Spirulina für Kinder

Kinder-Spirulina

Der spannende, teils bunt bebilderte Band informiert über die Mikroalge Spirulina, den blau-grünen Alleskönner der Naturheilkunde. World als Nahrungsergänzungsmittel empfiehlt die Weltgesundheitsorganisation sogar die Einnahme für Kinder. Die Spirulina in Pulverform eignet sich besonders für alle Anwendungen, bei denen Pellets nicht in Frage kommen. Kann Spirulina für alle Kinder verwendet werden? Achten Sie darauf, dass Kinder keinen Zugang zu Nahrungsergänzungsmitteln haben.

Kinder-Spirulina von Frau Dr. med. Marianne S. Meier - Book

Der aufregende, teilweise bunt bebilderte Band berichtet über die Microalge Spirulina, den blau-grünen Alleskönner der Heilkunde. Weshalb können heute alle Kinder von Spirulina leben? Das Körperwachstum ist besonders abhängig vom wertvollen Protein der Blaualgen. In der Basisalge Spirulina sind ca. 60% Protein, über 100 Mineralstoffe, Aminosäuren, Spurenelemente and Wirkstoffe enthalten, die für einen reibungslosen Fluss aller Körperfunktionen verantwortlich sind.

Die Kinder bekommen kaum Strom aus der Ernährung. Bonbons berauben den Organismus der B-Vitamine (Stress). Durch die nebenwirkungsfreien Spirulina-Algen wird die Abhängigkeit von Süße und Grün gefördert. Es schenkt gute Stimmung und gesundes Schlafen, reinigt, entgiftend, kräftigt das Abwehrsystem, wirkt gegen Schmerz, Allergien, Anämie, Haut- und Augenkrankheiten, hohe Blutzuckerwerte, Brustkrebs, Krankheitsvorbeugung und Vorbeugung.

Geboren 1949, einst Assistentin eines Arztes, studierte sie später Alternsforschung und bildete sich zur Supervisorin aus. Im Jahr 1995 Doktorat am Collège of Nutrition in den Vereinigten Staaten mit den Schwerpunkten Immunschutz und Spirulina.

Die Spirulina - die Dosis von Spirulina

Lediglich bei eingeschränkter Nierenfunktion oder wenn Sie rezeptpflichtige Arzneimittel wie Antikoagulantien nehmen, wird nach Rücksprache mit Ihrem Naturarzt, der Heilpraktikerin oder Ihrem Hausarzt eine verminderte Dosierung empfohlen. Natürlich hängt die Zahl Ihrer Tagesdosis an Spirulina-Tabletten/Kapseln auch vom Gehalt an Wirkstoffen der Einzelpräparate ab. Ausschlaggebend ist die Menge an Spirulina.

Eine Spirulina-Dosis von 9-12 Kapseln mit einem Gesamtwirkstoffgehalt von 400 mg - über den Tag verstreut und mit viel Flüssigkeit aufgenommen - ist für die pure Gesundheitserhaltung völlig ausreichend. 2. Daher sollten Sie die Tagesdosis von Spirulina auf 15-30 Kapseln steigern und sie als Heilmittel für mehrere Monate bis zu 6 Monate aufrechterhalten.

Spiritulina - Applikation, Effekt, Ratgeber

In Nahrungsergänzungsmitteln, insbesondere in Spirulina-Algen, sind sie zu einem festen Bestandteile geworden. Sie ist noch immer integraler Teil der Nahrung vieler indigener Völker, besonders in einigen Gebieten von Afrika und in Mexico ist sie sehr populär.

Spirulina wird seit etwa 20 Jahren weltweit als Nahrungsergänzungsmittel verwendet, und die WHO rät es auch Kindern. Spirulina-Algen haben den großen Vorzug, dass sie einfach und ohne Kontaminationsrisiko kultiviert werden können. Diese Algen gehören zu den sogenannten Zyanobakterien, die in der umgangssprachlichen Sprache auch blaugrüne Algen genannt werden.

Spirulina kommt aus Ostafrika und Mittelafrika, wo sie in hochalkalischen Salzwasserseen vorkommt. Der Algenfaden ist sehr kurz, so dass es kaum denkbar ist, dass Spirulina so nahrhaft ist. Eine kleine Algenart, aber viel Kraft, das ist Spirulina! Erstens ist es ein Anbieter von hochwertigen Proteinen und damit eine ausgezeichnete Ernährungsergänzung für Menschen, die auf eine proteinreiche Diät achten.

