Spirulina Jod

Jod de Espirulina

Seetang und enthält daher relativ wenig Jod. Alga Spirulina verspricht zahlreiche Synergieeffekte: Zu den Vitaminen C, Cholin, Vanadium, Molybdän und Jod. Bei Spirulina besteht diese Gefahr nicht. Da die Mikroalgen in mineralreichem Süßwasser wachsen, enthalten sie nur geringe Mengen an Jod.

naturheilkundliche Praxis

Dahinter verbergen sich unauffällige, nur 0,3 mm kleine blau-grüne Mikroalgen - mit dem pflanzlichen Titel "Spirulina platensis". Nachdem die vitalstoffreiche Microalge vor rund 40 Jahren wiederentdeckt wurde, hat sie einen noch nie da gewesenen Triumphzug um die ganze Erde begonnen - von Japans über die Vereinigten Staaten nach Deutschland.

Die Ursache ist klar: Von den rund 30.000 auf unserem Planeten lebenden Meeresalgen ist die Spiralalalge Spirulina plattis die wohl außergewöhnlichste Futterpflanze, die je aufgedeckt wurde. Eine Spirulina ( "Spirulette") hat Mütterchen naturgemäß 2075 verschiedene lebenswichtige Stoffe kombiniert - ob Sie es glauben oder nicht.

Spirulina ist übrigens keine Algen. Dies ist auch der Hauptgrund, warum der Jodanteil von Spirulina extrem niedrig ist. Doch Spirulina übersteigt diese um den Faktor drei - denn sie enthält bis zu 65% Protein. Für diesen Eiweißgehalt ist unser Organismus froh - denn am Ende setzt er sich aus den Bestandteilen des Wassers und Eiweißes zusammen (bis auf einen Teil des störenden Fettes).

In Spirulina hat unsere natürliche Umgebung eine Vielzahl von Vitaminen für unseren Metabolismus gebündelt. Blaualgen zum Beispiel sind die reichhaltigste Ressource an Beta-Carotin, das der Organismus in das notwendige Protein verwandelt. Die Spirulina enthält vierzehn Mal mehr Beta-Carotin als die Möhre. Andere in Spirulina enthaltene Nährstoffe sind: Der Reichtum an Vitaminen wird mit einer reichen Auswahl an Mineralien und Mineralien wie z. B. Kalzium, Mineralien, Eisen, Pottasche, Zinn, Chromium, Li-Ion, Mangan und vielen anderen Elementen verbunden.

Analog zu körpereigenen Amino-Säuren, Vitamin- und Mineralstoffen braucht der Mensch auch einige essentielle polyungesättigte Fette aus der Ernährung. Hierzu zählen unter anderem die in Spirulina in großen Mengen enthaltene linolische Säure und diese. Diese werden im menschlichen Körper unter anderem in Gamma-Linolensäure umgesetzt, so dass sie eine große Anzahl wichtiger Funktionen des Körpers übernehmen können.

Daher ist es passend, dass Spirulina bereits nahezu die gesamte Menge an Linolsäure als wertvoller Gamma-Linolensäure enthält - genau wie Mammamilch. Deshalb wird Spirulina oft als "Muttermilch der Erde" bezeichne. Das ungewohnte, starke Blaugrün der Spirulina-Mikroalgen ist zum Teil auf das Pigment Blattgrün zurückzuführen.

Im Vergleich zu anderen Gewächsen hat Spirulina etwa das Dreifache an Blattgrün. Wie man sieht, hat unser Körper mit der kleinen blau-grünen Algenart nicht nur individuelle "Nährstoffakkorde", sondern eine ganze Symphonie. Deshalb haben sich auch die Weltraumbehörde und die amerikanische Raumfahrtagentur Spirulina für sich entschieden und testen diese unglaublichen Mikroalgen.

Die Weltraumfahrt sucht seit vielen Jahren nach einem Nahrungsmittelkonzentrat, das den Organismus mit vielen wertvollen Nähr- und Energiequellen ausstattet. Jede unserer Spirituosen enthält 400 mg Spirulina plattis Microalgen. Nur Spirulina! Auf diese Weise können wir sicherstellen, dass unsere Spirituosen von höchster Güte sind. Die weiteren Vorteile unserer Spirituosen sind:

Das Blattgrün ist ein Farbstoff, mit dem die Pflanze das einfallende Licht speichert und aus dem sie dann Kohlehydrate aus Wasserstoff und Kohlendioxyd herstellt. Das an der Fotosynthese beteiligte Phykozyan-Pigment ist für den "blauen Anteil" der cyanfarbenen Spirulina mitverantwortlich. Spirulina Vitalstoffe: Unter Vitalstoffen versteht man jene Substanzen, die absolut erforderlich sind, um das "Funktionieren" von biologischen Stoffwechselreaktionen zu sichern.

Lebensnotwendige Substanzen sind essentielle und ungesättigte essentielle und körpereigene essentielle und ungesättigte essentielle Säuren sowie Vitamin- und Spurenelement, Mineralstoffe, Fermente, hormonelle und sekundäre Pflanzeninhaltsstoffe. Lebensnotwendige Stoffe werden dem Organismus hauptsächlich über die Ernährung zur Verfügung gestellt, am besten durch den Konsum von Nahrungsmitteln. Bei der Absorption und Nutzung von lebenswichtigen Stoffen aus der Ernährung kommt dem Thema des Wassers eine große Bedeutung zu.

Sie erfüllt so bedeutende Funktionen wie den Vitalstofftransport in die Zelle und die Entfernung von "Abfallprodukten" aus den Zelle. Spirulina-Algen enthält folgende lebenswichtige Stoffe / Inhaltsstoffe: Essentielle Aminosäuren: Isolucin, Legumin, Lysin, Methhionin, Phenolalanin, Threonin, Triptophan, Thyptophan, Valin. Außer Spirulina kommt diese mehrfach gesättigte Säure in sehr wenigen Nahrungsmitteln vor, darunter Brustmilch, Borretsch und Borretschöl.

Vitaminen: Als " Vitamin für Haare und Haare ", aber in Spirulina in natürlicher Kombination.

Auch interessant

Mehr zum Thema