Sibirischer Ginseng Nebenwirkungen

Ginseng Nebenwirkungen

Kapseln aus Sibirischem Ginseng? immer genau so einlegen, wie in diesem Prospekt beschrieben. Es wird immer wieder für den sogenannten "Sibirischen Ginseng" geworben. Akanthopanax; Wu Jia Shu;

Scarlet Berry; Sibirischer Ginseng; Spikepanax. Darüber hinaus gibt es je nach Darreichungsform seltsame Nebenwirkungen. Es war auf, dass conscripta von Whisky-gill, dass Nebenwirkungen und Nebel-Effekte binden die Nährstoffaufnahme sibirischen Ginseng Nebenwirkungen Darm.

Was sind die Nebenwirkungen der Taiga-Wurzel?

Ginseng sollte nicht mehr als 3 Monaten einnehmen. Bei Patientinnen und Patienten mit hohem Blutdruck, akuten Herzinfarkt und Herzversagen wird die Anlage nicht als unbedenklich klassifiziert. Ginseng aus Sibirien sollte nicht bei Allergie gegen Katzen aus der Efeu-Familie eingesetzt werden. Die Einnahme von Präparaten, die sibirischen Ginseng enthalten, sollte während der Trächtigkeit und des Stillens nicht erfolgen.

Ginseng aus Sibirien sollte nicht bei schwerwiegenden akute, durch Keime verursachte Infektionserkrankungen verwendet werden. Tierversuchsdaten zeigen eine negative Auswirkung auf den Erreger. Unklar ist jedoch, ob sie mit der Aufnahme von sibirischem Ginseng in Zusammenhang stehen.

Ginseng 750mg 180 Kapseln Taiga Wurzel, Eleutherococcus senticosus, veganer Kauf en suite

Ginseng ist ein Adaptionsmittel. Adapter sind universell und intelligent wirkende Organismen. Der Ginseng kommt aus Südostrussland, Nordchina, Japan und Korea. Die russischen Athleten haben bei den Olympischen Spielen 1984 den Ginseng aus Sibirien getestet und seitdem wird er in Russland als ein populäres Tonikum angesehen. Der Ginseng aus Sibirien enthält eine Vielzahl von Zutaten.

Auch dem sibirischen Ginseng wird eine aromatische und stimulierende Funktion nachgesagt - auch in den Menopause. Ginseng aus Sibirien ist ein Adapter. Adapter sind universell und intelligent wirkende Organismen. Allerdings können die adaptiven Wirkungen des sibirischen Ginsengs bei unterschiedlichen Menschen sehr verschieden sein.

Ginseng aus Sibirien

Ginseng ist eine Pflanzenart, deren Wurzeln in der Produktion von Medikamenten eingesetzt werden. Ginseng aus Sibirien wird oft als Adapter genannt. Ein nichtmedizinischer Ausdruck zur Beschreibung von Stoffen, die den Organismus kräftigen und die Widerstandskraft gegen Alltagsstress anheben. Neben seiner Anwendung als Adaptionsmittel wird der sibirische Ginseng bei kardiovaskulären Erkrankungen wie Bluthochdruck, Unterdruck, Arterienverkalkung und rheumatischer Herzerkrankung eingesetzt.

Ginseng wird auch bei Nierenerkrankungen, Alzheimers, Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung (ADHS), chronischen Müdigkeitssyndrom, Zuckerkrankheit, fibromyalgia, rheumatoider Arthritis, grippaler Infekt, Erkältung, chronische Bronchitis und tuberculosis eingenommen. Darüber hinaus wird sibirischer Ginseng zur Therapie der Nebenwirkungen der Krebstherapie eingenommen. Manche Menschen benutzen Ginseng aus Sibirien, um die sportliche Leistung und die Arbeitsfähigkeit zu verbessern.

Darüber hinaus wird sibirischer Ginseng von einigen Menschen zur Therapie von Schlafstörungen und den Beschwerden von Herpes simplex Infektionen vom 2. Ginseng wird auch zur Stärkung des Immunsystems, zur Vorbeugung von Erkältungskrankheiten und zur Steigerung des Appetits angewendet. In der Industrie produktion wird sibirischer Ginseng zu Hautpflegemitteln beigefügt.

Ginseng aus Sibirien sollte nicht mit anderen Ginsengartentypen verwechselt werden. Ginseng ist nicht dasselbe wie Ginseng oder Panax-Ginseng. Amerikanische Ginseng und Panax Ginseng können viel kostspieliger sein als sibirischer Ginseng. Die Sowjetunion wollte, dass ihre Athleten von den Vorteilen des Ginsengs profitierten, wollte aber eine billigere Ausprägung.

