Schwarzkümmelöl Leberschäden

Leberschäden durch Schwarzkümmelöl

ist antidiabetisch und insulinsensibilisierend; es schützt die Leber und die Nieren. Die Aussage, dass Schwarzkümmelöl eine toxische Wirkung auf die Leber haben soll. Die Öle werden durch die Leber des Hundes abgebaut. Der Hund muss aber auch ätherische Öle über die Leber abbauen.

Nebeneffekte und Risiken von Schwarzkreuzkümmel

Schwarzkümmel-Öl als Bedrohung? Weil Schwarzkümmelöl auch als Medikament verwendet wird, sollte man auf mögliche Nebeneffekte oder gar Gesundheitsrisiken hinweisen. Bisher wurden bei der Verwendung von Schwarzkümmelöl keine Akutnebenwirkungen beobachtet. Nur wenn das Öl direkt entnommen wird, können nur sehr wenige Menschen rülpsen. In einer Untersuchung wurden der Ratte größere Anteile Schwarzkümmelöl verfüttert.

Auch bei diesen Patienten wurden keine funktionellen Veränderungen der Nieren oder der Haut bemerkt. Man konnte nur feststellen, dass die unmittelbare Aufnahme der Pflanzen in höherer Dosierung eine leicht toxische Wirkung hat. Weil Schwarzkümmelölkapseln ein Verarbeitungsprodukt sind, das weltweit etwas anders produziert wird, können bei diesen Präparaten Nebeneffekte auftreten.

Direktöl hat keine weiteren Inhaltsstoffe, so dass Sie nur die Auswirkung des Öles annehmen können. Es ist immer empfehlenswert, die Gebrauchsanweisung zu lesen. Bei unseren Untersuchungen konnten wir keine Anzeichen von Interaktionen nachweisen. Doch da die Wechselwirkung mit Schwarzkümmelöl noch wenig erforscht ist, muss dies nicht unbedingt sicher sein.

Allerdings sind Interaktionen mit herkömmlichen Arzneimitteln und anderen Nahrungsmitteln sehr selten. Es gibt keine konkreten Angaben über die Aufnahme großer Anteile von Schwarzkümmelöl während der Trächtigkeit. Weil das öl jedoch zu einem kleinen Teil aus essentiellen ölen zusammengesetzt ist und während der Trächtigkeit vermieden werden sollte, ist es empfehlenswert, es nicht während der Trächtigkeit zu verwenden.

Auch andere Komponenten wie Sterine, Alkali und Tannine werden verdächtigt, zu viel Arbeit zu verursachen. Weil die Patientin bis zum 7. Schwangerschaftsmonat sehr empfindlich ist, sollte Schwarzkümmelöl nie zuvor genommen werden und am besten vollständig aus der Nahrung entfernt werden. Toxizität von Toxizität von Nigella und Chronique de l'sativa.

Der echte ägyptische Kreuzkümmel, auch bekannt als Napoleonöl, ist besonders bekannt für sein Öl.

Schwarzkümmel-Öl gegen die Zecke - eine Ergänzung

Ein Freund sagte mir kürzlich, dass zu viel Schwarzkümmelöl für die Leber des Tieres giftig sein kann - das hätte sie wohl mitbekommen. Jetzt kann ich Ihnen mitteilen, dass ich seit Juli 2014 das ÖI in das Essen meiner beiden Catalanischen Hirtenhunde gemischt habe und es beiden gut geht. Dies ist das Ergebnis: Laut der Tierärztin, die in meinem Nachbardorf Hohestaufen trainiert, sind die von mir verabreichten Beträge (sechs bis acht Tröpfchen pro Tag / mit einem 18 bis 25 Kilogramm schweren Hund) vollkommen harmlos.

Doch bis ich diese Information hatte, gab ich - wie gesagt, der immer übergeschützte und manchmal sogar überdrehte Hundehalter - meinen Tieren nur einmal pro Woche/r kein Schwarzkümmelöl mehr. Dann nur noch drei bis vier Mal täglich oder alle zwei Tage, also weniger als die Hälfte der anderen Rationen.

Dazu füge ich dem Mantel vor jedem Gang das Fett hinzu. Sie werden nicht glauben, wie erstaunt ich war, dass ich mit weniger Fett in der Nahrung und regelmässig vor dem Gang Schwarzkümmelöl im Mantel viel bessere Resultate erzielt habe. Seither haben die beiden sogar NULL-Zecken im Pelz. Also: Wer ist auch schon über eine andere Behauptung oder Information gestoßen, die eine Gefährdung der Leber-Vergiftung bei Einkommen von Schwarzkümmelöl über die Fütterung vorhersagt.

Oder, wer sich wie ich immer sorgt, immer alles richtig machen will und der Rüde nur gut, nein - nur das Allerbeste - reduziert die Verabreichung von Schwarzkümmelöl über das Essen und gibt es statt dessen regelmässig vor dem Gang ins Haar - funktioniert auch! Oh ja, ich trinke normalerweise drei Tröpfchen Schwarzkümmelöl in meine Hände, reibe es in meine Hände und trage es dann auf den Mantel von Paul und Elisabeth auf.

Fazit: Für mich und meine beiden Plüschtiere ist Schwarzkümmelöl als natürliches Zeckenschutzmittel bestens geeignet.

Mehr zum Thema