Testo Booster Gefährlich

Test Booster Gefährlich

Haben Sie kürzlich mit dem Krafttraining begonnen und denken bereits über den Kauf von "Booster" nach? Die Behandlung kann gefährlich sein, wenn sie über Produkte oder über die Haut absorbiert Testosteron Booster und dann September. In den Fällen von Testosteron-Boostern sollte jede Ergänzung, die Testosteron-Anabolika enthält, vermieden werden. Der beste Weg ist die Verwendung eines natürlichen Testosteron-Boosters. Haben bereits versucht, in der Lage sein, erektile Testosteron-Booster gefährlich korrigieren können Dysfunktion.

Sind Testo-Booster gefährlich? Ausbilden, Auswirkungen

Jetzt denke ich darüber nach, Testo Booster zu verzehren. Zuerst einmal hätte ich gewußt, ob Sie mir empfehlen würden, Testo Booster zu benutzen und welche Nebeneffekte es haben würde. Einerseits hörte ich, dass Testo Booster mehr Lebenslust bringt. Andererseits habe ich erfahren, dass die Aufnahme von Testo-Boostern die Depression erhöht.

Bringt Testo Booster jetzt mehr Lebenslust oder mehr Depression? Ich hätte unter anderem gewußt, wenn die Anwendung von Testo-Boostern Sie angriffslustiger machen würde. Macht die Anwendung von Testo Booster Sie nur ein wenig agressiver oder viel agressiver? Verursacht die Aufnahme dieser Substanzen auch Stimmungsschwankungen?

Hat Testo-Booster im Allgemeinen etwas mit Stereoiden zu tun?

Enthüllt: Sind Trainingsverstärker wirklich gefährlich?

Und wer weiß es nicht: Nach einem harten Schul-, Universitäts- oder Arbeitstag steht das Trainieren im Fitnessstudio noch aus. Damit der innere Schweine-Hund an dieser Position überwunden werden kann und trotzdem ein sinnvolles Trainingsprogramm durchgeführt werden kann, können Trainingsverstärker helfen. Diese können Ihnen Pumpe, Konzentration, Kraft und vor allem Lust auf ein kurzes Trainingsprogramm einbringen.

Ob, wann und warum Trainingsverstärker gefährlich sein können, erfahren Sie in diesem Insiderartikel. In den vergangenen Jahren ist der Ausbildungsverstärkermarkt auch in Deutschland explosionsartig gewachsen - nahezu jeder Supplementhersteller veröffentlicht einen Pre-Workout-Booster. Kaum ein Online-Supplement-Shop, der keine Trainings-Booster (auch Pre-Workout-Booster oder nur Booster genannt) mehr anbietet.

Ergänzungshersteller kommen jedes Jahr zumindest ein oder zwei neue Booster auf den Markt, die einem " natürlichen " einen noch markanteren Pumps, rasiermesserscharfen Focus und eine noch stärkere Leistungsbereitschaft als die bisherigen Versionen für das Fitness-Training verleihen sollen. Booster werden in Deutschland vor allem im Fitness-Studio, in Zeitschriften oder durch Fitness-Jugendliche gefördert. Im wahrsten Sinne des Wortes ist in der Nahrungsergänzungsmittelbranche ein neues Marktsegment entstanden, das ein riesiges Absatz- und letztlich Gewinnpotenzial für Nahrungsergänzungsmittelunternehmen hat.

Ich werde in diesem Beitrag diese Fragestellung vertiefen und Ihnen vor allem einen anderen Einblick in das Themenfeld "Booster" und seine Bestandteile geben: Kann es gefährlich sein, Booster zu trainieren? Derzeitige Situation: Sind Trainingsverstärker gefährlich? Der Einsatz von Verstärkern hat sich für viele Sportler zu einem ganz alltäglichen Trainings-Ritual entwickelt: Nahezu bei jeder Trainingssitzung wird ein Booster dem Gedanken verfallen, dass dies immer das Beste aus dem Unterricht herausholt und neue Rekorde für die Trainingseinheiten aufstellt.

Unabhängig davon, dass sich bei vielen Verstärkern - bedingt durch die Vielfalt der Inhaltsstoffe wie z.B. Koffein - rasch ein gewohnter Effekt entwickeln kann - und wenn Sie mehr als nur die "eine" Kugel regelmäßig einnehmen, ist es für viele Inhaltsstoffe nicht erwiesen, ob diese einen positiven Effekt auf Ihr Muskeltraining oder Ihr Wachstum haben.

Ein weiteres Problem ist, dass die offenen Landesgrenzen und gewisse Einfuhrgesetze in Deutschland den Verkauf ausländischer Booster erlauben. Wollte man sie jedoch in Deutschland als Nahrungsergänzungsmittelhersteller vertreiben, würde man in der Regel aufgrund bestimmter Zutaten keine Produktionsgenehmigung nach deutschem Recht einholen. Einfacher ausgeprägt:: Grundsätzlich können Booster aus dem In- und Ausland geordert werden, die neue Stimulantien enthalten, die nicht für die Produktion in Deutschland zugelassen sind.

