Spirulina Algen

Espirulina de Algen

Spirulina gehört zu den Mikroalgen und der phylogenetisch alten Gattung der sogenannten Cyanobakterien. Der Star des gesunden Getränks ist die gesunde Spirulina-Alge. Die Spirulina Algen können als Unterstützung bei Diäten und Entgiftungskuren eingesetzt werden. Auch die Azteken nutzten die reichen Algen als Nahrungsergänzung. Die Spirulina ist als Nahrungsergänzungsmittel in Tablettenform oder in Pulverform erhältlich.

Chlorellalgen und Spirulina-Algen

Jeder, der das Stichwort "Algen" kennt, erinnert sich gleich an den Grünbelag auf den Tellern seines Hauses oder an undefinierbare grüne Dinge, die als Seetang um das Wasser driften. Einige dieser Algen werden zum Beispiel in Südostasien auch zum Kochen verwendet, aber in unseren Breitengraden ist dies vielleicht mehr als eine Art exotisches Kochen anzusehen.

Andererseits, wenn wir auch selbst die Pflanze in Gestalt von Früchten und Gemüsen verzehren, warum sollten Algen keine Alternativen zu einer richtigen Diät sein? Also, was ist wirklich in den Algen? Besonders bekannt und beliebt sind die beiden Gildenvertreter der Gilde Clorella und Spirulina. Werfen wir einen genaueren Blick auf die beiden und wollen etwas Licht in die Sache bringen.

Algen gibt es viele Sorten. Was in der populärwissenschaftlichen Literatur unter "Algen" zirkuliert, sind oft ganz andere Lebewesen, die nichts mit einander zu tun haben. Clorella Pyrenoidosa ist eine Pflanzenalge. Damit gehört sie zum Königreich der so genannten eukaryotes ( "Eukaryotes" ist der neue Name), die sich durch einen vollständig existierenden Zellenkern charakterisieren.

Die Spirulina hingegen erscheint als die älteste Lebewesensform der Entwicklungsgeschichte, da ihre Zelle keinen ausgesprochenen Zellkern enthält. Daher ist Spirulina Teil des Reiches der Propheten (Prokaryoten ist der neue Name). Spirulina ist also keine Alge, sondern ein Erreger. Auch die Zellwände sind wesentlich geschwächt und ähneln einer Membrane, wie sie in Tierzellen auftritt.

Das Blattgrün ist auch der Hauptgrund dafür, dass beide eine grünliche Färbung haben, während das Blaugrün der Spirulina eher zu Blaugrün neigt. Deshalb hört man oft Spirulina als "Blaualge". Weitere Namen für Chlorella und Spirulina sind "Mikroalgen", da die Protozoen im Mikroskop sind. Sie gedeihen nur in frischem Wasser, während Spirulina in Süß- und Meerwasser vorkommt.

Das Suffix "" pyrenoidosa" ist nicht korrekt. Sie ist der am besten studierte Organismus in der Naturwissenschaft. Eine wichtige Ursache dafür, dass Clorella zu einem "Favoriten" der Naturwissenschaftler geworden ist, dürfte darin liegen, dass sie so einfach zu kultivieren ist. Doch was ist in den wichtigsten Inhaltsstoffen von Chlorella enthalten? Das ist 10 -mal höher in der Chlorophyllproduktion als in der für die kommerzielle Chlorophyllproduktion verwendeten Alfalfas (Alfalfa).

Das macht sie zu einer der chlorophyllhaltigsten Lebensformen, die wir haben. Sind in diesen Proteinen aber auch essentielle Fettsäuren vorzufinden? Das ist deshalb interessant, weil die essenziellen Fettsäuren nicht vom Körper selbst gebildet werden können, sondern über die Ernährung absorbiert werden müssen. Mit einem " Sternchen " sind die essenziellen Fettsäuren markiert.

Wir setzen mit einem Ausblick auf die enthaltenen Vitalstoffe fort: mg/100g. mg/100g. Die Tageszufuhr von 3 g Clorella sichert die Ernährung des Körpers mit 4 µg des Vitamins B2, das 70 % des Tagesbedarfs an B1 ist. Abschließend ein kleiner Einblick in die Mineralstoffe, die Clorella zu bieten hat: mg/100g. mg/100g.

