Tebonin

Sebonin

Suchen Sie Produkte der Marke Tebonin? Neben Nahrungsergänzungsmitteln und pflanzlichen Arzneimitteln, den so genannten Phytopharmaka, umfasst das Portfolio auch das Medikament Tebonin. ""Aus"" für Ginkgo biloba (TEBONIN)-Fläschchen: Nützliche Informationen zum Tebonin-Test finden Sie auf unserer Website.

Sofort bestellen!

Teeintensität 120 Milligramm Kapseln

120

Stück

Das Tebonin ist ein moderner pflanzlicher Wirkstoff und beeinflusst zum einen die Nervenzelle und zum anderen die Nerven. Das Tebonin hat eine neuroprotektive Funktion, d.h. es macht schützt zu den Nervenzelle, indem es sogenannte freie Radikale wegfängt und unschädlich bildet. Das Tebonin erhöht nicht nur die Überlebenschancen von Nervenzelle im Falle eines akuten Sauerstoffmangels, sondern beeinflusst dies auch, indem es die Fließeigenschaften des Bluts und damit die Sauerstoffversorgung des Hirns erhöht.

Das Tebonin wird bei den nachfolgenden Erkrankungen eingesetzt: Für die symptomatische Therapie von Organ-Hirn-Erkrankungen als Teil eines ganzheitlichen Therapiekonzeptes für Demenz-Syndrome mit dem Leitsymptom Kopfschmerz. Zu primären gehören Zielgruppenpatienten mit Demenzen mit primär, vaskulärer, und zwar degenerative Demenzen, sowie gemischte Formen von beiden. Hinweis: Vor Beginn der medikamentösen Therapie sollte unter geklärt festgestellt werden, ob die Krankheitserscheinungen nicht auf einer speziell behandelten Grundkrankheit basieren.

Häufig Schwindelgefühle and buzzing in the ears bedürfen grundsätzlich grundsätzlich Abklärung by a doctor. Mit plötzlich auftretendem Hörverlust oder Hörverlust unverzüglich sollte ein Mediziner aufsucht werden. Verwendung und Dosierung: Für Personen ab 18 Jahren: 1 Tablette (entspricht 2 mal täglich 120 mg Ginkgo-Extrakt), 1 Tablette täglich in den Morgen und 1 Tablette abendlich.

Die Medizin für ist nicht für den Gebrauch durch Menschen unter 18 Jahren bestimmt. Schwangerschafts- und Stillzeit: Da es individuelle Indikationen gibt, dass Präparate mit Ginkgo die Blutentwicklungsbereitschaft erhöhen könnte, darf das Medikament während der Schwangerschaft nicht ein eingenommen werden. Die Droge sollte nicht während der Laktation auf während verwendet werden, da es nicht genügend Tests gibt.

Eine Demenzbehandlung sollte mind. 8-wöchig sein. Ist nach 3 Monate keine Verbesserung der Beschwerden aufgetreten oder die Krankheitssymptomatik verstärken, ist vom behandelnden Arzt zu überprüfen, ob die verstärken der Behandlungen noch rechtfertigt ist. Anmerkung: Das Medikament darf nicht bei Überempfindlichkeit gegen Ginkgoba oder andere Komponenten des Medikaments verwendet werden.

Daher sollte es nicht für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren verwendet werden. Mit pathologisch erhöhter Blutstillungsneigung (hämorrhagische Diathese) sowie bei zeitgleicher Einnahme von blutungshemmenden Medikamenten sollte das Medikament erst nach der Einnahme bei einem Arzt verabreicht werden. Weil es individuelle Anzeichen dafür gibt, dass Präparate mit Ginkgo die Blutungsreife erhöhen könnte, sollte das Medikament vor einer OP vorsorglich gestoppt werden.

Bei Einnahme von Ginkgo sollte der Betroffene den behandelnden Arzt frühzeitig darüber in Kenntnis setzen, damit er über das weitere Verfahren entscheidet. Für die symptomatische Therapie von Organ-Hirn-Erkrankungen als Teil eines ganzheitlichen Therapiekonzeptes für Demenzerkrankungen mit den Hauptsymptomen: Gedächtnisstörungen, Konzentrationsstörungen, Depressionen, Benommenheit, Tinnitus, Kopfweh. Zu primären gehören Zielgruppenpatienten mit Demenzen mit primär, vaskulärer, und zwar degenerative Demenzen, sowie gemischte Formen von beiden.

  • Es sollte vor Beginn der medikamentösen Versorgung festgestellt werden, ob die Krankheitserscheinungen nicht auf einer speziell behandelten Grundkrankheit basieren. Vertigo vaskulärer und involutive Genesis. Begleittherapie für Tinnitus vaskulärer und involutive Erkrankung. - grundsätzlich Schwindelgefühle and buzzing in the ears bedürfen grundsätzlich Abklärung by a doctor.
  • Mit einem plötzlichen Hörverlust oder Hörverlust unverzüglich sollte ein Mediziner aufsucht werden. Für Gefahren und Begleiterscheinungen bitte die Beipackzettel beachten und Ihren Hausarzt oder Pharmazeuten aufsuchen.

Mehr zum Thema