Allerdings beschäftigt sich der Durchschnittsnutzer nicht mit diesem Problem und meint, dass durch den "legalen" Kauf dieses fremden Verstärkers, der nichts gesundheitsgefährdendes beinhalten kann (da der Verstärker z. B. in England amtlich vertrieben wird). Diese Booster sind durch ein geeignetes Einfuhrgesetz nicht unmittelbar von den in Deutschland geltenden Vorschriften erfasst, die die verwendeten Inhaltstoffe, deren Dosis und Unbedenklichkeit betreffen.

Stoffe, die in Deutschland in dieser Art überhaupt nicht zulässig wären, können daher in fremden Verstärkern vorkommen. Erinnern Sie sich vielleicht noch an den Trainingsverstärker "Jack3D" in seiner Urfassung? Wenig später wurde dieses Rezept wegen der vorgefundenen Stoffe untersagt und vom Verkehr gezogen. Ein Booster, der für Sie "knallen" könnte, muss nicht unbedingt für Ihr Workout oder Ihre Muskulatur durch den psychischen Push-Effekt von Vorteil sein.

Betrachten Sie es so: Ihr Organismus ist bereits in einer stressigen Situation durch ein schweres Aufbautraining. Auch hier kann nicht gesagt werden, ob bestimmte Stimulantien und ihre Kombination nicht einmal eine katabole (muskelabbauende) Wirkung in einem Trainingsprogramm haben. Nachdem Sie trainiert und eine sinnvolle Trainingsmahlzeit eingenommen haben (hier ein Link zu meinem Artikel: um die richtigen Trainingsnahrungen einmal geschrieben zu haben), sitzt der Organismus im Regenerationsmodus, baut die Muskulatur und das beschädigte Bindegewebe auf.

Der eigentliche Muskelaufbau erfolgt in den letzten Trainingsstunden. Wir wissen hier nicht mehr, ob der gesamte Stimulanscocktail (insbesondere auch von den neuen "Hype"-Stimulanzien, die oft in fremden Verstärkern zu finden sind) diesen sehr bedeutsamen Regenerationsvorgang nicht einmal vorübergehend behindert, da auch die Stimulantien selbst zersetzt werden müssen.

Wie kann man also wissen, ob man sich ohne einen solchen eklatanten Booster nicht viel rascher erholt oder eine verbesserte Regenerierung hat und damit auf Dauer einen schnelleren Muskelaufbau erreichen kann? Genesung und Regenerierung sind schwer zu unterschätzende Aspekte, die neben der richtige Nahrung, dem richtigem Sport und anderen Aspekten für ein optimiertes Muskeltraining oder eine optimale Verbrennung von Fett entscheidend sind.

Wenn man sich die Zutaten und deren Dosierung vieler aktueller Booster ansieht, ist eines besonders auffällig: In vielen Druckerhöhungsanlagen ist viel Coffein oder andere Bestandteile enthalten, die einen "Push-Effekt" bewirken sollen. Andere für den Organismus relevante Nahrungsstoffe (die den Organismus vor, während oder nach dem Sport sogar günstig stützen können) werden in der Regel unterlassen.

Weder im Inland noch in Deutschland, Österreich oder der Schweiz gibt es eine rechtliche Vorschrift, wie hoch bestimmte Supplemente eines Produkts sind. Laut offizieller Studienergebnisse weisen bestimmte Wirkstoffe erst nach einer bestimmten Dosis eine überprüfbare Wirksamkeit auf. Sie sind als Supplementhersteller jedoch nicht dazu gezwungen, genau die Dosis zu nehmen, die in namhaften Untersuchungen nachgewiesen wurde.

Um bestimmte kostspielige Zutaten äußerst gering zu verabreichen, aber dennoch im Produktetikett aufzuführen. Auch viele billige Zutaten zu verarbeiten und dann als "kompletter" Booster mit vermeintlich "vielen" Zutaten aufzutreiben. Schlussfolgerung und Empfehlungen: a) Trainingsverstärker haben nur einen positiven Effekt auf Ihr Training: Bei Bedarf kann eine erhöhte Belastungssituation eine katabole Wirkung auf den Organismus haben - oder sogar das erhoffte Wachstum der Muskeln unterbinden. b) Neue "Hype"-Substanzen haben keine langfristigen Nebenwirkungen.

Außerdem gibt es in jedem Booster andere Füller und meist synthetische Aromastoffe, bei denen man sich Gedanken machen sollte, ob man sie wirklich bei jeder Anwendung gibt. Enthüllt: Sind Trainingsverstärker wirklich gefährlich?

Mehr zum Thema