Molkereiprodukte, Rindfleisch, Geflügel und Fische sind in der Regel die Hauptproteinlieferanten, aber nichts kann mit dem Inhalt von Spirulina-Algen mithalten, denn der Proteingehalt beträgt unglaubliche 65 Prozentpunkte. Blaualgen sind auch stark an polyungesättigten und essenziellen Säuren beteiligt. Betrachtet man ein einzelnes Spirulina-Pellet, kann man kaum fassen, dass es mehr als 2.000 unterschiedliche lebenswichtige Stoffe enthält.

Auch in Blaualgen sind sie in optimaler Dosierung für den Menschen reichlich vorhanden. Es ist das Lebensmittel mit dem größten Anteil an Beta-Carotin, das dann im Koerper in Provitamin A1 umgeschlagen wird. Spirulina enthält außerdem die Vitamine B2, 6, 7 und 12 sowie Niazin, E, Biozinn, Inosit, Fol- und Pantothensäure.

Spirulina-Algen sind auch ein Fülle von lebenswichtigen Mineralien und Spurengasen, insbesondere Magnesiums, Kaliums, Kalziums, Phosphors, Eisens, Mangans, Lithiums, Chroms und Zinks. Spirulina enthält große Anteile an diesen ungesättigten Säuren, zum Beispiel die kostbare Linolsäure.

Der blaugrüne Farbton der Algen stammt von Blattgrün, der große Anteil kommt auch unserem Organismus zu Gute. Spirulina kann bei regelmässiger Anwendung das Abwehrsystem, von dem auch Allergien betroffene Personen erheblich profitiert haben, anhalten. Damit ist Spirulina eine gute Wahl im Umgang mit zahlreichen viralen Erkrankungen wie z. B. Grippeimpfungen, Grippe Typ I, Zytostatika oder Herzrhythmusstörungen.

Positiv wirkten sich auch HIV-Patienten aus, die Anzahl der Viren blieb konstant und die Lebensbedingungen verbesserten sich merklich. Spirulina kann in Verbindung mit einer Therapie zur Therapie von Typ-2-Diabetes eingenommen werden. Untersuchungen haben ergeben, dass es möglich ist, den Blutzuckerspiegel durch den Verzehr von nur zwei g Algen pro Tag signifikant zu reduzieren.

Phykocyanin ist das für die Blutzuckersenkung verantwortliche Farbstoff und kann auch vor hohem Druck im Blut bewahren. Zugleich kann der Cholesteringehalt günstig beeinflußt werden, das Plus an HLL erhöht sich, während das Minus an DLL abfällt. Herz-Kreislauf-Erkrankungen können durch Absenkung des Blutdrucks und des Cholesterinspiegels sicher verhindert werden. Spirulina kann dank seines Gehalts an Chlorophyllen auch eine bedeutende Funktion in der Prophylaxe und Behandlung von Krebserkrankungen übernehmen.

Laut Untersuchungen hat der pflanzliche Grünfarbstoff eine antikanzerogene Funktion, da er Enzym-Komplexe blockt und so Veränderungen der Zellen verhindert. Wenn Spirulina regelmäßig konsumiert wird, kann sie sowohl die Hirnleistung als auch die Gesamtleistung signifikant steigern. Die in den Algen in großen Mengen vorkommende Aminosäure ist in erster Linie für die Denkfähigkeit verantwortlich.

Athleten können auch von Spirulina Gebrauch machen, da die Ermüdungszeit verringert und die Fettverbrennung erhöht werden kann. Im Bereich der Digestion hat sich der Einsatz von Spirulina ebenfalls positiv ausgewirkt. Dies begünstigt die Darmtätigkeit und die Verdauungsprozesse und verstärkt das Abwehrsystem, indem es dem Organismus ermöglicht, besser Nahrungsstoffe aus der Nahrung aufzunehmen.

Auch Spirulina kann zu den Lebensmitteln gerechnet werden, deren Wirkung im Rahmen des Anti-Aging nachgewiesen werden kann. Durch das darin befindliche Blattgrün wird die Ausbildung von roten Blutzellen angeregt, die ihrerseits für die Versorgung der körpereigenen Gewebe mit Sauerstoff verantwortlich sind. So werden die Nervenzellen nicht nur gesünder gehalten, sondern auch regeneriert.

Schlussfolgerung: Spirulina-Algen können zu einer ausgeglichenen und gesünderen Ernährungsweise und damit zu einer nachhaltigen Stärkung von Leib und Seele beizutragen. Durch die optimale Konzentrierung und Zusammenstellung der Vitamine können auch kleine Anteile von den günstigen Wirkungen profitiert werden. Viele Krankheiten können durch den Konsum verhindert werden, während Spirulina die Behandlung anderer gesundheitlicher Probleme kann.

Mehr zum Thema