Tipps Fürs Abnehmen

Tips zum Abnehmen

Wenn Sie ein Beispiel für ein wöchentliches Menü zum Abnehmen wünschen, einschließlich Eine leichte Mahlzeit wird empfohlen, um eine Gewichtszunahme zu verhindern. Wenn Sie also abnehmen wollen, müssen Sie essen. Schlankheitstipps und Schlankheitskniffe, mit denen man angeblich erfolgreich und dauerhaft abnehmen kann, sind wie Sand am Meer. Stellen Sie sich realistische Ziele für das Abnehmen. Bewusste Ernährung ist die beste Voraussetzung zum Abnehmen.

Ernährung: Speisen gut wählen

Vor jeder Mahlzeit ein großes Wasserglas einnehmen. Iss ruhig und höre auf deinen Bauch. Wenn es um das Abnehmen geht, ist es die Mischung. Ein ausgewogener Speiseplan mit weniger Fetten und mehr Proteinen ist eine gute Grundlage. Verbinden Sie Ihre neuen Ernährungsgewohnheiten mit sportlichen Aktivitäten, und zwar regelmässig und moderat am Anfang. Ausdauerndes Training ist entscheidend, mäßiges Krafttraining ist sehr wirkungsvoll zum Abnehmen.

Nahrung und sportliche Betätigung sind übliche Dinge. Weil dann in der Regel Absicht zur Angewohnheit wird, die sich in diesem Falle auch messen lässt - auf Ihrer Skala.

Zehn Tipps zum Abnehmen

Bei uns erhalten Sie die zehn besten Tipps, die Sie leicht in Ihren Lebensalltag integrieren können! Alkoholkonsum begünstigt die Gewichtsabnahme. Auf der einen Seite erfüllt es den Bauch und reduziert so das Hungergefühl: Pro Tag werden mind. zwei l Wasser pro Tag und an heißen Tagen und beim Sporttreiben ein l mehr eingenommen. Andererseits gewährleistet regelmäßiges Alkoholkonsum eine gute Digestion und einen glatten Metabolismus.

Fügen Sie Ihrem täglichen Leben Sport hinzu, denn Sie können bereits viele Energie speichern. Wohnst du im dritten Obergeschoss und nimmst immer den Fahrstuhl? Gewöhn dich daran, die Treppen zu benutzen. Das hält Sie ohne Fitness-Abo in Schwung und spart jeden Tag Energie. Ein 30-minütiger Radsport pro Tag steigert den Kalorienbedarf um 300cal.

Wir empfehlen, nur drei Mal am Tag zu essen. Allerdings haben Erfrischungsgetränke und alkoholische Getränke eine große Kalorienmenge. Verwöhnen Sie sich zum Beispiel nur zu speziellen Gelegenheiten mit einem Gläschen Reis. Die Einnahme von Kohlehydraten erhöht den Blutzucker. Versuche die Kohlenhydratmenge zu mindern. Fügen Sie mehr Obst und Gemüsesorten hinzu und wechseln Sie zu Vollkornprodukten.

Eiweißreiche Präparate haben eine sehr hohe Sättigungswirkung und verringern auch den Glykämieindex der veredelten Kohlenhydrate. Dadurch wird sichergestellt, dass der leicht zugängliche Kohlenhydratzuckergehalt während der Digestion nicht so rasch ins Gehirn eindringt und somit übermäßige Schwankungen des Blutzuckerspiegels unterdrückt werden. Sie sollten daher viele Proteinprodukte wie Huhn, Quark und Eiern in Ihre Speisen aufnehmen.

Machen Sie eine kleine Auszeit und verzehren Sie Ihre Speisen ganz sachte. Wer länger isst, isst weniger: Außerdem führen langsamere Nahrungsaufnahme zu einer verbesserten Magenverdauung, weniger Magenverbrennungen und weniger Aufblähungen. Zum Beispiel am späten Nachmittag etwas zu viel gekocht und am folgenden Tag das übrige Futter zur Verfügung gestellt - so haben Sie etwas Gutes und Hausgemachtes zum Mittag.

Mit Gewürzen wie Chili, Ginger und Paprika abschmecken, denn sie verbrennen Energie. Ein Teil der verbrauchten Energie wird nach jeder Mahlzeit in Hitze umgerechnet. Die Sportart ist eine der häufigsten Tipps zur Gewichtsabnahme. Einerseits, weil die Muskulatur angeregt und Fette verbrannt werden, andererseits stimuliert der sportliche Einsatz den Metabolismus und belastet viele Muskelgruppen, die im täglichen Leben zu kurz kommen.

Zum Beispiel jeden Montag und Mittwoch abends für sportliche Aktivitäten buchen - es ist einfacher mit Regelmäßigkeit und Sie können sich auf eine weitere Trainingsstunde am Morgen vorbereiten.

Mehr zum Thema