Trockenfleisch Deutschland

Getrocknetes Fleisch Deutschland

Deutschland" Südafrikas beliebter Trockenfleisch-Snack kommt auf den Markt. Zusammen mit zwei Freunden verkauft er Trockenfleisch und das Geschäft läuft. Die Grizzly Snacks stehen für hochwertiges, leidenschaftlich hergestelltes Trockenfleisch aus Deutschland. Hier finden Sie Trockenfleischbewertungen, günstige Preise und Gutscheine. Wir importieren und erhalten schnelle Lieferung aus den USA nach Deutschland.

Trockenfleischsnacks auf Premium-Kurs in Deutschland

Lufttrockene Salamiprodukte sind traditionsgemäß die populärsten - und am weitesten verbreiteten - Trockenfleischsnacks in Deutschland: Sie widerspiegeln die ungebrochene Begeisterung der Menschen für Wurstwaren. Auch wenn die Salami-Snacks nach wie vor führend sind, hat sich der deutsche Trockenfleischsektor in den vergangenen Jahren gewandelt; unter anderem wird mehr Gewicht auf gute Qualitäten und neue Formen gesetzt.

Darüber hinaus sind eine Vielzahl neuer Produkte auf den Markt gelangt, die die Innovationen im Fleischsnackmarkt auf ein neues Niveau heben. Die nordische Handelsmarke unter dem Namen des Unternehmens kommt den klassischen Pommes Frites aus dem Snack-Regal noch näher: Die "knusprigen Schweinefleisch-Chips" werden in charakteristischen Chip-Aromen wie Grill, Paprika und Chilischoten serviert.

Auch in Deutschland wird Rinderfleisch, ein getrocknetes Rindfleisch mit einer langen Geschichte in der US-Gastronomie, immer beliebter. In Nordamerika ist der Marktleader für Rinderhackfleisch, Jack-Links, mit einem Sitz in Deutschland vertreten, und auch einige kontinentale Produzenten sind in den Markt eingetreten. Die Produzenten legen Wert auf erstklassige Inhaltsstoffe und teilweise auch auf den Einsatz von alternativen Proteinbasismaterial.

Die estnischen Produzenten bieten Hirsche, Elche und Wildschweine an, die einen "reinen, wilden" Beigeschmack haben sollen. Auch Fleisch-Alternativen wie z. B. das auf Soja basierende Dörrfleisch von Vacansoleil sind in Deutschland zu haben. Das Unternehmen ist auf die Analyse verschiedener Lebensmittel- und Getränke-Kategorien im gesamten Bundesgebiet fokussiert.

Wie kann ich mehr Information bekommen?

Am 1. Mai 2009 trat in der Europäischen Union die VO ( "Verordnung (EG) Nr. 206/2009") mit strikten Regeln für die Ausfuhr von tierischen Produkten, die ausschliesslich für den Eigenbedarf verwendet werden, in Kraft. 2. Auch bei der Einführung von Tierkrankheiten, die von Reisenden im Reisegepäck mitgeführt oder in kleinen Sendungen an Privatleute versandt werden (auch im Fernabsatz), sind für die Einfuhren solcher Waren in die Europäische Union strikte Veterinärvorschriften zu beachten.

Bei der privaten Einfuhreinrichtung für Fleischerzeugnisse, Milcherzeugnisse und daraus gewonnene Produkte wie z. B. Käsesorten oder Würste müssen diese die gleichen tierärztlichen Vorschriften erfuellen wie kommerzielle Einfuhren. Zusätzlich müssen den Produkten definierte Veterinärbescheinigungen und ein gültiges Begleitpapier (Gemeinsames Tierärztliches Dokument für die Ausfuhr "GVDE") beigefügt sein. Es gibt auch eine Sonderregelung für Einfuhren aus den Färöer-Inseln, Grönland und Irland.

Für jede Erzeugniskategorie (ausgenommen Fischereierzeugnisse) ist eine Hoechstmenge von 10 kg zulässig. Diese neuen Einschränkungen sind jedoch nicht auf Reisen zwischen den 28 EU-Mitgliedstaaten oder auf Einfuhren von tierischen Erzeugnissen aus den Ländern der Region wie z. B. Spanien, Frankreich, Liechtenstein, Spanien, Portugal, Norwegen, Spanien, Italien und der Slowakei anwendbar. Außerdem finden diese Vorschriften keine Anwendung auf die Einfuhren von Fischereiprodukten für den Eigenbedarf aus den Färöer-Inseln und Island.

Bitte beachte auch, dass bei Produkten von geschützten Tierarten (z.B. Störkaviar) auch die Artenschutzbestimmungen beachtet werden müssen. Wenden Sie sich bitte frühzeitig an die zuständige Veterinärbehörde der Bundesländer.

Auch interessant

Mehr zum Thema