Spaltung von Lactose

Laktosespaltung

Aufspaltung von Milchzucker in Milchprodukte für. Aufspaltung von Milchzucker in Galaktose und Glukose mittels ß-Galaktosidase. Laktoseintoleranz wird durch Laktasemangel verursacht. Die Spaltung von Laktose lindert das Problem der Laktoseintoleranz. Laktose Hydrolyse durch Mikroben ?

-Galaktosidasen.

Laktose - Wörterbuch der Biotechnologie

34,9° ? +55,3° (Wasser). L. kristalliert über 93°C aus Wässern als ?-L., unter 93°C als ?-Laktose-Monohydrat. Es handelt sich um ?-1?-glykosidisch zusammengesetzt aus je einem Moleküle D-Galactose und D-Glucose, die beide als Pyranose vorhanden sind. Der Milchsäuerungsprozess basiert auf diesem Verfahren. L. ist das bedeutendste Kohlehydrat der Muttermilch aller Säuger.

L. ist in 6-8% der Frauen- und 4-5% der Kuh-Milch vorzufinden. L. wird in den Brustdrüsen der Säuger durch L. Synthetase wiederhergestellt. Der Galaktose der Formel ? von Uridin-Diphosphat (UDP) kommt mit D-Glukose zusammen, wodurch bei ?-glykosidischer Anbindung der Galaktoserest auf die OH-Gruppe am C-4 der Glukose transferiert wird. Die Spaltung der L. erfolgt durch ?-Galactosidase und durch saure Hydrolyse.

L. wird durch Verdampfen der bei der Käseproduktion anfallenden Milch gewonnen, zunächst wird Laktalbumin und dann L. abgetrennt. Laktose.

chip class="mw-headline" id="Development">Evolution

Sie ist das Entzündungsenzym, das die Laktose (Milchzucker) in ihre Komponenten Galaktose (Mukose) und Glukose (Glukose) aufspaltet. Im Menschen wird das Ferment in der Regel in der Kindheit im kleinen Darm gebildet, in den meisten Menschen später im Alter in Deutschland. Laktasemangel kann mehrere Gründe haben (siehe Laktoseintoleranz) und bei 2/3 der Erkrankten bei der Aufnahme von Laktose zu Verdauungsstörungen führen.

Teilung der Laktose in Milchzucker (1) und Traubenzucker (2). Laktose wird in Traubenzucker und Milchzucker zerlegt. Handelsübliche Laktase wird aus Pilzen wie z. B. dem Hefepilz Kujveromyces fragilis hergestellt. Die so gewonnenen Enzyme werden in Tablettenform und in Kapselform zur Verfügung gestellt, so dass Menschen mit Milchzuckerunverträglichkeit Molkereiprodukte konsumieren können. Es gibt auch laktosefreie Vollmilch, in der die Laktose bereits durch den Einsatz von Laktase abgebaut wurde.

Das macht diese Muttermilch essbar für Menschen, denen das Laktaseenzym nicht ausreicht. Laktase wird bei der Produktion von Eiscreme verwendet, da die Spaltungsprodukte Glukose und Galaktose süsser sind als Laktose und daher die Zugabe von Zucker begrenzt werden kann. Zudem wird die Laktose bei niedrigen Außentemperaturen auskristallisiert, während die Trennprodukte sich auflösen.

ln: Volume 267, Number 24, December 2000, p. 6996-7005, Bulletin No. 0014-2956 of the International Society of Biochemists (ISSN). PMID 11106409. ? A. Beja-Pereira, G. Luzart and others: genetic-cultural co-evolution between bovine dairy proteina enes and humans' Lactasegen. Volume 35, Number 4, December 2003, pp. 311-313, ICSSN 1061-4036. doi:10.1038/ng1263. PMID 14634648. {\a6}(Retrospect). Comprehensive primordial structures of HR and RA phloricin hydrolase: implication for bio-synthesis, membran anchorage and enzymatic evolvemen.

Volume 7, Number 9, Septembre 1988, pp. 2705-2713. PMID 2460343. PMC 457059. ? H. Y. Naim, R. Jaob and others: The pro-region of anthropogenic phlorice and phloric intestine. Volume 269, Number 43, October 1994, pp. 26933-26943, mySSN 0021-9258. PMID 7523415.

Mehr zum Thema