt. Bei regelmässigem Gebrauch verleiht ein Tröpfchen Schwarzkümmelöl auf der Bürste ein seidig schimmerndes Haarkleid.

Auch interessant

Mehr zum Thema