Sporternährung Fitness

Ernährung Fitness

Top-Marken im Bereich Muskelaufbau, Ausdauer und Fitness zu vernünftigen Preisen. Austausch von Kontakten und Erfahrungen auf dem Gebiet der Sporternährung für Fitness und Bodybuilding. LeaLight öffnet eine neue Tür in die Welt der Fitness. Die Ausbildung zum Sporternährungsberater vermittelt vertiefte Kenntnisse über die spezielle Ernährung von Sportlern. Essen in Forchheim / Oberfranken.

Sporternährung: 5 Spielregeln für Ihren Fitness-Fortschritt

Ihr Fußballtrainer dagegen schimpft auf die bekannte Pasta-Party, d.h. viele Kohlehydrate vor dem Stress. Also, was ist die richtige Entscheidung für Ihre Sporternährung? Letzteres ist richtig, denn Kohlehydrate sorgen für rasche Energien. Eine stabile Blutzuckerwerte, auf der anderen Seite, schützen Sie davor. Viele Kohlehydrate vor einer athletischen Ladung hören sich nach einer falschen Anregung an.

Sporternährungsregel #1: Kohlehydrate geben nur kurzzeitig Kraft. Es gibt auch in Sportkreisen generelle Verwirrungen über Proteine. Allerdings ist Proteine ein ausschlaggebender Punkt beim Aufbau von Muskeln. Aber selbst wenn der Aufbau von Muskeln nicht Ihr Hauptziel ist, sollten Sie viel Proteine zu sich nehmen, um Ihre vorhandenen Muskeln zu schonen. Besonders nach starker physischer Beanspruchung braucht Ihr Organismus Proteine für die schnellstmögliche Wiederbelebung.

Also denken wir daran: Low-Carb ist eine gute Sache, die für Athleten mit einem hohen Proteingehalt noch mehr Sinn macht. Sporternährungsregel #2: Protein ist ein Regenerationsbeschleuniger. Menschen, die viel Bewegung treiben, d.h. viel Strom und Schweiß verbrauchen, verlieren auch mehr an Mikronährstoffen, d.h. Mineralstoffen, Vitaminen und Spurenelementen. Dies wäre jedoch ein kostspieliger Spass mit einem großen Nachteil: Ihr Organismus kann einfach besser Nahrung aus realen, naturbelassenen Nahrungsmitteln aufsaugen.

Sporternährungsregel #3: Eine gute Zufuhr von Mikronährstoffen stärkt Ihr Abwehrsystem. Ganz im Gegenteil: Gesundes Fett kann eine nützliche Quelle für Energie sein und bildet zusammen mit Protein die Grundlage für eine gesündere Sporternährung. Gutes Fett findet man dagegen in Nahrungsmitteln wie Avocado, Nüsse und fettem Fleisch (z.B. Makrelen oder Lachs). Sporternährungsregel #4: Essbares Fett hat nichts mit Fett zu tun.

Das liegt daran, dass nicht jede einzelne Calorie gleich ist. Wenn Sie zum Beispiel eine Kalorienmenge von Gummibärchen mit einer Kalorienmenge von Broccoli vergleichen, vergleichen Sie den EUR mit dem Yen. Gummibärchen beinhalten im Gegensatz zu Broccoli wesentlich weniger Inhaltsstoffe, aber auch wesentlich mehr Schadstoffe wie z. B. Kristallzucker und Kunstfarbstoffe. Sporternährungsregel #5: Ihr natürlicher Hunger führt Sie besser als eine Kalorienzufuhr.

Es gibt kaum jemanden, der jemals zu viel gesundes Essen gegessen hat. Folgen Sie dann dem Diätplan von NXT-LVL, der dieser Vorschrift entspricht und alle 4 Monate mehr als 30 gesundes und schmackhaftes Fitnessmenü enthält.

Auch interessant

Mehr zum Thema