Darüber hinaus beinhaltet sie weitere Spurelemente, sowie Omega-3-Fettsäuren und Omega-6-Fettsäuren. Auf Grund dieser Vielzahl an biologischen Wertstoffen stellt sich die Fragestellung, ob Chilorella-pyrenoidosa wirklich so gut in der Anwendung wie in der Thematik ist. Zum Glück gibt es jetzt eine Anzahl interessanter Untersuchungen, die zeigen, dass Chilorella in der Lage ist, die Dioxinwerte in der Brustmilch zu reduzieren, die Immunoglobuline zu steigern (https://www.ncbi.nlm.nih. gov/pubmed/17472477), den Blutdruck zu verringern, den Cholesterinspiegel im Serum zu verringern, die Heilung der Wunden zu steigern und den Immunitätsstatus zu steigern (https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/11347287).

Besonders für die Schwangerschaft erscheint mir Clorella besonders gut zu sein, da es Studien gibt, die belegen, dass Algen Schwangerschaftshochdruck und Anämie vorbeugen können. Die Ursache dafür ist offenbar der höhere Anteil an Folsäure, Eisensäure und Vitaminen der Sorte S12. Schauen wir uns nun Spirulina näher an: Das Cyanobacterium spirulina als Nahrungsergänzung wird aus den Arten Art A. pl. und A. max. erlangt.

Spirulina beinhaltet wesentlich weniger Blattgrün als Clorella. Doch sehen wir uns an, was Spirulina uns zu bieten hat. "Blaualgen ", insbesondere Spirulina, haben eine relativ einfache Zellstruktur mit wenigen Stärkevorräten in den Körperzellen und einer weniger ausgeprägten Zellmembrane. Das Fehlen harter Zellwände ermöglicht die schnelle und reibungslose Aufnahme der Spirulina-Proteine durch die Mikroorganismen, die die Zyanobakterien zerstören.

Spirulinaproteine werden als biokomplett angesehen, da sie alle 8 essenziellen Fettsäuren in einem für die Physiologie geeigneten Mengenverhältnis haben. Verglichen mit Chlorella: Clorella enthält "nur" 7 der 8 essenziellen Amino-Säuren. Bei den meisten anderen Anlagen ist auch zu erkennen, dass die komplette Auflistung essentieller Fettsäuren nicht verfügbar ist.

Spirulina fördert auch die Absorption von Amino-Säuren. Verdauungsprobleme können dann den richtigen Abbau in einzelne Proteine und essentielle Fettsäuren unterbinden und die biologische Verfügbarkeit reduzieren. Die Spirulina enthält alle notwendigen Fettsäuren in einer 5-mal besser verdaulichen Darreichungsform als z. B. Rindfleisch oder Sojaeiweiß. Ist hier ein kleiner Einblick in die 8 wesentlichen Aminosäuren: Isoleucin: erforderlich für das optimale Wachsen, die Entfaltung der lntelligenz und die Regulation der Stickstoffbilanz des Körpers.

Sie ist die Grundlage für die Herstellung anderer Amino-Säuren. Spirulina hat neben den essenziellen Fettsäuren auch eine Auswahl an nicht essenziellen Fettsäuren im Angebot: Die Spirulina kann 10 von 12 nicht essenziellen Fettsäuren bereitstellen. "Nicht essenziell " bedeutet nicht, dass diese Fettsäuren nicht notwendigerweise vom Organismus eingenommen werden. Das bedeutet eher, dass der Organismus diese Fettsäuren bei Notwendigkeit selbst ausbilden kann.

Andererseits hat der Körper weniger zu tun, wenn die nicht essenziellen Fettsäuren bereits "gebrauchsfertig" für die Aufarbeitung sind. Spirulina kann diesen Vorsprung bieten: Für eine vollständige Diät sind nicht nur Eiweiße und essentielle Fettsäuren von Bedeutung. Die Spirulina kann in mineralgesättigten Wässern vorkommen, in denen kaum eine andere Bakterienart oder gar Pflanze vorkommt.

