übersäuerung Tabletten

Säuerungstabletten

Es war einfach zu schwierig für mich, diese Tabletten regelmäßig zu schlucken. Selbstverständlich können Tabletten auch bei Übersäuerung helfen. Die Würzenbach Basentabletten gegen Ihre Azidose. Bicarbonat-Tabletten werden zur Behandlung der chronischen Übersäuerung des Körpers eingesetzt. Bei Halsschmerzen können Sie Pillen gegen Halsschmerzen nehmen.

Ausprägungen und Ursachen der Azidose Entsäuerungsorgane

Startseite > Azidose Die Mehrheit der Menschen ist sauer. Um die Körperzellen in die Lage zu versetzen, ihre Aufgabe zu erfüllen, muss ein optimaler Säure-Basen-Haushalt in der Körperzelle vorhanden sein. Es ist sehr wichitg für unseren Organismus, den pH-Wert des Bluts gleich zu behalten. Bei zunehmender Exposition gegenüber Hyperazidität wird dieses Puffer-System jedoch gestört und die Hyperazidität in den Interzellulärraum und in die Körperzellen verlagert.

Die Folge ist eine Hyperazidität in den Körperzellen und im Körper. Zur Aufrechterhaltung dieses wichtigen Gleichgewichts im Blutsystem werden auch sofort über Körper, Lungen, Nieren oder über die Blutbahn aufgenommen. Wenn dies aufgrund von funktionellen Störungen dieser Organen nicht in ausreichendem Maß geschehen kann, dann verlagert der Körper noch mehr Säure in den Zwischenzellraum, in die Zelle und damit in die Organen und in das Bindegewebe.

Es hat die Aufgabe, über die Gallenflüssigkeit und dann über den Verdauungstrakt zu scheiden. Ich möchte dann die Nieren nennen, die metabolische Produkte, Urea, Creatininin, SÃ? Sinkt die Azidose in den Nervenzellen unter einen gewissen Grad, wird auch diese Funktionalität gestört und die bedeutende Säureausscheidung vermindert.

Dieses wird über die Schweißsäure und Toxine ausgeschieden. Und nicht zu vergessen die grösste Ausschüttung von Schlacke, SÃ??uren, Giftstoffen und Schadstoffen Ã?ber den DÃ? Hyperaziditätsformen Die extrazellulare Säule liegt außerhalb der Zellen, aber auch in den Flüssigkeiten und der Lymphflüssigkeit. Im Zellinneren sitzt die intrazellulare SÃ?ure.

Bei dieser intrazellulären Hyperazidität handelt es sich um ein weit verbreitetes und in der Humanmedizin nicht ausreichend berücksichtigtes Missgeburt. Azidose hat viele nachteilige Auswirkungen auf Leib und Leben. Dies beraubt den Organismus um kostbare Mineralstoffe, ändert die Zelle und die Zellwände (Membran), verschlechtert den Allgemeinzustand, reduziert die Leistung und verursacht viele körperliche, chronische Krankheiten und auch seelische Ausfälle.

Ursachen für HyperaziditätEs gibt eine Vielzahl von Ursachen, die für einen zu hohen Säuregehalt im Körper sorgen. Das sind vor allem: zu säurehaltige Kost, Stress, Zorn, Aggression, Depression, Adipositas, Bewegungsarmut, übermäßige physische Anstrengung, Schlaflosigkeit, chronische Erkrankungen, Infekte und Entzündung. Zusätzlich verursachen Alkohole, Nikotine, Medikamente, Umweltgift und andere Schadstoffe Azidose in unseren Nerven.

ZellstoffwechselDie Zellmembran (Zellwand), die für die Funktionen und den Metabolismus der Zelle sehr wichtig ist, hat elektrisch gelähmte und durch Hyperazidität blockierte Vorgänge. Sowohl die Funktion der Zelle als auch der Austausch der Informationen der Zellen hängt ganz wesentlich von den durch Überversäuerung reduzierten Stromspannungen an den Membranen der Zelle ab. Im Falle einer schweren Azidose sind diese Stromspannungen vollständig eingestellt.

Im menschlichen Koerper befinden sich ueber 60 Trillionen (60.000.000.000.000.000.000) Zeller. Jeder ist ein kleiner und doch kompletter Lebewesen in sich. Von der Zellmembran umschlossen, die die Messzelle galvanisch trennt und in eine kleine Messzelle verwandelt. Jedes Feld führt eine spezifische Funktion als Teil des Ganzen aus.

Zur Erfüllung dieser Aufgabe steht es in Berührung mit zahllosen anderen Batterien und damit in elektrischem Anschluss. Der oft empfohlene Urin-pH-Test weist nur die freie und nicht die in den körpereigenen Blutkörperchen vorhandene und für die Zelle nicht relevante Aminosäure aus. Es wird also nur angezeigt, wie viel Sauerstoff von den Nieren abgesondert wird und nicht, wie kräftig die Säuerung ist.

Basisch-mineralische Präparate, so genanntes Basispulver, können den Säure-Basen-Haushalt günstig beeinflußen und wirken sich dadurch sowohl gesundheitlich als auch mental aus. Dadurch wird auch bei der Aufnahme des Basispulvers der intrazellulare Anteil überversäuert. Sie können die übersäuerten Akkumulatoren passieren.

Durch Ionenkanäle und Aquapurin-Kanäle (Wasserkanäle) kann eine entsprechende Anzahl von Ions in die Messzelle zurückfließen und den pH-Wert der Intrazellularflüssigkeit wiederherstellen. Sowohl die körpereigenen als auch die Zellgruppe und das dazugehörige Organs können ihre Funktion wieder einnehmen. Beim Einnehmen dieses sehr basischen Wasser sollte die maximale Menge von 2 x 25 Millilitern (ein Schuss Glas) nicht unterschritten werden, da sonst die letztendlich so bedeutende Magen-Säure unschädlich gemacht wird und es auch zu Schleimhautreizungen kommen kann.

Dies ist der Referenzwert für Säure und Base. Alles, was sich bei der Bestimmung von 7 in den Bereich von 0 bewegt, wird immer saurer und alles, was sich von 7 in den Bereich von 14 bewegt, wird immer mehr basisch.

Die Gesunden sind auf der pH-Skala leicht alkalisch, d.h. leicht über dem Wert von sieben Prozent. Die Entgiftung der Zelle, die Entschlackung, der Austausch von Informationen und die Entwicklung von gesunden neuen Körperzellen sind die Basis für Lebens- und Gesundheitsqualität. Unsere Haut ist nur so gut und frisch wie jede ihrer Körperzellen.

Auch interessant

Mehr zum Thema