Spirulina Diät

Espirulina Diät

Doch den meisten Diäten fehlen diese Nährstoffe. Die Spirulina versorgt den Menschen mit lang anhaltender Energie und stärkt das Immunsystem. als natürliche Nahrungsergänzung während einer Diät nachhaltig zu unterstützen. Das sind die erwiesenen gesundheitlichen Vorteile von Spirulina. Unerlaubtes Essen in einer Diät - was ist sonst noch erlaubt?

Diät: Spirulina-Diät - Sanfte Entgiftung mit Alge

Spirulina Diät wird als natürlicher Entgifter empfehlen. Wegen ihres großen Nährstoffgehalts werden die Alge auch bei Allergie und zur Verstärkung des Abwehrsystems eingesetzt. Spirulina, besser bekannt als Blaualgen, zählt zu den Zyanobakterien. Schon in den 80ern wurde die Spirulina Diät als Naturheilmittel zum Entfernen gelobt. Die Alge hat aufgrund ihres Proteingehaltes eine hohe Sättigungswirkung und hilft somit gegen den Heißhunger während der Diät.

Spirulina wird heute vor allem zur Entgiftung eingesetzt. Das Spirulina Diät wird über Reformhäusern und Bio-Läden verkauft. Als Nahrungsergänzung und zur Entgiftung werden auch blaue Algen eingesetzt. Sie sollen sich daher positiv auf die Allergie auswirken. Generell soll die Spirulina Diät das Abwehrsystem stärken sowie den Zucker- und Blutzuckerspiegel reduzieren. Spirulina wird in der Bundesrepublik als Nahrungsergänzung produziert und ist daher nicht rezeptpflichtig.

Alternativmediziner und Zahnmediziner raten oft zu einer Spirulina-Diät zur Entgiftung bei der Amalgamsanierung, da die Alge besonders gut schwermetall- und quecksilberabsorbierend ist. Die Spirulina-Diät unterstützt zwar den Entgiftungsprozeß, kann aber die Menge an schweren Metallen wie z. B. Chlor, Zink, Quecksilber oder Kadmium im Organismus anheben. Wurden die Pflanzen in hoch belasteten Wassern gefangen, kann der Verbrauch zu einer erhöhten körperlichen Beanspruchung führen.

In der Spirulina Ernährung werden blau-grüne Algen oft auch als Nahrungsergänzung genommen und mit künstlichen Biocomplexen bereichert. Dies kann zu Allergie und Unverträglichkeit führen.

Spirulina: Wie Superfood-Algen beim Abmagern unterstützen können

Wenn wir über Supernahrung sprechen, kommen wir nicht drum herum: Spirulina, in der Fachwelt auch als Artrospira platenis bekannt. Der besonders hohe Proteingehalt und der Reichtum an Mineralstoffen und Mineralstoffen machen Algen so beliebt. Es wird als eines der nahrhaftesten Nahrungsmittel angesehen und auch von der amerikanischen Raumfahrtbehörde wird Spirulina als Teil der Astronautennahrung verwendet.

In Süßwasserseen in Mexico, Aftica, Zentralamerika und der Volksrepublik Korea gedeiht die blau-grüne Mikroalge Spirulina, die nicht mit Chlorélla zu verwechseln ist. Bestehend aus etwa 60-prozentigem Protein und enthalten Kalzium, Magnesiums, Kalium, Phosphors, Eisens, Chroms, Kupfers, Mangans, Selens, Natriums und Zinks. So ist der Eiweißgehalt von Spirulina-Algen noch höher als der von Rindfleisch, Ei oder Sojabohnen.

Supernahrung beinhaltet auch alle essenziellen Fettsäuren, insbesondere die muskelaufbauende BCAA ( "branched chain amino acids") leucine (11% aller Spirulina Aminosäuren), valine (8%) und isoleucine (7%). Dies macht Spirulina für Athleten beim Aufbau von Muskeln besonders attraktiv, da auch die Eiweißqualität besser ist als bei anderen Proteine. Die Spirulina beinhaltet auch Chlorophyll, Beta-Carotin, Phykocyanin und die fetthaltige Gamma-Linolensäure (GLA), der eine antiinflammatorische Wirksamkeit zuerkannt wird.

Andere in Spirulina enthaltene Nährstoffe sind: Die Spirulina kann in Pulverform oder in Tablettenform eingenommen werden - die tägliche Dosis liegt bei 3-5g. So ist es eine Frage der Überlegung, ob Sie Spirulina-Pulver oder Blöcke wählen! Spirulina-Algen haben neben ihrem Eiweißgehalt viele weitere Vorzüge.

Zum Beispiel hat er 180% mehr Kalzium als Milch, 3100% mehr Beta-Carotin als Möhren und 5100% mehr Eis als Spino. Mehr noch: Spirulina ist sehr stark an Antioxidanzien und Entzündungshemmern erkrankt. Außerdem soll die Aufnahme von Spirulina einen günstigen Effekt auf Gesicht und Haar haben und wird dank seiner vielseitigen Wirkstoffe auch gern als Anti-Aging-Mittel beworben!

Hilft mir Spirulina beim Abmagern? Spirulina hat aufgrund seines Proteingehaltes und der Möglichkeit, sich im Körper auszudehnen, eine appetithemmende Funktion und wird daher häufig als Gewichtsreduktionshilfe eingesetzt. Die Spirulina wird zusammen mit einer Diät ca. 30 Min. vor den Essen einnehmen. Außerdem sollen die wertvollen Bestandteile der Algen das Verdauungssystem ausbalancieren.

Von Spirulina sind trotz der viel versprechenden Wirkung keine Überraschungen zu befürchten. Auch eine Diät mit Spirulina ist ohne Kalorienmangel nicht zielführend! Diese Symptome sagen Ihnen, dass Sie an einem akuten Vitamin-D-Mangel leiden oder Sie klicken sich durch die große Diätübersicht!

Mehr zum Thema