Die Spirulina lebt im Basenwasser, was sie alkalisch macht, und absorbiert eine Vielzahl von Mineralstoffen in ihre Haut. Die Spirulina wandelt die Mineralstoffe in eine organisch ere Formen durch Bildung von Chelaten mit Hilfe von Amino-Säuren ( "Chelat" = Verknüpfung von Metallen mit Amino-Säuren bzw. Proteinen) um und kann daher vom Körper viel besser absorbiert werden.

Ist hier die Auflistung der Mineralstoffe und der Mikronährstoffe, die in Spirulina gefunden werden: Dass Spirulina auch hier viel zu bieten hat, zeigt ein Blick in den Vitaminen: Vitaminkonzentration im Vergleich zur bisher als die häufigste natürliche B12-Quelle angesehenen Kälberleber (Vitamin B 1, 2, B3, 5, 6, B9, 4, B12), Biozinn, Inosit, E uvm.

Karotinoide sind Vorläufer von Vitaminen des Typs B, die vom Körper nach Bedarf wiederhergestellt werden. Obwohl es vor allem in der tierischen Leber vorkommt, kann übermäßiger Konsum zu einer Vergiftung der Leber beitragen. Spirulina hat auch hier den großen Vorzug, nur die problemlose Vorbereitung in großen Mengen anbieten zu können. Last but not least beruht die Akkumulation von Vitaminen in der Leber auf dem Konsum von Spirulina und anderen Zyanobakterien.

Eine weitere interessante und nicht unwichtige Komponente, die Spirulina bietet, sind die enzymatischen Farbpigmente. Die Spirulina hat einen Lipidgehalt von nur 7 Prozentpunkten, der meist in Gestalt von essenziellen Speisefettsäuren vorliegt und den Cholesteringehalt mindern kann. Die Spirulina beinhaltet sehr wenig Speisestärke oder Kristallzucker. Spirulina mit seinen "Zuckern" kann somit auch eine rasche Energieproduktion ohne Belastung der Pankreas oder Hypoglykämie auslösen.

Spirulina ist mit nur 3,9 kcal pro g Eiweiß sehr sparsam. Für ein Kilogramm Rindfleischprotein müssten Sie 65 Kilokalorien zu sich nehmen, also beinahe 17 mal mehr als Spirulina. Ein 500 -Milligramm-Tablette von Spirulina beinhaltet etwa 1 bis 2 Calor. Die Spirulina hingegen hat nur 0,2 mg pro Kapsel (500 mg) Sodium.

In Tierversuchen hat Spirulina eine herzschützende (kardioprotektive) Wirksamkeit gegen das Krebsmedikament Loxorubicin (Chemotherapeutikum) gezeigt, ohne die Wirksamkeit des Präparates zu beeinträchtigen. Nach einem Schlaganfall verringert Spirulina die Stärke des Schlaganfalls und steigert die Mobilität des Patienten. Dies ist nur eine kleine Auslese von in vivo und tierischen Untersuchungen mit Spirulina. Auch am Menschen gibt es einige Untersuchungen, z.B. steigert Spirulina das Gewicht unterernährter Kinder und behebt deren Anämien.

Im Übrigen wurde eine Reihe weiterer Aspekte geprüft, die gezeigt haben, dass Spirulina ein Lebensmittel ist, das nicht nur zur Korrektur von Ernährungsproblemen, sondern auch von chronischen Problemen verwendet werden kann. Wusstest du, dass Spirulina von der Raumfahrtbehörde und der Europäischen Weltraumorganisation (ESA) als eines der wichtigsten Lebensmittel für langfristige Weltraummissionen gedacht ist?

Schlussfolgerung: Mit Clorella pyrenoidosa und Spirulina haben wir eine Doppelpackung für eine gesunde Nahrung, die nicht nur aus dem Aquarium kommt, sondern auch mit allen Wässern der Ernährungskünste gespült zu sein schien. Wenn Sie Spirulina oder Chlorella während des Fastens oder des therapeutischen Fastens richtig anwenden und ob dies nur als Nahrungsergänzungsmittel oder nur zur Entschlackung verwendet werden soll, können Sie in der therapeutischen Fastenanleitung nachlesen - für weitere Infos bitte hier anklicken.

Algen gibt es viele verschiedene Sorten und natürlich auch Algenpräparate:

Auch interessant

Mehr zum Thema