Topsportnahrung

Spitzensportlernahrung

Die neuesten Tweets von TopSportNahrung. at (@TopSportNahrung): "Ich mochte ein @YouTube-Video https://t. Ã-ffnungszeiten, Adresse und Anfahrt zur TopSportNahrung. in Bad Vöslau. Veranstalter: TopSportNahrung.

at (Diese Veranstaltung wurde zuerst auf Facebook veröffentlicht). Loft-Projektentwicklung - TES Lösungen - TopSportNahrung.at.

TopSportNahrung.at (

Falls Sie einen Twitter sehen, der Ihnen gefallen hat, klicken Sie auf das Herzen, um dem Autor zu zeigen, dass Ihnen der Twitter gefallen hat. Am schnellsten kannst du den Twitter eines anderen mit deinen Anhängern austauschen - mit einem Nachtrunk. Tippen Sie auf das Icon, um es zu speichern. Teilt eure Meinung über einen Twitter ganz simpel in einer Beantwortung mit.

Folgen Sie weiteren Konten, um sofortige Aktualisierungen zu den für Sie wichtigen Bereichen zu erhalten. Sehen Sie gleich die aktuellsten Gespräche zu jedem einzelnen Theme.

Top-Sporternährung für Fitness und eine Slim-Line

Der beste Weg, um abzunehmen, ist eine Kombination aus Ausdauertraining, Muskeltraining und einem entsprechenden Kalorien-Defizit. Bei langfristiger Gewichtsreduktion ist ein maximales Kalorien-Defizit von 300 bis 500 kg vorzuziehen. Je nach Energieumsatz kann dies das Gesamtgewicht innerhalb einer Woche/einem halben Kilo reduzieren. Das halbe Kilo bedeutet eine gesunde, moderate und nachhaltige Gewichtsreduktion.

Beispiel: Eine 30-jährige Dame mit vorwiegend sitzender Arbeit (z.B. Bürotätigkeit), die zweimal in der Woche sportlich aktiv ist, macht etwa 2.200 kg. Damit er wöchentlich ein halbes Kilo gesundes Körpergewicht verliert, muss er seine Kalorienaufnahme um 500 kg, also auf 1.700 kg senken. Wenn Sie sich physisch in Form bringen wollen, insbesondere beim Aufbau von Muskeln, müssen Sie besonders auf die Verbreitung der Makro-Nährstoffe Proteine, Kohlehydrate und Fette achten.

Eiweiße sind besonders für den Muskeltraining von Bedeutung, weshalb Sportler einen maximalen Proteingehalt von 20-25% des Gesamtumsatzes des Organismus empfehlen. Durch die im Protein enthaltene Aminosäure werden vor allem geschädigte Muskelgewebe repariert und neue Muskeln gebildet. Sie sollten natürlich sein, von hoher biologischer Qualität und wenig Fette haben.

Nochmals 20 bis 25 % der gesamten Energie sollten durch hochwertige Fette wie Kokosöl, Olivenöl, Hanf-, Lein- oder Fischöl, Avocado oder Nüsse abgedeckt werden. Wenn Sie nur abzunehmen versuchen, sollten Sie beim Abmagern auf eine ausgewogene Ernährung achten. Folgende von Sportwissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern empfohlene Richtlinien sind zu beachten: 1,8 bis 2,3 g Protein pro kg des Körpergewichts pro Tag aus fettreduzierten, eiweißreichen Nahrungsmitteln wie Huhn, Rind, Fischen, Eiern oder Molkereiprodukten.

In der Regel 1 g Fette pro kg des Körpergewichts, hauptsächlich aus ungesättigten pflanzlichen Fettstoffen wie Kokosöl, Olivenöl, Handöl, Leinsamenöl oder aus Fischen, Avocados oder Schalenfrüchten. Der gesamte Eiweißkonsum zur zielgerichteten Fettreduktion sollte gar 40 pro Tag einnehmen. Der Verzehr von qualitativ hochwertigem, gesundem Fette sollte 30 % nicht überschreiten.

Nehmen Sie mind. 80 bis 100 g Kohlehydrate zu sich! Schalenfrüchte enthalten viel Pflanzeneiweiß und vielfach ungesättigten Fettsäure. Vor allem Athleten brauchen viel Kali und sollten etwa ein bis zwei Stück pro Tag zu sich nehmen. Quarkkonzentrat - besonders in der schlanken Version, mit viel Protein und wenig Fetten.

Gebratene Speisen - Sie werden in der Regel in schlechtem Zustand produziert und sind vorwiegend fetthaltig, kalorienreich und belastet die Digestion. Wer weiß, wie man sich gesünder ernährt, muss sich jeden Tag mit den frischesten und hochwertigsten Rohstoffen selbst versorgen. Diese können z.B. Protein-Riegel oder Protein-Shakes sein, wenn Sie sich gerade in einem Muskel-Aufbauprogramm befinden und ansonsten Ihre täglichen Mindestproteinzufuhr nicht garantieren können.

Abhängig davon, ob Sie Muskelaufbau, Ausdaueraufbau, Gewichtsabnahme oder ein gesundes Zusammenleben wünschen, hilft Ihnen ein individueller Nahrungsplan, Ihre gesteckten Zielsetzungen zu verwirklichen. Deshalb sollten Ihr BMI (Body Mass Index) und Ihre tägliche Kalorienaufnahme zuerst berechnet werden.

Mehr zum Thema