Dies ist der Hauptgrund, warum die meisten Untersuchungen mit Ginseng aus Sibirien in Russland wurden. Bei den sibirischen Ginseng-Produkten kann die Produktqualität sehr unterschiedlich sein. Ginseng aus Sibirien wird oft nicht richtig erkannt oder beinhaltet "Verunreinigungen" mit anderen Bestandteilen, die nicht zur Produktwirkung beisteuern, sondern raumfüllen.

Bevor Sie Sibirischen Ginseng einnehmen, sollten Sie Ihren Hausarzt aufsuchen, wenn Sie ein Medikament einnehmen, da Sibirischer Ginseng mit vielen rezeptpflichtigen Arzneimitteln zusammenwirkt. Was ist Sibirischer Ginseng? Ginseng aus Sibirien beinhaltet chemische Stoffe, die das Hirn, das lmmunsystem und gewisse hormonelle Faktoren beeinträchtigen. Ist der sibirische Ginseng wirksam? Ein spezifischer Extrakt aus Ginseng aus Sibirien, der auf einen Eleutherosidgehalt von 0,3% (Elagen) normiert ist, reduziert die Anzahl, Schwere und Zeitdauer von Herpes Simplex Infektionskrankheiten.

Lindern Sie die Erkältungssymptome, wenn sibirischer Ginseng mit meiner Anlage namens Kalmegh verbunden wird: In klinischen Studien wurde nachgewiesen, dass ein spezielles Kombinationspräparat mit sibirischem Ginseng und Kalmegh (Kan Jang, Swedish Herbal Institute) die Erkältungssymptome deutlich abmildern kann.

Manche Beschwerden können sich bereits nach 2 Tagen der Therapie bessern. In der Regel braucht es 4 bis 5 Tage, bis der maximale Nutzen erreicht ist. Ginseng aus Sibirien kann unwirksam sein, wenn es zur Verbesserung der athletischen Leistung verwendet wird. Die wissenschaftlichen Erkenntnisse reichen nicht aus, um eine Erklärung über die Wirksamkeit des sibirischen Ginsengs in den nachfolgenden Anwendungen abzugeben.

Besseres Gedächtnis: Es gibt einige Anzeichen dafür, dass sibirischer Ginseng das Gedächtnis und das Allgemeinbefinden von Menschen in mittlerem Lebensalter anregen kann. Chronische Müdigkeit: Die Ginseng-Anwendung verbessert die Beschwerden des Syndroms der ständigen Müdigkeit nicht. Steigerung der Lebensqualität: Einige Studien belegen, dass sibirischer Ginseng die Gemütlichkeit und das Allgemeinbefinden nach 4 Behandlungswochen bei Menschen über 65 Jahren deutlich anhebt.

Es gibt auch unzureichende wissenschaftlichen Daten über die Wirksamkeit von Ginseng bei Schlaganfall, Herzerkrankungen, Nierenerkrankungen, Alzheimerkrankheit, Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung (ADHS), hohem Cholesterinspiegel, Müdigkeit, Myalgie, Influenza, Bronchitis, Lungenentzündung, Sauerstoffmangel und Reisekrankheiten und bei seiner Anwendung zur Leistungssteigerung oder zur Minderung der Nebenwirkungen der Chemo. Weitere Forschungsarbeiten sind notwendig, um die Wirksamkeit des sibirischen Ginsengs bei diesen Applikationen zu beurteilen.

Ginseng aus Sibirien ist für die meisten Erwachsene für den kurzzeitigen Gebrauch ungefährlich. Obwohl Nebenwirkungen rar sind, können einige Menschen Schläfrigkeit, Änderungen in der Herzrate, Trauer, Angst, Muskelkrämpfe und andere Nebenwirkungen erleben. Trächtigkeit und Stillzeit: Über die Nutzung von Ginseng während der Trächtigkeit und Laktation ist nicht genug bekannt.

Deshalb sollten trächtige und säugende Mütter besser auf Ginseng aus dem Sibirien zurückgreifen. Ginseng kann Herzklopfen, Herzrhythmusstörungen und Bluthochdruck verursachen. Menschen, die an Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie Arterienverkalkung und rheumatische Herzerkrankungen erkrankt sind oder bereits in der Vergangenheit einen Herzanfall hatten, sollten den Ginseng aus Sibirien nur unter medizinischer Aufsicht einnehmen.

