Trekking Essen

Wandelen Essen

und trotzdem nahrhaftes und schmackhaftes Essen haben. Zuzüglich Futter für Hund und Pony. So ernähren Sie sich beim Trekking. Nicht alle Trekkingsandalen oder ein Kompass müssen mitgeführt werden. Wenn das Essen nicht gut schmeckt, haben Sie zu wenig Kilometer zurückgelegt", lautete mein Motto.

Trekkingverpflegung auf mehrtägigen Touren

Wie viel das sein soll, hängt nicht nur von Ihren Präferenzen ab, sondern auch von der Wanderungsart und dem Platzangebot im Koffer. Ihr Trekking-Essen muss nicht aus einer Plastikverpackung kommen! Vertrauen Sie Ihrem Leib. Nach neunstündigem Trekking mit einem schweren Gepäck über 4.500m und schnell fallenden Außentemperaturen wollen Sie sicher nicht mehr Zeit als notwendig aufwenden, um Ihr Abendessen vorzubereiten.

Beachten Sie auch, dass die Kochzeit des Wasser je nach Höhenlage stark ansteigen kann. Kohlehydrate (Zucker und Stärke) sind der optimale Treibstoff für Trekkerkälber. Deshalb ist es am besten, leicht verwertbare Kohlehydrate (Vollkorn, Hafer, Grieß ) am frühen Morgen zu essen. Süßigkeiten wie Pralinen oder Gebäck machen für kurze Zeit Freude, aber sie brennen zu rasch, um Ihnen einen lang anhaltenden Auftrieb in den Tag zu geben.

Müesli, Hagebutten, Nüsse, Trockenfrüchte und Trockenreis sind ebenfalls lange haltbar. Unsere Rezepturen werden aus Kohlehydraten wie z. B. Broten, Haferflocken, Grieß, Nudeln, Polentas, Kuskus oder Sackpüree mit Fetten (Olivenöl, Nüssen, Wurst) und einem Würzmittel (Kümmel, Paprika, Pfeffer, Curry, Paprikapulver, Bouillon etc.) hergestellt. Die Nahrungsergänzung von Kohlehydraten mit Fetten ist besonders bedeutsam. Fette sind die leichtesten Nahrungsmittel, die mehr als die doppelte Menge an Kohlehydraten oder Proteinen enthalten.

Die zwei Esslöffel Öl zu den Teigwaren machen 200 Kilokalorien mehr aus, tränken auf lange Sicht und geben Ihrem Organismus die nötige Kraft zur Selbstregeneration. Da gibt es immer Snacks: Schoko, Gebäck, Nüsse, getrocknete Früchte, Püree (gezuckertes Pressfruchtpüree, z. B. in Columbien und Ekuador - toll am Berge, im Alltagsleben einfach zu süß).

Die Muskulatur Ihres Körpers wird aufgebaut und jeden Tag mehr genutzt als sonst. Da ich sehr empfindlich gegen Muskelschmerzen bin, trage ich immer Magnesiumtabletten bei mir. Weil Frischobst in der Regel auf längeren Reisen zu Haus ist, sind Vitamintabletten auch eine gute Möglichkeit, die Gesundheit zu erhalten. Ein Beutel kosten 4-10 EUR - das macht für 2 Pers. pro Tag ca. 28 EUR.

Um auch bei längeren Wanderungen Ihr Gewicht zu halten, können Sie - wenn möglich - auch Ihre Verpflegung mitnehmen. Deshalb sollten Sie sich immer im Vorfeld fragen, welche Möglichkeiten Ihnen zur Auswahl stehen. Denn nur so ist es möglich, dass Sie sich auf Ihre Bedürfnisse einstellen können. Sie haben die Auswahl zwischen 15 kg und 25 kg - welchen Reiserucksack möchten Sie mitnehmen?

Sie können mit vorgefertigten Nudeln beginnen, dann das gefrorene Trekking-Futter der Outdoor-Ausrüster probieren.... und dazwischen befindet sich der Süsswasserbereich. Wer für eine lange Wanderung Essen bekommt, muss sein gewohntes Kaufverhalten umkehren: viel Fette und viele Kilo = gut. Das Essen sollte den höchstmöglichen Nährstoffgehalt haben, denn Ihr Organismus benötigt um ein Mehrfaches mehr an Kraft als im täglichen Leben.

Die Wanderung steigert Ihren Anspruch auf mindestens 2.600 Kilokalorien, in einigen Hochgebirgen noch deutlich mehr. Täglich gibt es zwei heiße Gerichte, nämlich frühstücken und essen. Tagsüber gibt es immer kleine Imbisse. Sie brauchen nach einer üppigen Mahlzeit Erholung zum Ausdauen. Wir kalkulieren mit ca. 700 g pro Tag und pro Kopf und Tag und erreichen ca. 3000 kcal/Tag.

Für eine 7-tägige Reise ca. 4,5 kg pro Gepäckstück (Snacks und Dinner am ersten Tag, Fruehstueck und kleine Mahlzeiten am letzen Tag). Fruehstueck: Hafermehl, Getreide oder Griess (125g pro Person) + Zuckermaterial wie z. B. Weinbeeren, Nuesse etc. Die Kohlehydrate werden in einem ZipLock-Beutel mit Vollmilchpulver, Milchzucker, Kokosraspeln, Weinbeeren etc. vermischt, bevor Sie beginnen.

Auf dem Weg: Tagsüber kleine Häppchen in Nuss-, Müsliriegel, Schoko, Trockenfrüchte oder Kekse (ca. 275 g pro Person). Ein Snack ist notwendig, falls Sie längere Zeit als geplant auf Reisen sind. Dazu eignet sich besonders gut Schoko (in kühleren Regionen), Schoko, Trockenfrüchte und Energieriegel. Köstliches Essen ist Ihre Auszeichnung nach einem langen Ausflugstag.

Man füllt seinen Leib mit Genuss. Bei ausgedehnten Reisen sehnt man sich nach Vielfalt. Für ein wenig Eleganz in Ihrer Gastronomie benötigen Sie nur Inhaltsstoffe wie z. B. Vollmilchpulver, Haselnüsse und einige Kräuter wie Kreuzkümmel, Origano, Carry oder Paprikapulver. Teilen Sie diesen Betrag, um Zugang zu unseren besten Trekking-Rezepten zu haben.

Die Mühe macht den Organismus salzig, nicht süß. Einen ausführlichen Überblick über die Kochgeräte und wie Sie Ihren Reiserucksack für Trekking-Touren in den Bergen packen können, finden Sie HIER. Nehmen Sie Essen für zwei bis drei Tage, je nach unseren Angaben und Ihren Voranschlägen.

Sie wollen nun Ihre Trekkingverpflegung für weitere Wanderungen teilweise nach oben und teilweise nach unten auswechseln. An diesem Punkt wird die Migration von Ihrem Organismus noch nicht so "ernst genommen" und er hat Zugang zu den Körperfettreserven. So genannte Thruhike, mehrmonatige Reisen wie der Pazifische Kammweg (PCT) oder der Appalachenweg (AT) haben unterschiedliche Regeln:

Mehr zum Thema