Sponser Activator test

Förderer Aktivator Test

Der Softdrink Activator von Sponser im Test. Was sind die Testergebnisse von "Triathlon. de" & Co? Förderer ergänzt Erfahrungen, Rezensionen, Bewertungen und Erfahrungsberichte. Der Sponser Activator hat aufgrund seiner hohen Koffein-Dosis ein effizientes Wirkungsspektrum.

Hier finden Sie Sponser Sports Nutrition, um sich auf dem Platz fit zu halten.

Sponsor Aktivator auf der Langstrecke

Bei richtiger Anwendung kann der Sponser Activator wirklich begeistern! Ein Sponsor-Aktivator ist für viele Athletinnen und Athleten Teil eines Wettkampfes wie das Amen in der Gemeinde. Nur mit dem Unterschied: Ein Aktivator muss vor dem Wettbewerb genommen werden, das Amen in der Gemeinde am Ende. Aber viele Athletinnen und Athleten stellen sich die Frage: Ist der Activator auch für lange Strecken geeignet?

Aktivator ist ein Koffeinzusatz von Sponser-Sportfood. Eine Vielzahl von Untersuchungen bestätigt die Effektivität und Leistungsfähigkeit von Coffein und macht es zu einem der populärsten Nahrungsergänzungsmittel. Die Aktivatorampulle (25 ml) beinhaltet 160 mg Coffein aus Mate, grünem Tee und Guaraná in Verbindung mit dem natürlichen Coffein. Das Zusammenwirken verschiedener Koffeinquellen erlaubt eine kurz- und langfristige revitalisierende Wirksamkeit.

Sowohl Spieler als auch Ausdauer- bzw. Sprintsportler können von der "erwachenden" und "inspirierenden" Kraft des Coffeins leben. Zum Beispiel flucht Swinger Nöldi forrer auf den letzten Tritt des Aktivators. Koffein wird seit dem 1. Jänner 2004 von der Internationalen Anti-Doping-Agentur nicht mehr als verbotener Stoff gelistet, da es in unserer Unternehmenskultur häufig in Nahrungsmitteln und Getränken verwendet wird.

Im Idealfall sollte eine Aktivatorampulle etwa eine halbe Stunden vor oder während der sportlichen Betätigung eingenommen werden. Nach etwa 15 min nach der Einnahme von Coffein steigt der Blutspiegel an und erreichte nach etwa 45-60 min seinen Höhepunkt und damit die höchste Wirksamkeit.... Der Effekt von Coffein basiert zum einen auf einer längeren Adrenalinaktivierung ( "erwacht", steigert die Konzentration/Koordination), zum anderen aber auch auf einer Stimulierung des Fettmetabolismus und damit der Glykogenreserven.

Coffein ist daher im Bereich des Ausdauersports von dreifachem Interesse. Langstreckensportlern (Ironman, Ultra-Cycling, etc.), die über einen längeren Zeitabschnitt hinweg im Wettbewerb tätig sind, wird der Verzehr des nächstfolgenden Sponsor-Aktivators ca. drei Std. nach dessen Verzehr angeraten. Das bedeutet, dass sich die Krümmungen des Koffeingehaltes im Körper überschneiden und das Coffein auf einem höheren Niveau liegt.

Zur optimalen Wirksamkeit der Aktivator-Ampullen wird empfohlen, etwa fünf Tage im Voraus auf Kaffee und Essen zu achten (sog. Wash-out). In der Wettkampfnahrung immer sehr wichtig: Nur die eigene Praxis macht deutlich, ob der Aktivator für einen Sportler verdaulich ist oder nicht. Es ist unerlässlich, die Kompatibilität vor dem Wettbewerb zu erproben!

Mehr zum Thema