Bluthochdruck: Sibirischer Ginseng sollte nicht von Personen eingenommen werden, deren Puls über 180/90 ist. Ginseng aus Sibirien kann einen vorhandenen Bluthochdrucklimmern. Hormonempfindliche Krankheiten wie Brust- und Uteruskrebs, Ovarialkrebs und Endometriose: Sibirischer Ginseng könnte wie Estrogen sein. Falls Sie an einer Erkrankung leiden, die durch Estrogen verstärkt werden könnte, sollten Sie keinen Ginseng aus Sibirien einnehmen.

Zuckerkrankheit: Sibirischer Ginseng kann den Zuckerspiegel im Blut beeinträchtigen. Falls Sie an Zuckerkrankheit leiden und Ginseng verwenden, sollten Sie Ihren eigenen Druck aufpassen. Psychische Störungen wie z. B. Wahnsinn und Schizophrenie: Sibirischer Ginseng kann diese Zustände verschärfen und sollte mit Bedacht angewendet werden. Achten Sie darauf, den Ginseng mit den nachfolgenden Arzneimitteln zu kombinieren:

Ein Mensch hatte zu viel Digoxin in seinem Organismus, während er ein Naturprodukt nahm, das Ginseng aus Sibirien haben konnte. Ob sibirischer Ginseng oder andere pflanzliche Bestandteile die Ursachen waren, ist jedoch nicht klar. Ginseng aus Sibirien kann eine harntreibende Kraft haben. Das Einnehmen von Ginseng aus Sibirien kann die Ausscheidung von Lithium beeinflussen, was zu einer Erhöhung des Lithiumspiegels und schwerwiegenden Nebenwirkungen führen kann.

Deshalb ist es ratsam, vor der Anwendung von Ginseng bei der Lithiumeinnahme Ihren Hausarzt zu befragen. Ginseng aus Sibirien kann die Rate verringern, mit der die Haut gewisse Drogen zersetzt. Das Einnehmen von Ginseng in Kombination mit über die Haut abgebauten Arzneimitteln kann die Nebenwirkungen einiger Arzneimittel verstärken.

Deshalb sollten Sie vor der Aufnahme von Ginseng aus Sibirien Ihren Hausarzt aufsuchen, wenn Sie über die Haut zersetzt werden. Ginseng aus Sibirien kann den Blutzuckerwert beeinträchtigen und entweder verringern oder anheben. Mit Diabetes-Medikamenten wird der Zuckerspiegel gesenkt. Wenn Sie sibirischen Ginseng in Verbindung mit Diabetes-Medikamenten einnehmen, kann der Zuckerspiegel zu stark sinken oder die Wirksamkeit von Diabetes-Medikamenten verringern.

Ginseng könnte die Gerinnung drosseln. Wenn Sie Sibirischen Ginseng in Kombination mit Arzneimitteln einnehmen, die auch die Blutung verzögern, kann dies das Blutungsrisiko und die Tendenz zu Prellungen steigern. Ginseng aus Sibirien kann Müdigkeit und Schwindel auslösen. Wenn Sie sibirischen Ginseng in Kombination mit Beruhigungsmitteln einnehmen, kann dies die Schlaflosigkeit zu sehr steigern.

Ein Kombinationspräparat von Ginseng mit diesen Arzneimitteln sollte mit Vorsicht eingenommen werden: Sibirischer Ginseng kann die Rate des Leberabbaus bestimmter Arzneimittel mindern. Das Einnehmen von Ginseng in Sibirien kann in Zusammenhang mit Arzneimitteln, die über die Haut aufgebrochen werden, die Nebenwirkungen einiger Arzneimittel verstärken. Deshalb sollten Sie vor der Aufnahme von Ginseng aus Sibirien Ihren Hausarzt aufsuchen, wenn Sie über die Haut aufgebrochene Arzneimittel einnehmen.

Ginsengextrakt aus Sibirien, der auf 0,3% eleutherosides in einer Dosis von 400 Milligramm pro Tag normiert ist. Der Ginseng ist eine Mischung aus Ginseng aus Sibirien und einem speziellen Andrographisextrakt, der auf 4 bis 5,6 Milligramm Andrographolid (Kan Jang, Swedish Herbal Institute) drei Mal pro Tag normiert ist. Bei Amaryan G, Astvatsatryan V, Gabrielyan E, et al Doppelblind, placebokontrolliert, randomisiert, ImmunoGuard - eine standardisierte feste Verbindung von andrographischen Panikattacken mit Eleutherococcus senticosus Maxim, Schizandra Chinensis Bail. und Glycyrrhiza glabra L. Extrakten bei Patienten mit familiärem Mittelmeerfieber.

