Traubenzucker Ungesund

Dextrose Ungesund

Der Zucker ist nicht ungesund, die Dosis macht das Gift. Der Körper verwendet Glukose mit Hilfe des Hormons Insulin. Man liest oft, dass Zucker extrem ungesund oder schädlich ist. Dies macht sich beim Verzehr von Glukose bemerkbar, die die Energiereserven schnell wieder auffüllt. Vom ungesunden Snack bis zum natürlichen Snack!

Sind Fruktose gesundheitsschädlich oder nicht?

Man verwendet keinen Industriezucker, weil er wirklich ungesund ist. Keine Sorge, es gibt zum Beispiel Süßigkeiten in Fruchtform. So ist es gut - mit Vitaminen und Co.! Dahinter verbirgt sich, dass Fruktose als ungesund gilt? Das ist Fruktose? Fruktose, oder Fruktose/Fruktose, ist wie Glukose/Dextrose ein einfacher Zuckersatz. Fruktose kommt in ihrer ursprünglichen Gestalt vor allem in der Frucht vor.

Fruktose kommt auch in Gemüsen vor, allerdings nur in geringen Dosen. Heute wird Fruktose in industrieller Konzentration, meist als Fruktosesirup, in Lebensmittel gegeben. Haushaltszucker/Saccharose, ein Doppelzucker, setzt sich aus 50% Fruktose und 50% Glukose zusammen. Die Zuckererzeugung erfolgt aus Zuckerrübe und Rohrzucker, also aus der Pflanze, daher der Begriff Fruktose.

Fruktose und Haushaltszucker haben den gleichen Heizwert von 4 kcal pro g. Weshalb ist Fruktose ungesund? Der Glukosegehalt steigt rasch ins Herz und führt zu einem schnellen Anstieg des Blutzuckerspiegels. Sie macht die Zellmembran von z.B. Lebern für Glukose permeabel. Sie werden in großen Dosen von der Haut aufgenommen, wo die Glukose in Glycogen umgesetzt und zwischengelagert wird.

Die restliche Glukose wird zu den Zellen des Körpers weitergeleitet, wo sie zur Energieerzeugung verwendet wird. Dagegen benötigt Ihr Organismus keine Fruktose. Deshalb kommt die Fruktose sehr schleppend aus dem Darm ins Gehirn. Auch bei der Fruktoseverarbeitung wird Insulin nicht verwendet. Also: Fruktose kann vom Organismus kaum verwendet werden und ist eine nutzlose Substanz, die sich im Organismus ungehindert ausbreiten kann.

Mehr als 30% der Bundesbürger tolerieren Fruktose überhaupt nicht! Dein Organismus wird es nicht mehr in der Lage sein, es in großen Stückzahlen zu verarbeit. Sie erhielten einen zehnwöchigen Nährstoffplan, in dem einmal 25% der täglichen Energie aus Fruktose und einmal 25% aus Glukose bestand. Der mit der Fruktose, aber vor allem auf dem Bäuchlein.

Das heißt aber nicht, alles zu vermeiden, was Fruktose beinhaltet und nur wenig frisches und kein frisches Fleisch zu sich zu nehmen. All diese Konsequenzen und Krankheiten entstehen nur, wenn man sich von Fruchtmassen und viel Industriefruchtzucker nährt. Es ist ein Gemisch aus Glukose und Fruktose und wird hauptsächlich aus genetisch modifizierter Mais- und Getreidestärke gewonnen.

Die Verarbeitung des Sirups erfolgt über einen langen Zeitraum, so dass die Glukose noch in Fruktose umgesetzt wird und das HFCS später nahezu ausschließlich aus Fruktose bestehen wird. Die Süsskraft ist umso größer, je mehr Obstzucker vorhanden ist. Ist Fruktose auch gesundheitsfördernd? Fruktose ist natürlich in gesunder Weise! Besonders in Verbindung mit den Vitaminpräparaten aus Früchten und Gemüsen.

Sie können frisches und gesundes frisches Fleisch trotz Fruktose ernähren! Ein gesundes Ernährungsverhalten an sich beugt einer Überdosis an Fruktose vor. In einer Fruchtdosis von z.B. einem Äpfel oder einer Hand voll Trauben ist die Naturfruchtzucker intakt. Doch Vorsicht: Der Anbau von Früchten und Gemüsen erfolgt jetzt nach den Vorstellungen des Verbrauchers.

Infolgedessen enthalten Früchte und Gemüsesorten mehr Fruktose als natürliche Aromen. Wieviel Fruktose ist intakt? Weil Fructose auch Sugar ist und selbst die gleiche Kalorienbalance wie Haushaltszucker hat, also 400 Calorien pro 100 g, sollten Sie auch Nahrungsmittel mit Fructose zu Ihrer täglichen Höchstmenge von 25 g zugeben.

Zudem baut Ihr Organismus Fruktose nur sehr schleppend und ohne Insulin ab, so dass der Zuckerspiegel im Blut zwar stabil ist, Ihr Organismus aber nicht viel Fruktose gut abbaut. Welche Früchte und Gemüsesorten enthalten wie viel Fruktose? Früchte mit hoher Fruktose: Gemüsesorten und Früchte mit niedriger Fruktose (unter 5%): Wie vermeiden Sie Fruktoseprobleme?

Verwenden Sie kein Hülsenfrüchte und Früchte als Zwischenmahlzeit, sondern zu den Speisen! Alles, was Industriezuckersirup beinhaltet! Meine Schlussfolgerung: Ist Fruktose ungesund? In jedem Falle ist Fruktose, wie sie eingesetzt wird, sehr ungesund. Fruktose wird in der Wirtschaft ungesund, indem sie z. B. in einer künstlichen Konzentration in Gestalt von HFCS-Maissirup, der wirklich in allen Bereichen eingemischt wird, hergestellt wird.

Die Fruktose kann der Organismus nicht gut und vor allem nur sehr schleppend abarbeiten. Zudem ist es nicht dazu gemacht, große Fruktosemengen zu verdaut und in den Quantitäten macht die Fruktose wirklich übel! Naturbelassener Obstzucker aus Früchten und Gemüsen ja - eher industriell nein! Wussten Sie, dass Fruktose ungesund ist?

Reagieren Sie schon auf Fruktose?

Mehr zum Thema