Sind Flohsamen Gesund

Ist Flohsamen gesund?

Indianerflohsamen haben hervorragende Eigenschaften für unsere Gesundheit. Und gesund essen, können Sie Ihre Ernährung positiv unterstützen. Die Flohsamen oder Psylliumschalen halten den Darm sauber und fördern den Stuhlgang. Pureed Diet Trend Die Babykost-Diät: Kann es gesund sein? Diese Produkte sind nicht gut für den Darm.

Ist Flohsamen gesund?

Diese werden als besonders kompatibel angesehen und sind kostengünstig zu beziehen. Es ist unmittelbar bewiesen, dass die vielen aufgelösten Nahrungsfasern eine besonders positive Auswirkung auf den Magen-Darm-Trakt haben. Allerdings sind nach einigen Untersuchungen die gesundheitlichen Auswirkungen kleiner Flohsamen viel größer als die Linderung von Magen-Darm-Erkrankungen. Eine Untersuchung der Zeitschrift Adipositas Review ergab, dass Flohsamen besonders wirksam gegen die vier wohlhabenden Krankheiten Adipositas, hoher Blutdruck, hoher Cholesterinspiegel und hoher Blutzuckerspiegel sind.

Sind die kleinen Flohsamen wirklich eine gute und verdauliche Abwehrmaßnahme? Flohsaatgut kann bei der wirksamen und dauerhaften Gewichtsabnahme mithelfen. Das Saatgut hat eine enorme Quellfähigkeit. Dadurch schwellen sie im Bauch gewaltig an und tragen so zu einem raschen Gefühl der Sättigung mit ausreichendem Einkommen bei. So konsumiert der Nutzer weniger kalorienreiches Essen, sofern die Kerne mit einer gesünderen, ausgeglichenen Ernährung zubereitet werden.

Der Ballaststoff sorgt auch dafür, dass zusätzliche Fettsäuren und Kohlehydrate aus der Speise aufgenommen und unverdaulich abgesondert werden. Auch die Flohsamen können hier helfen. Bei regelmässiger Anwendung senkt die Zusammensetzung der Frucht den Blutfettgehalt und damit den Cholesterinspiegel und die Fettsäuren im Körper. Überschüssige Fettsäuren werden an die Schleim- und Nahrungsfasern der Kerne angebunden und unverdaulich abgesondert, so dass Sie sich nicht übermäßig anreichern.

Außerdem konnte die Untersuchung zeigen, dass die Psylliumeinnahme über einen langen Zeitabschnitt nicht nur die Blutfettmengen senkt, sondern auch den Blutdruck nach unten drosseln kann. Außerdem sollte die Möglichkeit der Flohsamen, den Blutzucker zu reduzieren, hervorgehoben werden. Die Flohsamen im Bauch und in den Eingeweiden bewirken, dass Kohlehydrate, insbesondere Glukose, viel schneller absorbiert und verdaulich werden oder dank der Nahrungsfasern zum Teil unverdaulich austreten.

So kann der Blutzuckerwert während der Digestion wirkungsvoll abgesenkt werden und das Insulin-Feedback bei Diabetes ist weniger unberechenbar als ohne Flohsamen. Dadurch kann eine Hypoglykämie oder Hyperglykämie und damit eine weitere Stoffwechselbelastung wirksam verhindert werden. Allerdings müssen sich die Betroffenen darüber im Klaren sein, dass sie die Verwendung von Zusatzprodukten wie Flohsamen mit ihrem behandelnden Arzt besprechen müssen, da das Medikament für diesen Zweck geeignet sein muss.

Die Flohsamen sind nicht nur bei diesen vier schweren Wohlstandskrankheiten hilfreich, sondern auch bei täglichen Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes. Das Saatgut kann auch eine gesundheitsfördernde Ergänzung zu Abführmitteln oder Verstopfungen sein, da es in beiden FÃ?llen eine gute Wirkung auf das Darmsystem hat. Weil Flohsamen sowieso mit viel Flüssigkeit aufgenommen werden sollten, tragen sie auch dazu bei, einen vermehrten Flüssigkeitsabfluss bei Diarrhöe zu verhindern.

Flohsamen beinhalten die meisten ihrer aktiven Bestandteile in ihren Hüllen. Daher ist es empfehlenswert, die Muscheln zu kauen oder speziell zubereitetes Psylliumschalenpulver zu erstehen. Etwa 20-30 Minuten vor jeder Speise, d.h. auf leeren Bauch, sollten die Kerne und/oder ihre Muscheln gegessen werden. Die effektivste Weise, die Kerne zu konsumieren, ist, sie einmal mit einem Wasserglas (~ 100 ml) zu trinken, indem man sie in einer Portion eines Löffels in das Gefäß gibt, bevor man sie vollständig schluckt.

Vor dem Einnehmen der Mahlzeiten fördert das Mineralwasser ein schnelles Anschwellen der Kerne im Bauch. Zur Vorbeugung gegen weiteren Hunger können die Kerne auch am Abend nach verschiedenen Häppchen genommen werden, damit der Kühlraum in der Nacht nicht ausgenutzt wird.

Mehr zum Thema