Schwarzkümmelöl Wirkung haut

Kreuzkümmelöl-Effekt Haut

Lesen Sie mehr über die Wirkung und die richtige Anwendung. Indikationen und Wirkungen von Schwarzkümmelöl. Das Schwarzkümmelöl ist ideal für die Pflege empfindlicher Haut. Mehrere Wirkmechanismen wirken sich hier positiv aus. Der Schwarzkümmel (Nigella sativa) als Allheilmittel.

Schwarzkümmel-Öl für die Haut

Betroffene wissen oft nicht, wie sie sich selbst bei Erkrankungen wie verschiedenen Hautreizungen, Psoriasis, Aknen, Neurodermitis bis hin zu Hautreizungen und -ausschlägen unterstützen können. Hauterkrankungen haben oft komplizierte, schwierig zu identifizierende physische oder psychische Gründe, die in der Psychotherapie vernachlässigt werden und daher nur vordergründig aufbereitet werden. Bei aggressiven Medikamenten und Cremes tritt teilweise nur eine temporäre Verbesserung ein, oft sind unerfreuliche Nebeneffekte die Folgen der Einnahme.

Bei Schwarzkümmelöl haben die Betreffenden die Möglichkeit eines natürlichen Heilmittels, das in der Behandlung unterschiedlichster Hauterkrankungen mit Erfolg eingesetzt wird. Eine Vielzahl von Untersuchungen zeigt, dass die Aufnahme von Schwarzkümmelöl aufgrund der vielen darin vorhandenen ungesättigte Säuren und des im Organismus durch die Bildung von Linolsäure und Gamma-Linolensäure gebildeten Prostaglandins 1 zu einer dauerhaften Angleichung des ganzen physikalischen Haushaltes beiträgt.

Hauterkrankungen wie z. B. Acne oder Neurose sind oft eine Konsequenz des mangelnden internen Gleichgewichtes und können mit Schwarzkümmelöl gut geheilt werden. Das Schwarzkümmelöl hat antibakterielle und entzündungshemmende Wirkung und verhindert die Entwicklung von zerstörerischen Erregern. Bei Störungen der Talg- und Schweissdrüsen, die häufig für Hauterkrankungen zuständig sind, ist Schwarzkümmelöl für seine balancierende Wirkung bekannt.

Schwarzkümmelöl hat sich auch in der äußeren Pflege bestens bewährt. Für die Pflege der Haut. Wird die betroffene Hautpartie regelmässig mit Schwarzkümmelöl getupft, so wird die Wundheilung von Hauterkrankungen weiter vorantreiben. Das Schwarzkümmelöl unterstützt durch seine exzellenten antiinflammatorischen Wirkungen eine gelungene Kombination. Das Jucken, das oft das grösste Übel bei Hautausschlag, Ekzem oder Neurodermitis ist, wird mit Schwarzkümmelöl rasch abklingen.

Schwarzkümmelöl eignet sich auch sehr gut zur Versorgung kleinerer Schäden. Schwarzkümmelöl hat durch seine essentiellen Bestandteile entschlackende Wirkung und fördert die schnelle Abheilung. Reines Schwarzkümmelöl, welches unmittelbar auf die betroffene Stelle aufgebracht wird, sorgt so für eine hervorragende Wundpflege. Besonders bekannt ist, dass Schwarzkümmelöl von den beiden Kindern als bevorzugte Kosmetik verwendet wird, um ihre Haut fest und jugendlich zu halten.

Das in Schwarzkümmelöl enthaltene Hautvitamin Beta-Carotin, die Vitamine B 2, B 6, B 6, B 6, C und E sowie das in Schwarzkümmelöl enthaltene Biozinn und Zinn stimulieren die Zellenerneuerung, fördern eine gute Blutzirkulation und beleben die Haut. Die Verwendung von Schwarzkümmelöl sorgt nicht nur für eine schnelle Linderung von Hautkrankheiten, sondern auch für eine gesunde und saubere Haut auf lange Sicht.

Auch interessant

Mehr zum Thema