Spirulina Verstopfung

Verstopfung durch Spirulina

Verglichen mit Placebo-Studien ist Spirulina wirksam bei der Reduzierung von Juckreiz, Niesen, Nasenausfluss und Stauung. Der Eisengehalt in Spirulina schützt auch vor Verstopfung. Spirulina ist eine Alge, die viele Vorteile für den Körper bietet, aber beachten Sie, dass es einige Nebenwirkungen für die Verbraucher gibt. Sie fördert peristaltische Bewegungen und lindert Verstopfungen wie Bauchschmerzen, Blähungen und Verstopfungen.

Spirulina Gegenwirkung

Spirulina ist eine Algenart, die dem Organismus viele positive Effekte bringt, aber beachten Sie, dass es einige Nebeneffekte für den Konsumenten gibt. Im folgenden Beitrag erfahren Sie mehr über einige der Nebeneffekte. Spirulina-Algen können viel dazu beisteuern (auch gute Eigenschaften), aber es stimmt auch, dass ihr Verzehr einige Seiteneffekte hat. Selbstverständlich müssen die unerwünschten Wirkungen nicht immer eintreten, aber es gibt auch solche Situationen, in denen sie auf die eine oder andere Weise im Rahmen der Anwendung berichtet wurden.

Eine der am meisten verbreiteten unerwünschten Begleiterscheinungen dieser Art sind Kopfweh, gelegentlich einhergehend mit Muskelkater, Schwitzen, Konzentrationsstörungen und auch Spülungen. Das muss auf jeden Fall nicht sein. Bei solchen Beschwerden wird eine sofortige Absetzung des Medikaments angeraten. Menschen mit einem Gichtanfall oder einer Phenolketonurie sollten keine Spirulina-Algen zu sich nehmen. Sie sind mit Aminosäuren angereichert, die in einigen FÃ?llen zu einer unvorteilhaften Wirkung fÃ?hren können.

In der Zwischenzeit, wenn man davon ausgeht, dass es keinen Konflikt zwischen einer schwangeren oder stillenden Frau und dem Verzehr von Spirulina gibt, wird geraten, seinen Hausarzt vor dem Verzehr zu konsultieren.

Die Spirulina und 8 möglichen gesundheitlichen Wirkungen

Es ist wie bei jeder Nahrungsergänzung oder Behandlung von Bedeutung, die eventuellen Nebeneffekte zu bedenken, bevor Sie etwas Neuartiges in Ihre Diät aufnehmen. Bei näherer Betrachtung von Spirulina stellt sich die Frage nach den Nebeneffekten dieses Ergänzungsmittels. Ein Teil der nachgewiesenen Begleiterscheinungen sind zum Beispiel hohes Maß an Körperfieber, weil der Organismus zusätzliches Eiweiß, Kopfschmerz, Benommenheit, Magenschmerzen, Brechreiz, Verdursten, Obstipation, Juckreiz oder das Erscheinen von Rötungen auf der Oberhaut und grünem oder schwarzem Hocker (angeblich hervorgerufen durch eine Darmentgiftung) verzehrt.

Bei Überschreitung der angegebenen Dosierungen kann Spirulina auch Probleme mit der Nierenfunktion haben. Eine gründliche Untersuchung ist notwendig, und es wird immer geraten, dass Sie mit Ihrem Hausarzt reden, bevor Sie eine neue Ergänzung in Ihre Diät einbeziehen.

Mehr zum Thema