Silizium Haarwachstum

Silikon Haarwuchs

SILIKON HILFT BEIM HAARWUCHS. Der Haarwuchs wird wie bei einem Garten durch die Kopfhaut bestimmt. Silizium ist ein besonders wichtiger Nährstoff für Haar, Haut und Gewebe. Blutstrom in die Haarwurzel und wirkt sich positiv auf das Haarwachstum aus. Das Haarwachstum kann mit Silikon- und Brennnesselkuren gefördert werden.

Die 9 natürlichen Tips für mehr Haarwuchs

Die Frisur braucht Zeit, um zu wachsen. Was? Der Haarwuchs beträgt ca. 1,2 cm pro Jahr. Der Haarwuchs wird wie bei einem Gemüsegarten durch die Kopfhaut mitbestimmt. Eine gute und nahrhafte Erde gewährleistet, dass gesundes und schönes Fell nachwächst. Andererseits, wenn der Organismus unter einem Mangel an Nährstoffen zu leiden hat, wird die Überlebensstärke der Behaarung reduziert und die Entwicklung von Haarausfall gefördert.

Zusätzlich zur alltäglichen Nahrung beeinflussen auch das Wohlergehen, die generelle Verfassung, die genetischen Gegebenheiten und einige Angewohnheiten das Haarwachstum. Ein gesunder Speiseplan ist die Voraussetzung für einen gesunden Haarwuchs. Eiweiße werden zur Keratinbildung verwendet, für die Pigmentierung der Haare ist das Material für das Haar von Bedeutung, Silizium für das Haarwachstum und die Spannkraft und für die Haut- und Haarfollikelgesundheit wird es verwendet.

Der tägliche Nährstoffgehalt bestimmt die Tätigkeit der Kopfhaut und damit das Haarwachstum. Es pflegt das Fell und fördert sein Anwachsen. Außerdem sind Omega-3-Fettsäuren sehr wichtig für das Fell. Ungefähr 3 % unseres Haarschafts besteht aus Omega-3-Fettsäuren und verleiht dem Fell ein gesundheitsförderndes Erscheinungsbild. Nahrung für den Haarwuchs: Broccoli, Petersilien, Paprika, Spinat, Kohl, Grapefruit, Avocado und Hafer. Für den Haarwuchs.

Die Kopfmassage unterstützt die Blutzirkulation in der Kopfhaut und regt die Haarwurzel an. Bei den Haarbälgen handelt es sich um kleine Vertiefungen der Schale, in denen sich die Haarwurzel bildet. Wenn der Metabolismus der Haarbälge beeinträchtigt ist oder ihnen gewisse Inhaltsstoffe entbehren, können die Haarbälge nicht richtig funktionieren. Zur Stimulierung der Haarwurzel die Haare einmal pro Woche/Woche mit warmen Kokos- oder Olivenoel und kreisenden Bewegungen drei bis fuenf Min. einmassieren.

Danach das Fett 30 Min. einwirken und dann wie üblich die Frisur auswaschen. Das tägliche Kämmen der Frisur für 1 bis 2 min stimuliert die Durchblutung der Haut und verteilt die Naturhaaröle gleichmässig über das Fell. Ein gesunder Blutkreislauf ist sehr hilfreich, damit die Haarwurzeln effektiv funktionieren und neue und gesunde Haarwurzeln entstehen.

Anmerkung: Das Fell sollte nur trocken kämmen. Das Rizinusöl sorgt für das Fell und eine wertvolle Fettsäurequelle. Sie enthält viel natürliches Haarvitamin und nährt die Kopfhaut. Massieren Sie diese Mixtur auf den Schädel, massieren Sie sie mit kreisförmigen Bewegung für 5 Min. ein und warten Sie 30 bis 45 Min. lang.

Danach die Haare wie üblich auswaschen. Anmerkung: Für einen angenehmeren Geruch können einige wenige Tröpfchen ätherischer Öle wie Rosmarin -, Pfefferminz-, Eukalyptus-, Lavendel- oder Thhymianöl mit Rizinusöl gemischt und auf die Haut auftragen werden. Apfel-Essig entfernt Verschmutzungen, Stäube und Reste von Haarpflegemitteln auf dem Fell. So wird das Fell entgiftend, geschmeidiger, glänzender und kräftiger.

Zum Auftragen von Äpfelessig mischen Sie nach dem Haarewaschen 2 EL Äpfelessig mit einem l Wein. Gießen Sie die Masse in das Fell und massieren Sie sie gut ein. Nach 15 min. einwirken und abspülen. Heilkräuter wie z. B. Rosenkranz, Klette, Katzenminze, Brennnessel, Klettenwurzel, Pferdeschwanz und Weisen begünstigen den Haarwuchs. Es verbessert die Blutzirkulation, stimuliert die Haarwurzeln, stärkt das Fell und sorgt für ein sanftes und anschmiegsames Haargefühl.

Zum Auftragen der Gewürze eine der oben genannten Gewürze mit 1 l heissem Wasser zugeben und 10 bis 20 min einrühren. Fischen Sie die Gewürze aus und benutzen Sie das Mineralwasser als letztes Spülmittel nach dem Shampoonieren. Die Aloe Vera stimuliert auf natürlichem Wege das Haarwachstum. Außerdem wird die Schuppenbildung verringert, der Haarglanz gefördert und Haarausfall vermieden.

Etwas Aloe Vera Geld mit etwas Zitrone mischen, in das Fell massieren und 20min einziehen. Danach die Haare wie üblich auswaschen. Erkrankungen und Medikation können den Haarwuchs trotz vieler Anstrengungen beeinträchtigen. Doch auch Arzneimittel wie die Pille, Betablocker, Anabolika, Antiepileptika und Antiepileptika haben einen Einfluss auf das Haarwachstum und können zum Haarverlust beizutragen.

Erkrankungen und Medikation sind oft der Grund, warum die Behaarung trotz großer Anstrengungen nicht wächst. Hier sollte die Erkrankung in erster Linie therapiert werden, um das Haarwachstum positiv zu beeinflussen. Andere Hinweise für den schnellen Haarwuchs: Meiden Sie die chemischen Haarpflegemittel. Die Haarwurzeln dürfen nicht mit Haarbehandlungen bearbeitet werden. Die Folge: Das Fell wird voluminöser, fettet rascher und die Haut wird durch die enthaltenen Silicone und Waxe verstopf.

Dadurch können die Zellen nicht mehr richtig durchatmen und den Metabolismus der Haarwurzel beeinträchtigen. Um den Haarwuchs zu fördern, gibt es mehrere Wege. Bei nur 2 bis 3 Tageswechseln kann das Haarwachstum auf natürliche Weise anregen. Die Hauptregel lautet jedoch: Das Haar braucht genügend Nahrung und Zeit zum Nachwachsen.

Mehr zum Thema