Spirulina Presslinge Einnahme

Verschlucken von Spirulina-Tabletten

Wer nimmt Spirulina von Interesse? Spirulina in Tablettenform wird auch als Pellets bezeichnet. Es kann gekaut oder mit Wasser in Form von Pellets geschluckt werden. Ich konnte endlich aufhören, Triptane zu nehmen, weil ich keinen einzigen Migräneanfall hatte, seit ich anfing, jeden Tag Spirulina zu nehmen. Die Vegetarier können einem Mangel entgegenwirken, indem sie Spirulina einnehmen, wie sie vor allem in Fleisch vorkommt.

Verabreichung, Dosis & Verwendung von Chlorélla

Auch die Mikroalgen der Süßwasseralge, die unter anderem durch ihren Gehalt an Chlorophyll zur Entschlackung und Gesundheitserhaltung des Organismus beizutragen haben. Sie ist in der Regel als Tablette, Kapsel oder in Pulverform zu haben. Das Puder sowie die Pillen und Pulverkapseln sind aus gemahlenen Alge. Weil die Tabs oder Kappen verschiedene Anteile an Chlorellen beinhalten, hat sich die Dosis mittels Microgramm oder g durchgesetzt.

Die Dosierungsempfehlungen in g und mg beziehen sich auf die Tablette, das Puder und die Dose. Um den Körper zu entgiften, werden erhöhte Dosierungen von Chlorellen benötigt. Für die akute Entschlackung, zum Beispiel nach der Entnahme von Amalgam enthaltenden Füllungen oder nach Einnahme von Medikamenten, wird eine Dosierung von 20 bis 30 g Chlorélla pro Tag empfohlen.

Die Einnahme sollte nach der vollständigen Entschlackung auf zwei bis drei g pro Tag für einen Zeitraum von vier bis sechs Monaten verringert werden. Wenn Sie sich ständig entgiftet haben möchten, können Sie dies mit einer täglichen Dosis von drei bis sieben g tun. Zur Gewichtsabnahme wird eine Einnahme von drei bis vier g Chlorélla pro Tag angeraten.

Im Falle eines Nährstoffmangels in der Ernährung, z.B. bei Gewichtsabnahme mit Schütteln oder auch bei der nicht empfohlenen Null-Diät, kann die Tagesdosis zur besseren Nährstoffzufuhr auf bis zu zehn g erhöht werden. Dank seiner entschlackenden Eigenschaften kann Chlorélla eine positive Auswirkung auf die Haut haben. So sind Hautkrankheiten wie z. B. Neurose und Schuppenflechte ein bewährtes Anwendungsgebiet für Chlorea.

Doch da die körpereigene Körperhaut das grösste Entschlackungsorgan ist, sollte bei der Applikation und Einnahme aufpassen. Zunächst sollte die Tagesdosis zwei g Chlorélla nicht überschreiten. Die Tagesdosis kann binnen vier bis sechs Monaten auf bis zu zehn g erhöht werden. Treten bei der Dosiserhöhung Unreinheiten, Hautrötungen oder Jucken auf, muss die Tagesdosis auf die letzte gut verträgliche Menge gesenkt werden.

Während einer Kur kann der Darm mit Hilfe von Clorella gereinigt werden. Die Darmsanierung hat zum Zweck, bestehende Beläge aufzulösen und zu beseitigen. Mit Hilfe der Darmsanierung mit Chlorélla kann auch ein attraktives Umfeld für die nutzbaren Bakterien im Darm geschaffen werden. Nach der Darmsanierung steht somit eine gute Darmpflanze mit starker Abwehr.

Mit Hilfe von Chlorélla kann die Entfernung von Schadstoffen durch den Verdauungstrakt beschleunigt werden. Dazu ist eine Tagesdosis von fünf bis zehn g Chilorella notwendig. Mit einer schweren Metallbelastung, die oft auch die Darmaktivität verschlechtert, kann die Dosierung auf bis zu 20 g pro Tag erhöht werden. Die Darmsanierung mit Chlorélla nimmt je nach Beanspruchung zwischen vier und zwölf Wochen ein.

Für die Regenerierung der Haut nach Leberkrankheiten, Alkoholmißbrauch oder Langzeitmedikation wird eine 4-wöchige Chlorella-Behandlung mit vier bis acht g Clorella pro Tag empfohlen. Dauereinsatz von zwei g Chlorélla pro Tag kann die regenerative Fähigkeit der Haut nachhaltig verbessern. Durch ihren Vitalstoffreichtum eignen sich Chlorellen gut zur Immuntherapie oder zur nachhaltigen Kräftigung des Immunsystems.

Die regelmässige Verwendung von Chlorélla kann auch bei einer übermäßigen Reaktion des Abwehrsystems, z.B. bei Allergie oder Autoimmunkrankheiten, eine regulierende Wirkung haben. Eine Tagesdosis von drei bis sechs g Clorella über einen längeren Zeitabschnitt (!) von zwölf Tagen wird zur Kräftigung und Regulierung des körpereigenen Systems eingenommen. Eine regelmässige Einnahme kann den hohen Cholesterinspiegel mindern.

Für die Vorbeugung und Therapie von Herz-Kreislauf-Erkrankungen wird eine ständige Einnahme von drei g Chlorélla pro Tag empfohlen. Sie hat mehrere Funktionen, die den ausgelaugten Säure-Basen-Puffern wieder auf die Füße helfen. Als Dosierungsempfehlung pro Tag werden drei bis fünf g Chlorella-Pulver oder eine ausreichende Anzahl von Tabletten oder Tabletten empfohlen. Personen mit einem sehr empfindlichen Magen-Darm-Trakt sollten mit weniger als einem g anfangen und die Tagesdosis erst dann auf drei bis fünf g erhöhen, wenn die Toleranz festgestellt wurde.

Allerdings wird sie nicht in erster Linie zur Entschlackung von Müttern und Ungeborenen eingesetzt, sondern liefert hochwertige Fettsäuren, wie z. B. Blattgrün, Gelatine, Eisen, Vitamine und D. Untersuchungen zeigen auch, dass die Verabreichung von Chlorélla die Übertragung von schädlichen mütterlichen Dioxinen auf das Baby durch Brustmilch um bis zu 30 % reduzieren kann.

Darüber hinaus wirken sich erhöhte Mengen des Immunoglobulins A. Clorella auch während der Trächtigkeit positiv aus. Jedoch sollten die schwangeren Frauen nicht mehr als drei g Chlorélla pro Tag mitnehmen. Der Anwendungsbereich von Chlorélla und seine gesundheitsfördernden Wirkungen sind vielseitig.

Ist die richtige Dosis bekannt, ist die alltägliche Applikation problemlos und leicht. Abhängig von Ihrer Präferenz können Sie entweder eine Kapsel, ein Puder oder eine Tablette verwenden. Mehr über Chlorella:

Auch interessant

Mehr zum Thema