Schwarzkümmelöl Zecken menschen Dosierung

Kreuzkümmelöl Zecken Humandosierung

Das Schwarzkümmelöl hat viele gute Inhaltsstoffe, die sich nicht nur positiv auf den Menschen auswirken, sondern auch uns Menschen imitieren. Die Dosierung und Anwendung von Schwarzkümmelöl gegen Zecken bei Katzen und Hunden kam zu dem Schluss, dass Schwarzkümmelöl wahrscheinlich eine abschreckende Wirkung auf Zecken hat. Auch in Studien am Menschen finden sich Prozesse.

Schwarzkümmelöl nativ

Weil die fortwährende Entfernung von Schädlingen langwierig und zeitaufwendig ist und auch Erkrankungen auslösen kann, ist es sinnvoll, zum Schutz des Hundes vorzubeugen. â??Wer jedoch sorgfÃ?ltig mit der Tiergesundheit umzugehen möchte, kann mit nativem Schwarzkümmelöl gegen Zecken Heilmittel herstellen, ohne die Gesunderhaltung des beliebten Vierbeiner zu gefÃ?hrden!

Die meisten Hundehalter gehen immer noch davon aus, dass Zecken am meisten von Frühjahr bis Oktober auftauchen. Inzwischen haben sich aber viele Zeckenarten in unseren Gebieten ausgebreitet, die das ganze Jahr über tätig sind und den Rüden bedrohen können. Nicht nur die Erkrankung der Lyme ist durch einen Tick Biss übertragbar.

Krankheitsbilder wie die Kinderkrankheit Babesiosis, die befürchtete Hunde-Malaria, können ebenfalls weitergegeben werden. Zecken können noch viele andere Erkrankungen auslösen. Denn Zecken brauchen während ihres Lebens drei Wirtstiere. Wenn die Nixe den Winterschlaf überlebt, sieht sie sich im Frühjahr einen neuen Gastgeber an, lutscht sich völlig aus und bricht ab.

Nur dann wird sie zur Ziege und suchen einen grösseren Gastgeber, z.B. einen Hunde, ein Pferd oder andere Lebewesen und auch Menschen. Damit ist der Mensch und der Mensch der dritte Gastgeber und alle Erkrankungen der bisherigen Gastgeber können auch von der Hündin auf den Menschen und den Zecken übertragen werden.

Jedoch werden die Erkrankungen nicht unmittelbar nach dem festen Saugen weitergegeben. Bis zur Übertragung der Erkrankungen kann es mehrere Wochen oder Tage in Anspruch nehmen. Zecken sollten daher so bald wie möglich beseitigt werden, um dieses Problem zu mindern. Das seit langem bekannt gewordene Schwarzkümmelöl erregte große Beachtung durch die unbeabsichtigte Erfindung eines Schuljungen aus Regensburg, der in letzter Zeit lebhaftes Aufsehen in soziale Netzwerke zog.

Er bemerkte, dass sein Rüde wesentlich weniger Schmarotzer mit nach Haus gebracht hatte, da er mit kleinen Dosen Schwarzkümmelöl gefüttert wurde, um allergische Beschwerden zu lindern. In der Folge experimentiert er mit Schwarzkümmelöl gegen Zecken, das er auf einer Weide fängt und mit seinen Recherchen am Jugendforschungswettbewerb teilnimmt. Andere, bereits frühere Forschungen haben auch gezeigt, dass Schwarzkümmelöl nicht nur den Zeckengeruch mag, sondern auch Flöhen und Moskitos vertreiben und Falter von der Bekleidung abhält.

Das Schwarzkümmelöl ist nicht nur gegen Zecken wirksam! Neben der erfolgreichen Parasitenabwehr wird das Schwarzkümmelöl, das nicht mit dem gewöhnlichen Kümmel bzw. Cumin in Verbindung steht, auch in der Veterinärmedizin verwendet. Aber auch beim Menschen geht die Einsatzmöglichkeit weit über den Gebrauch von Schwarzkümmelöl gegen Zecken hin. Die Einnahme erfolgt in der Regel mündlich, kann aber auch als Hautpflegeprodukt verwendet werden und wirkt gegen Neurose und Neurodermitis (Psoriasis).

Jüngste Untersuchungen über die Wirksamkeit dieser Arzneipflanze, die in der Welt der Araber und Inder seit vielen Jahrzehnten bekannt ist, haben ebenfalls eine Befreiung von der rheumatoiden Arthrose gezeigt. Der Einsatz von Schwarzkümmelöl aus biologischem Anbau von nativem Schwarzkümmelöl gegen Zecken und zur Milderung verschiedener Erkrankungen, darunter Allergie, Hautprobleme und Verdauungsstörungen, ist weder beim Menschen noch bei Pferd oder Hund gesundheitlich bedenklich, da die darin enthaltene ätherische Ölsubstanz eine balancierende, festigende und beruhigende Funktion hat.

Damit ist das naturbelassene Schwarzkümmelöl naturbelassen eine gesundheitsfördernde Abwechslung zu den chemisch wirksamen Anti-Zecken-Produkten vieler Produzenten. Sowohl Hund und Pferd als auch der Mensch nutzen die exzellenten immunfördernden und balancierenden Wirkungen des Schwarzkümmelöles. Diese Überreaktion des Abwehrsystems wird durch die im Schwarzkümmelöl vorhandenen Vorsteherdrüsenstoffe ausgeglichen und kann daher zu einem Zerfall der Allergiereize induzieren.

Das organische Schwarzkümmelöl kann auch bei Erkältungskrankheiten wie z. B. Asthma und Atemwegserkrankungen eingenommen werden. Das Schwarzkümmelöl wirkt entzündungshemmend und wird auch bei kleinen Verletzungen oder Verletzungen der Haut an den Tatzen oder auch bei Geschwüren, Nieselregen oder Reiben der betroffenen Stellen mit dem biologischen Schwarzkümmelöl der Marke NA-Vita eingenommen. Die Verwendung von Schwarzkümmelöl hat sich auch bei der Haarpflege durch regelmäßiges Bestreuen mit einigen wenigen Tröpfchen Schwarzkümmelöl aus biologischem Anbau bestens bewährt. 2.

Streichen Sie einige Tröpfchen Schwarzkümmelöl aus biologischem Anbau auf die Hände und tragen Sie es auf das Vieh auf, es kann auch auf einen Pinsel gesprüht werden. Ich habe jedem meiner Hunde ein wenig Futter gegeben. Zecken werden durch den Ölgeruch abtransportiert. Die Zecken haben keine Nase, sondern bis zu 100 Chemo-Rezeptoren (Haller-Organ) an den Schenkeln.

Besonders geruchsempfindlich sind sie z.B. als Wirte. Zecken mögen den Geruch von Schwarzkümmelöl nicht! Allerdings variiert dies von Tier zu Tier, ich habe Besitzer von grossen Bernischen Berghunden über 60 kg und 6-8 Drops werden ausreichen. Aber nicht jeder benötigt die selbe Dosierung.

Auch interessant

Mehr zum Thema