Trennkost

Kombinationsnahrung

Food Combining ist ein Ernährungsprinzip, das auf der Theorie des Arztes Dr. Howard Hay basiert. Niedriger Vergaser, Nahrungsmittelkombinationen und andere Schlankheitsversprechen: Ganz en vogue sind derzeit Ernährungsformen, die auf speziellen Erklärungsmodellen basieren, wie die verschiedenen Varianten von Hay's Food Combining. Die Zauberformel heißt Food Combining und hat sich seit Jahren bewährt. Theoretisch geht die Kombinationstheorie auf den Arzt Dr.

Howard Hay zurück.

Alles über Lebensmittelkombinationen erfahren Sie hier.

Food Combining ist ein diätetisches Prinzip, das auf der Lehre des Doktors Dr. Howard Hay basiert. Sämtliche Speisen können mit einer Kombination verzehrt werden, müssen aber separat verzehrt werden.

Der Grundsatz der Kombinationsdiät

In der Kombinationsdiät geht es um nichts anderes. Dabei ist es nur von Bedeutung, viel Frischgemüse zu essen und sonst Kohlenhydrate und Proteine zu scheiden.

Konkret geht es um folgende Nahrungsmittel: die sauren Verdauungssaft erfordern. Neutrales Essen kann mit beiden Seiten eingenommen werden.

Abends ist das Essen jedoch verboten. Inzwischen haben sich aus der Trennung von Lebensmitteln verschiedene andere Prozesse entwickelt.

Wie bereits gesagt, sind die drei verschiedenen Gruppierungen zusammengesetzt: Der Grundgedanke der Kombinationsdiät ist sehr simpel, da Speisen aus der Kohlenhydratgruppe und der Proteingruppe nicht zusammen auf den Tisch gelegt werden dürfen. Die Einzelgruppen können jedoch mit dem Neutral verbunden werden. Anmerkung zur Lebensmittelkombination: Die Einteilung in drei Kategorien ist nur eine der Regeln des Grundsatzes.

Nach wie vor beruht das Hay-Prinzip darauf, dass proteinhaltige Nahrungsmittel nur mittags und nicht nach 15 Uhr eingenommen werden dürfen. Auf der Speisekarte stehen jedoch morgens und abends Nahrungsmittel, die viele Kohlehydrate haben.

Tipp: Viele Menschen mögen panierte Speisen, geriebene Mandel, geriebene Schalenfrüchte oder Sesam können auch anstelle von Semmelbröseln zubereitet werden.

In der Kombinationsdiät sind Peanuts missbilligt. Nicht nur wegen der Nahrung, sondern auch weil sie zu schwierig zu verdauen sind. Neutrales Essen, das nicht zu oft verwendet werden sollte: Dies ist ein Süßungsmittel, das aus der mehrjährigen Pflanze Stevia hergestellt wird.

Mit der Kombinationsdiät kann man viel essen. Was sind Rezepturen für die Kombination von Lebensmitteln? Dies liegt daran, dass herkömmliche Lebensmittelkombinationen schlichtweg nicht zur Ernährung paßt. Hilfe bietet ein Kombinationstisch, der im Netz zu haben ist.

Dadurch ist es leicht möglich, besondere Rezepturen zu modifizieren. Dazu gibt es eine Vielfalt an Speisen, die sich leicht wieder zubereiten lassen. Anmerkung: Um eine optimale Gewichtsreduzierung zu erzielen, müssen gewisse Lebensmittelmengen einhalten werden.

Außerdem gibt es ein Mindestmaß an körperlicher Betätigung, ohne die keine Ernährung möglich ist. Es gibt keine gesundheitlichen Beschränkungen, da alle Nahrungsmittel verzehrt werden können. Immer mehr Menschen, die es ausprobiert haben und sich daran halten, erfreuen sich an der Ernährung. Vor allem aber geht es nicht darum, Gewicht zu verlieren, denn die Ernährung beruht darauf, den Basishaushalt in Ordnung zu halten.

Fertiggerichte jeder Sorte haben in der Kombinationsdiät keinen Platz.

Verloren gegangene Kilos sind ein begrüßenswerter Seiteneffekt, der die Nahrung in eine Nahrung verwandelt hat. Die Kombination von Lebensmitteln hat wenig mit anderen Nahrungsmitteln zu tun, da fast alles verzehrt werden kann.

Tatsache ist: Food Combining ist sehr beliebt und trägt auch zur Verbesserung der gesundheitlichen Situation bei. Das Motto lautet: Gesundes Wohnen beim Abmagern.

Mehr zum Thema