Sportnahrung Gel

Gel für Sporternährung

Die Anwendung kann in bestimmten Situationen im Sinne des Sports eingesetzt werden. Der Energizer Ultra-Gel ist eine optimal ausgewogene Kohlenhydratmischung mit Magnesium, Vitaminen und Koffein. Die Sportnahrung vom Hersteller Sponser aus der Schweiz. Förderer Liquid Energy Long Gel Salty. Gönner Liquid Energy Kohlenhydrat Gel Inhaltsstoffe:

Welches Sportnahrungsmittel ist für Radrennfahrer und Biker wert?

So kommt es immer öfter vor, dass Athleten schon nach wenigen Arbeitsstunden eine Ruhepause einlegen müssen, weil sie den berühmten Mann mit dem Fäustel getroffen haben. Auch wenn die Reise selbst noch erfolgreich ist, hat der Organismus Schwierigkeiten, sich ohne die entsprechenden Inhaltsstoffe zu erholen.

Wozu brauchen Sie Sportlernahrung? Der Aufwand ist kostspielig. Beim Fahren wird hauptsächlich durch das Pedalieren Strom aufgenommen. Außerdem konsumiert Ihr Organismus viel Kraft, um im Gleichgewicht zu sein. Die Energiezufuhr ATP stellt sicher, dass sie sich in Ihrem Organismus fortbewegt und die Muskulatur ausreichend durchblutet.

Das ATP wird im Organismus produziert und erfordert Fette, Kohlehydrate, Proteine und Alkohole. Kohlehydrate werden nur bei grösseren Belastungen als Energieträger genutzt. Glucose kommt dann aus den Kohlenhydratvorräten der Muskulatur, die auch als Glycogenspeicher bezeichnet werden. Sobald Sie für einen kurzen Zeitraum viel Kraft aufbringen müssen, z.B. bei einem Steigflug oder einem Sprint, hat Ihr Organismus zu wenig Luftsauerstoff zur Hand, um genügend Fette zu verbrauchen.

Dabei werden die Kraftreserven Ihrer Muskulatur genutzt. Die Eingeweide nehmen die Kohlehydrate über die Nahrung auf und sorgen dafür, dass Ihre Muskulatur ihre Kraft über das eigene Netz aufnimmt. Das bedeutet, dass die Energievorräte der Muskulatur erst benötigt werden, wenn alle Kohlehydrate absorbiert und aufbereitet sind, so dass man am Ende des Wettkampfes noch genügend Kraft für einen Sprint oder eine Klettertour hat.

Wie viel Sportnahrung benötigen Sie? Durch ein kurzes Workout von bis zu zwei Std. müssen Sie nicht zwangsläufig etwas einnehmen. In einem solchen Falle hat der Organismus in der Regel genügend Kohlenhydrat- und Fettvorräte, um die ganze Reise mit Strom zu versorgen. Bei einer Trainingsdauer von mehr als zwei Stunden ist es jedoch empfehlenswert, während der Autofahrt zu konsumieren, um Müdigkeit und Müdigkeit zu vermeiden.

Ihr Organismus kann 60 bis 90 g Kohlehydrate pro Std. aufsaugen. Zugleich kann Ihr Organismus aber nur noch 60 g Glucose absorbieren, da der Verdauungstrakt nicht mehr in der Lage ist, Glucose umzuwandeln. Zum Glück kann der Organismus auch über andere Substanzen, zum Beispiel in Gestalt anderer Zucker, aufsaugen. So können maximal 90 g Kohlehydrate pro Std. verzehrt werden.

Bei einer Fahrtdauer von drei Std. können Sie also bis zu 270 g Kohlehydrate einnehmen. Die Kohlehydrate können in Energie-Riegel, Gel oder Energy-Drinks eingenommen werden. Welches Sportnahrungsmittel soll ich einnehmen? Im Vergleich zu einem Wettbewerb ist der Energieaufwand beim Trainieren geringer.

Denn die Wettkampfintensität ist in der Praxis meist größer als im Trainingsbereich. Zur bestmöglichen Unterstützung des Körpers können Sie drei unterschiedliche Präparate verwenden: Es gibt Bars mit viel Ballaststoff und Fetten und Bars, mit sehr wenig Ballaststoff und sehr wenig Fettbestand.

Gel ist die ideale Lösung, um Ihren Organismus rasch mit Strom zu versorgen. Achten Sie jedoch darauf, nach dem Konsum etwas zu sich zu nehmen, sonst können Gel rasch krank machen. Sie sollten immer etwas zu sich nehmen, nachdem Sie ein Gel gegessen haben. Abschließend noch eine weitere Rubrik der Sporternährung, die noch nicht diskutiert wurde:

Wenn Sie ohnehin etwas Alkohol zu sich nehmen müssen, können Sie auch etwas Kraft hinzufügen. Dadurch wird auch sichergestellt, dass der Organismus die Flüssigkeiten rascher aufsaugt. In einer hypotonen Kochsalzlösung sind 1 bis 5 g Kohlehydrate pro 100 ml enthalten. In unserem Angebot finden Sie sowohl Mineralstoffe als auch Kristallzucker.

Versuchen Sie, einen Halbliter pro Std. zu konsumieren, um Ihren Wasserhaushalt im Lot zu haben. Beim Auflösen von 5 g Kohlenhydraten in 100 ml des Wassers nehmen Sie 25 g des Zuckers pro Std. auf. Bei einem langen Workout oder einem Wettbewerb werden Ihre Muskelpartien erschöpft sein. Zur Regeneration sind vor allem Proteine und Kohlehydrate vonnöten.

Ein Schütteln mit ca. 25 g Weiß ist nach dem Trainieren ausreichen. Wie viel Kohlehydrate man nach dem Sport essen sollte, ist abhängig davon, wie gut man sich ausbildet. Neben Eiweiß enthalten Recovery Shakes in der Regel auch Kohlehydrate, denen Sie folgen können. Sie können auch einen normalen Proteinshake benutzen, wenn Sie nur ein wenig mehr Eiweiß essen wollen, zum Beispiel nach einem anstrengenden (!) Workout.

Wer lieber kaut als trinkt, dem stehen Erholungsbars zur Verfügung. Testen Sie Ihren Ernährungsplan während der Ausbildungsphase, um sicherzustellen, dass er zu Ihrem Organismus paßt. Sie sollten nach der Anwendung eines Gelenks immer etwas zu sich nehmen, um Brechreiz vorzubeugen.

Mehr zum Thema