Spirulina Anwendung

Anwendung Spirulina

Die Algen sind zu einem festen Bestandteil von Nahrungsergänzungsmitteln geworden, insbesondere Spirulina-Algen. Auf dem Gebiet der sogenannten Superfoods hört man immer wieder von Spirulina-Algen. Doch was ist Spirulina? Der Drang Spirulina und das Überleben ist gesichert? Die Spirulina - bekannt als eine gute Ergänzung für Veganer - ist eine überraschend hilfreiche Ergänzung.

Die Spirulina - Zutaten und Anwendung der Superlative

Kleiner, grüner, exotischer - und gesunder: Hier gewinnen sie an Boden. Die bekannteste sind die Seetangrouladen, die den Sushi-Rollen ihren charakteristischen Charakter verleihen, aber auch die Chlorellen und Spirulina nehmen ihren festen Platz ein. Die meisten Menschen wissen nicht, dass Spirulina überhaupt keine Fadenalgen sind. In der Regel wird es als Mikroalgen verkauft, in unserem Land hauptsächlich als Nahrungsmittel.

Es handelt sich dabei nicht um eine Algenart, sondern um ein Bakterium: Spirulina zählt zu den Zyanobakterien. Früher wurden die Zyanobakterien als blaugrüne und blaugrüne Meeresalgen klassifiziert, weshalb Spirulina-Algen auch heute noch häufig vorkommt. Der Begriff wurde für alle Zyanobakterien verwendet, auch wenn sie diesen Stoff nicht enthielten - das so genannte Phykocyanin.

Selbst wenn es Spirulina-Algen als solche nicht gibt, ist das Bazillus in einer Beziehung eindeutig ein Supernahrungsmittel, und zwar in Bezug auf seine Wandlungsfähigkeit. Je nach Nährwert gehalt und pH-Wert des Wasser nehmen sie verschiedene Ausprägungen an. Die mehrzelligen Bakterien sind in spiralförmigen Eiweißstrukturen, so genannten Fäden, organisiert und vermehren sich durch Teilung.

Im Gegensatz zur Microalge Clorella kommt sie nicht in Süsswasser, sondern in Salzwasserseen vor, insbesondere in seichten, trockenen Tropengewässern in Zentralamerika, südostasiatischen Ländern, Afrikas und Australiens. Weil Spirulina sehr nahrhaft ist, wird sie auch für gewerbliche Nutzung angebaut. Alles, was benötigt wird, ist Sonneneinstrahlung und Hitze und ein guter pH-Wert des Wasser - so benötigt Spirulina kein kostbares Frischwasser, das in vielen Gegenden der Welt Mangelware ist.

Welche Bestandteile hat Spirulina? Die blaugrüne Spirulina ist ganz fein - das Innere ist für das Bazillus nicht sichtbar. Die Spirulina beinhaltet auch: Antioxidanzien und Chlorophyllen. Sie ist kalorienreduziert und leicht zu verdauen, die darin enthaltene Nahrung kann leicht vom Organismus absorbiert werden - mit einer Einschränkung: Vitamine der Sorte sind wie bei den Chlorellen weder Alge noch Bakterie sicher für das Vitamine der Sorte 12 Spirulina sind.

Wenn Sie Schwierigkeiten haben, Ihren Frischebedarf zu befriedigen, können Sie über die Einnahme von Spirulina als Nahrungsergänzung denken. Es gibt viele Menschen, die gute Erfahrung mit Spirulina gemacht haben. Wenn Sie keine besonderen Gesundheitsrestriktionen berücksichtigen und das Präparat mit Bedacht auswählen müssen, können Sie Spirulina selbst erproben.

Bekannt sind sicher die vielen Zusatzprodukte, die üblicherweise unter dem Namen Spirulina-Algen oder Mikroalgen-Spirulina vertrieben werden. Kombinationspräparate mit Spirulina und Chlorélla sind ebenfalls zu haben. Einige Lieferanten bieten Entgiftungsprodukte an, wie z.B. Pudermischungen aus Chlorélla, Spirulina und Wheatgrass oder andere Superfood. Spirulina kommt in Nahrungsmitteln zum Beispiel in Teigwaren vor, die dadurch eine blau-grüne Färbung bekommen, sowie in Obstbars, Getränke und Süssigkeiten.

Ein deutscher Bierproduzent bietet gar Biere mit Spirulina-Zusätzen an. Spirulina ist eine häufige Zutat in der Fischnahrung für die entsprechenden Aquariumfische, und einige Hund- und Katzennahrung sind auch damit bereichert. Die Spirulina wird wie Chlorélla zur Bindung von Schadstoffen im Organismus und zur Eliminierung von Schwermetallen eingesetzt, oft werden auch Bakterien und Süßwasseralgen beigemischt.

Natürlich sind die Grünpellets in der KÃ?che wenig nÃ?tzlich, aber Spirulina-Pulver ist umso vielfÃ?ltiger und kann in einer warmen oder warmen Speisen angewandt werden. Bei Getreide, Glättungen und Schütteln liefert Spirulina eine zusätzliche Portion an Nährstoffen. Wenn Sie nicht damit zufrieden sein wollen, können Sie mehr, sehr verschiedene Vorstellungen und Rezepturen im Internet finden.

Zum Beispiel eine Krautbutter mit Spirulina oder grüne Tofu-Brötchen? Wenn Sie spirulinahaltige Algenprodukte erwerben möchten, sollten Sie darauf achten, dass Sie das passende Produkt erhalten. Verschiedene Nahrungsergänzungen mit Alge und Blaualgen werden vermarktet. Manche von ihnen kommen nicht aus Kultur, sondern aus offenem Wasser und können mit Microcystinen oder anderen organschädigenden Mikroorganismen und Keimen kontaminiert sein.

Falls Sie vorhaben, Spirulina im Internet zu erwerben, können wir Ihnen das folgende Angebot empfehlen: Quellen:

Auch interessant

Mehr zum Thema