Trockenfleisch Protein

Getrocknetes Fleischprotein

Als Bodybuilder ist es besonders wichtig zu wissen, dass Trockenfleischsnacks viel Eiweiß enthalten. Trockenfleisch übertrifft alle anderen Fleischsorten in Bezug auf den Proteingehalt bei weitem. Sind die Proteingehalte in einer Mahlzeit mit Trockenfleisch wirklich so hoch? Lebensmittel - Fleisch & Fisch - Geflügel - Trockenfleisch. Das Rindfleisch Jerky ist der perfekte Protein-Kick.

Informationen über Allergieerreger und Medikamente

Rinderhackfleisch hat einen Eiweißgehalt von 50% und ist ideal für eine kohlenhydratarme Diät. Eine proteinreiche Nahrung, die zu einer ausgewogenen Diät gehört. Passend zu jeder Speise, ideal für Low-Carb. Je nach Wunsch - zum Essen oder als Zwischenmahlzeit. Sie ist kein Ersatz für eine ausgeglichene und vielseitige Diät. Überschreiten Sie nicht die angegebene Tagesdosis.

Rindfleisch-Jacke - leckere Snacks aus Qualitätsfleisch

Rinderhackfleisch wird aus qualitativ hochwertigen Fleischsorten, meist Pute oder Rind, hergestellt. Zuerst wird das Fruchtfleisch von Fetten und Spanngliedern befreien und in feine Stücke oder Stäbchen zerschnitten. Mageres Trockenfleisch ist von Haus aus eiweißreich, aber fettarm und kohlenhydratarm. Das macht Rind oder Truthahn zu einem idealen Imbiss für Athleten oder während der Ernährung, um die Proteinaufnahme zu verbessern.

Das Trockenfleisch ist auch für Outdoor-Aktivitäten wie z.B. Bergwandern oder als herzhafte Zwischenmahlzeit geeignet. Durch seinen pikanten Eigengeschmack ist er auch eine gute Wahl zu fetthaltigen Pommes Frites und Kräckern. Und was ist eigentlich das? Trockenfleisch, Trockenfleisch, Trockenfleisch, Rinderfleisch, Biltong: all diese Bezeichnungen bezeichnen einen dünn geschnittenen und getrockneten Fleischsnack.

Es gibt auch Produzenten, die das Produkt rauchen. Rinderhackfleisch wird in der Regel aus Rind oder Pute zubereitet, relativ wenig aus Schwein oder Wild. Getrocknetes Trockenfleisch ist ein rein natürliches Produkt, das von vielen Menschen auf der ganzen Erde seit Jahrzehnten bekannt und geliebt wird. Der Name Dörrfleisch kommt aus dem Amerika.

Dort haben die Inder bereits Trockenfleisch vorbereitet und es als unverderbliche und nahrhafte Nahrung verwendet. Europäische Immigranten haben die Methode der Produktion von Trockenfleisch angenommen und es als" Jerky" bezeichnet. Wahrscheinlich folgt der Begriff dem Quechua-Wort carki, was "Trockenfleisch" heißt. Die getrocknete Fleischspezialität hat auch in Süd -Afrika eine lange Tradition: Sie wird von den Einwohnern als Biltong" bezeichnet und kann in jedem Lebensmittelmarkt gekauft werden.

Bei der herkömmlichen Variante wird das Rindfleisch zunächst in feine Scheiben zerlegt und dann in einer Würzmischung aus Salz, Coriander, braunem Rohrzucker und Paprika gerollt. Das getrocknete Rindfleisch wird dann mit Weinessig bestreut und für ca. 2 Woche an der frischen Luft trockent. Das getrocknete Produkt ist nach dieser Zeit etwa halbtrocken und hat eine Haltbarkeit von mehreren Monaten.

Bei vollständiger Trocknung dauert das getrocknete Produkt ca. 2 Jahre. Was sind die Inhaltsstoffe in Dörrfleisch? Rinderhackfleisch wird aus qualitativ hochwertigen Fleischsorten hergestellt. Zum Beispiel braucht man für 100 g Rinderfleisch 200 g pures Rind. Ruckartig ist von Haus aus schlank, daher gibt es nur eine geringe Menge an Fetten, aber große Proteinmengen, in einigen Fällen auch mehr als 50% Protein.

Kohlehydrate sind auch niedrig, daher ist getrocknetes Rindfleisch ein beliebtes Low-Carb-Snack. Trockenfleisch und andere Trockenfleischspezialitäten werden aus Naturmaterialien hergestellt. Pökelfleisch ist ähnlich wie luftgetrockneter Kochschinken. Bei der Produktion wird dem Hackfleisch nur das anfallende Frischwasser durch schonendes Trocknen entnommen. Infolgedessen schwindet es und nimmt etwa die Hälfe seines Gewichtes ab, während es gleichzeitig Nahrungsbestandteile wie Eiweiß behält.

Ruckartig ist fettarm und cholesterinarme Ware. Getrocknetes Rindfleisch beinhaltet daher fast das Bestmögliche, was es anzubieten hat, ohne seine Schwächen mit sich zu tragen. Trockenfleisch aus Qualitätsfleisch ist ein echtes Qualitätserzeugnis. Was ist das für ein gesundes Leben? Im Allgemeinen ist qualitativ hochstehendes, fettarmes Rindfleisch, wenn es in maßvoller Menge verzehrt wird, für eine ausgewogene und ausgewogene Diät geeignet, denn es ist eine ausgezeichnete Proteinquelle und liefert dem Organismus auch Mineralstoffe und Vitamine.

Hähnchen oder Truthahn, dessen Hackfleisch zum Beispiel für Truthahn gereicht wird, liefert viel Eiweiß und kostbare Mineralstoffe wie z. B. Magnesium, Zn, und eisern. Rindfleisch (Rindfleisch) hat einen höheren Proteingehalt und vor allem einen höheren Eisenanteil, wie die Rotfärbung anzeigt. Der Rucksack kommt in kleinen Scheibchen, die sich hervorragend zum Naschen eignen.

Die getrockneten Fleischsorten eignen sich für alle, die es deftig und scharf mögen und auf der Suche nach einem naturbelassenen, fettreduzierten Imbiss sind. Zum Beispiel ist der Rucksack eine gute Wahl zu fetthaltigen Pommes frites oder Wurst. Trockenschinkenfreunde werden sicher auch Trockenfleisch mögen. Gewichtheber, Fitness-Sportler und Körperbauer, die für den Aufbau von Muskeln relativ viel Protein brauchen, verwenden gern Trockenfleisch als kleinen fettreduzierten Imbiss, um ihren Organismus mit qualitativ hochwertigen Proteinen zu beliefern.

Aufgrund seines niedrigen Fettgehaltes, Kohlenhydrat- und Zuckergehaltes ist Dörrfleisch auch ein guter Imbiss. Weil Dörrfleisch in kleinen Streifchen und meistens in praktischen, wieder verschließbaren Beuteln erhältlich ist und auch ohne Kühlung gut verzehrt wird, ist es auch als Futter für verschiedene Outdoor-Aktivitäten, z.B. bei ausgedehnten Wanderungen oder Fahrradtouren, sehr populär.

Auch interessant

Mehr zum Thema