Traubenzucker Konzentration

Glukosekonzentration

Wir hören immer wieder, dass Dextrose die Konzentration fördern soll. Als Schülerin habe ich gerne Dextrose gefüttert. und gibt sofort neue Energie für mehr Konzentration und Leistung. Glukose erhöht die Konzentration und gilt daher als Wunderwaffe in Lernphasen - stimmt das wirklich? Unterricht und Schule " Bachblüten-Dextrose-Tropfen.

Dextrose für schnelles Konzentrieren?

Sie alle wissen es sicher: Für effektives Arbeiten und zum Verfassen einer Prüfung ist eines unabdingbar - Konzentration! Für Kinder, Klassenkameraden oder Bekannte gibt es einen guten Tipp: "Probieren Sie Glukose, um Ihre Konzentration zu erhöhen! "Aber wie gut ist dieser Hinweis, gibt es noch andere Nahrungsmittel, die unsere Konzentrationsfähigkeit beeinträchtigen können, und hängt das wirklich nur davon ab, was wir zu uns nehmen?

Dextrose für schnelles Konzentrieren? Zweifellos ist unser Gehirn auf viel Kraft für eine optimale Leistung und Konzentration in diesem Kurs erforderlich. Aber kann Dextrose diese Kraft bereitstellen und was ist Dextrose überhaupt? Der Name Dextrose ist darauf zurückzuführen, dass er erstmals in Weintrauben entdeckt wurde.

Dextrose ist nichts anderes als Glucose - ein einfacher Zucker, der zu den Kohlehydraten zurechnen ist. In der Zwischenzeit ist man sich einig, dass Glucose sehr rasch ins Herz des Gehirns gelangt und daher das Hirn rasch mit Strom versorgt. Idealerweise fühlen Sie sich dadurch aufmerksamer und die Konzentration kann besser eingestellt werden.

Aber das ist nur die eine Hälfte der Zeit! Eine unangenehme Begleiterscheinung ist, dass unser Organismus scheinbar sehr bald Gegenmaßnahmen ergreift: Der durch die Glukose erhöhte Blutzuckerwert bleibt nicht lange auf einem höheren Wert, sondern sinkt recht zügig ab. Beginnt dieser Einfluss, ist das natürlich nicht gut für die gewünschte Konzentration.

Zusammenfassend könnte man sagen: Dextrose gibt unserem Hirn einen kurzfristigen Kick. Normalerweise dauert es jedoch etwas mehr Zeit, einen Test zu machen, als eine Glukoseaufnahme möglich erscheint. Haben Sie jetzt folgende Gedanken: "Wenn auch Dextrose nicht permanent meine Konzentration anregt, spielen sie kaum eine Rolle für dasselbe, was ich vor einem Test oder vor dem Erlernen esse"?

Da kann man sich auch irren: Dextrose erscheint nicht als Wunderheilmittel, um wenigstens eine lang anhaltende Konzentration zu erzielen, aber dass unser Hirn trotzdem Kraft zum Erlernen und für Untersuchungen braucht, ist unumstritten. Glücklicherweise gibt es bereits eine verhältnismäßig große Übereinstimmung darüber, welche anderen Nahrungsmittel die Konzentration besser als Glukose anregen.

Weitere Nahrungsmittel zur Steigerung der Konzentration? Das Beispiel Dextrose verdeutlicht, dass es nicht allzu günstig für eine längere Konzentration ist, wenn der Blutzuckerwert zuerst aufgepeitscht wird und dann rasch und kräftig wieder sinkt. Dadurch erscheinen auch gleichwertige ErnÃ?hrungsweisen und Nahrungsmittel aussagekrÃ?

Es ist jedoch zu beachten, dass es sich hierbei nicht um Kohlehydrate handeln, die wie Glucose den Zuckerspiegel im Blut rasch anheben, sondern ihn durch ständige Freisetzung von Glucose konstantisieren. Daneben gibt es eine Vielzahl anderer Nahrungsmittel, die auch als Brainfood bekannt sind und von denen einige eine höhere Konzentration und Leistung versprechen - auch wenn es nicht in erster Linie um Glucose geht.

Aber denken Sie daran: So wie Glukose Ihnen keine lang andauernde Konzentration zu geben scheint, macht Brainfood Sie zum neuen Einsteiger, indem Sie es aufessen. Außerdem könnte Ihnen die Selbstreflektion über das Erlernen und Testen von Glukose und Brainfood zu mehr Konzentration verhelfen.

Zu mehr Konzentration mit Lernschritten? Wie und wo man gelernt hat und wie man mit Herausforderungen umzugehen hat, kann auch die Konzentrationsfähigkeit beeinflussen. Schauen Sie in die Vergangenheit: Es gab vielleicht Lern- oder Untersuchungssituationen, in denen es für Sie nicht allzu schwer war, die nötige Konzentration zu erlernen.

Versuchen Sie, durch die positiven Erlebnisse aus der Geschichte zu verstehen, was zu mehr Konzentration im Einzelfall führen kann, und diese Grundvoraussetzungen wiederherzustellen. Man sollte natürlich einen Konzentrationsmangel nicht mit einer bloßen Trägheit vermischen, die zwar ab und zu verständlich alle überwindet, aber auch überwunden werden kann. Wenn Sie keine Möglichkeit finden, sich selbst zu konzentrieren, können Sie auch Unterstützung in Anspruch nehmen, damit Gesundheitsgründe ausgeklammert oder angesprochen werden können oder Sie können durch Coachings oder ähnliches einen Ausweg aus Ihrer Konzentrationsmangel finden.

Auch interessant

Mehr zum Thema