Assano K, Takahashi T, Miyashita M, et al Wirkung von Eleutherococcus senticosus-Extrakt auf die körperliche Leistungsfähigkeit des Menschen. Die Toxizität des sibirischen Ginsengs kann ein Fall von Verwechslung sein (Buchstabe). Mit Cicero AF, Derosa G, Cicero R, u. a. Auswirkungen des sibirischen Ginsengs (Eleutherococcus senticosus maxim.) auf die Lebensqualität älterer Menschen: eine randomisierte klinische Studie.

Die Dasgupta A, Tso G, Wells A. Wirkung von asiatischem Ginseng, sibirischem Ginseng und indischer ayurvedischer Medizin durch Digoxin III, einem neuen Digoxin-Immunoassay, auf die Serum-Digoxinmessung. Das ist der Effekt von asiatischem und sibirischem Ginseng auf die Serum-Digoxin-Messung durch fünf Digoxin-Immunoassays.

Signifikante Veränderung der Digoxin-Immunreaktivität bei kommerziellen Einlagen. Eleutherokokkus senticosus (Rupr. & Maxim.) Maxim. Ginseng (Eleutheroccus senticosus) Effekte auf CYP2D6 und CYP3A4 Aktivität bei normalen Freiwilligen. EA, Redondo DR, Zweig JD, et al. Effet d'Eleutherococcus senticosus sur la performant submaximale et maximum de l'exercice.

LFE, MJ, Boyd JC, u.a. die Wirkung von sibirischem Ginseng (Eleutherococcus senticosus) auf die Substratnutzung und -leistung. Esperester A. Antivirale Aktivität eines Extraktes aus den Wurzeln des Eleutherococcus senticosus. Zytotoxische Wirkung von Eleutherococcus senticosus wässrigen Extrakten in Kombination mit N6-(delta 2-isopentenyl)-Adenosin und 1-beta-D-arabinofuranosylcytosin gegen Leukämiezellen von N1210.

Henderson MR, Henderson GL, Gershwin ME, et al Variabilität kommerzieller Ginseng-Produkte eine Analyse von 25 Präparaten. Hendersonden, die durch cDNA exprimierte Enzyme des sibirischen Ginsengs (Eleutherococcus senticosus) auf das P450-Medikament metabolisieren. Mit Hartz EJ, Noyes S, Noyes R et al Randomisierte kontrollierte Studie mit sibirischem Ginseng gegen chronische Müdigkeit.

Takahashi M, Otake K, Konno C. Isolierung und hypoglykämische Aktivität der Eleutherianer A, B, C, D, D, O, D, G und F: Eleutherococcus senticosus root glycans. Der Ginseng von Mutter G. Danneman D., Randor S, Martin S., Ginseng Verwendung im Zusammenhang mit der neonatalen Androgenisierung. Die Kuo J, Chen KW, Cheng IS, et al. die Wirkung von acht Wochen Supplementation mit Eleutherococcus senticosus auf Ausdauer und Stoffwechsel beim Menschen.

Erhöhte Serum-Digoxinwerte bei einem Patienten, der Digoxin und sibirischen Ginseng einnimmt. Wirkung von Eleutherococcus senticosus-Extrakten auf den Hexobarbitalstoffwechsel in vivo und in vivo. Immunomopharmakologische Effekte von Polysacchariden aus Akanthopanax senticosus auf Versuchstiere. Schi Z, Liu C, Li R.[Wirkung einer Mischung aus Akanthopanax senticosus und Ellholtzia splendens auf Serumlipide bei Patienten mit Hyperlipidämie].

Svenpiper JL, Arnason JT, Leader LA, Vuksan V. Abnehmende, null und zunehmende Wirkungen von acht populären Ginsengarten auf den akuten postprandialen glykämischen Index beim gesunden Menschen: die Rolle der Ginsenoside. Wirkung von Akanthopanax senticosus auf die Leistungsfähigkeit. Hypoglykämie -Effekt von Saponin aus den Blättern von Akanthopanax senticosus (Rupr. und Maxin.) Harms].

Effets des feuilles d'Acanthopanax senticosus (Rupr. et Maxim.) Harms. Der Einfluss der aktiven Komponenten von Eleutherococcus senticosus auf die zelluläre Abwehr und körperliche Leistungsfähigkeit des Menschen. BK, Pittler MH, Ernst E. L'efficacité du ginseng. Manque d' Androgenität des sibirischen Ginsengs.

Immuno-Schutz gegen den Typ II Typ II durch Extrakt der Eleutherokokkenwurzel. Unter anderem verbessert der Ginseng die kognitiven Funktionen bei Menschen mittleren Alters, während Ginkgo bilaterale Ginseng nur bei älteren Menschen wirksam ist.

Mehr zum Thema