Unterschied Chlorella und Spirulina

Der Unterschied zwischen Chlorella und Spirulina

Was ist der Unterschied zwischen den Algen? Die Spirulina und Chlorella: kleine Algen, große Unterschiede. Aber es gibt auch sehr deutliche Unterschiede, wenn auch nur hinsichtlich ihres Aussehens. Die Ähnlichkeit besteht zwischen Spirulina und Chlorella einige Unterschiede. Die Unterschiede zwischen Spirulina und Chlorella liegen in der Aufnahmefähigkeit des Körpers.

Die Chlorella gegen Spirulina

Die Chlorella und die Spirulina zählen beide zur Familie der Süßwasseralgen, die viel Blattgrün haben. Diese sind nährstoffreich und haben eine Vielzahl von Vorteilen. Was ist der Unterschied zwischen diesen beiden Superfood? Die Spirulina ist einer der bedeutendsten Beta-Carotin-Lieferanten und hat einen Eiweißgehalt von 55-65%. Die Spirulina beinhaltet viele verschiedene Arten von Speisefettsäuren, darunter eine der wenigen Formen: Gamma-Linelonsäure.

Die Spirulina ist auch an Vitamin E, Vitamin E, Vitamin E, Vitamin E, Vitamin E und Vitamin E sowie an Mineralien wie z. B. Potassium, Kalzium, Chromium, Silber, Kupfer, Gusseisen und Magnesit zu haben. Spirulina ist dank dieser Inhaltsstoffe ein effektives Mittel gegen Entzündungen und allergische Reaktion. Die Spirulina kann auch vor Karzinomen und schädlichem LDL-Cholesterin schÃ?tzen. Zugleich steigert es die Konzentration des "guten" HDL-Cholesterins und fördert die Abnehmen.

Die Chlorella hat einen sehr großen Inhalt an Beta-Carotin, Alpha-Carotin und Gelbkörperchen, die alle zur Carotinoidgattung zaehlen. Chlorella ist auch angereichert mit den Mineralien Phospor, Kalzium, Zink, Kalzium, Vitamin E, Vitamin A, Vitamin B und Vitamin E. Chlorella hat wie Spirulina einen höheren Eiweißgehalt. Der Eiweißgehalt ist 60-70% höher als bei einem Rindersteak mit 25%.

Die Chlorella hat sich als optimale Stütze des Hormonhaushaltes bewährt, unterstützt ein gesundes Herz-Kreislauf-System, entlastet die Chemotherapie oder Bestrahlung, reduziert den Cholesterin- und Blutdruckspiegel und hat die Fähigkeit, gesundheitsschädliche Giftstoffe im Organismus zu beseitigen. Aber es gibt auch sehr deutliche Differenzen, wenn auch nur hinsichtlich ihres Aussehens. Chlorella beinhaltet auch einen kostbaren Wirkstoffkomplex, den sogenannten Chlorella-Wachstumsfaktor.

Dabei hat sich herausgestellt, dass dieser Wachstumskoeffizient geschädigtes Gewebe wiederherstellen und die Zellbildung fördern kann. Chlorella ist bekannt für seine entgiftende Wirkung, Spirulina ist jedoch besonders wirksam bei der Behandlung von Allergiesymptomen. Der überzeugende gesundheitliche Vorteil von Chlorella und Spirulina zeigt, dass beide sehr gut als Nahrungsergänzungsmittel geeignet sind.

Chlorella, Spirulina, Reinigung

Spirulina- und Chlorella-Algen, aber auch AFA-Algen, werden als Nahrungsergänzungsmittel als Pellets, Puder oder Kapsel geliefert. Häufig werden Erzeugnisse der Arten Spirulina platensi, Chlorella pyrenoidosa und Chlorella vulgaris verwendet. Vor allem Spirulina und Chlorella sind in Asien populär und weitläufig. Die beiden Alge sind ideal für die tägliche Ernährung mit Eiweiß, Mineralien und Vitamin.

Diverse sekundäre Pflanzeninhaltsstoffe unterstützen den Körper bei der täglichen Entschlackung von Schad- und Abbauprodukten. Spirulina platensi ist von der World Health Organization (WHO) als "gesundheitsförderndes Mittel" eingestuft und als Nahrungsergänzungsmittel empfohlen! Ungeachtet ihrer grundsätzlichen Ähnlichkeit gibt es einige Differenzen zwischen Spirulina und Chlorella. Fast alle Spirulina-Ergänzungen werden aus Spirulina plattis hergestellt. Heutzutage kommen nur noch gewerblich angebaute Spirulina-Algen auf den heimischen Markt. 2.

Solange die Alge nicht die gewünschte Wachstumsgeschwindigkeit hat, wird das in geschlossenen Behältern fließende Meerwasser konstant aufrechterhalten. Jährlich werden so ca. 3000 t Spirulina-Biomasse aufbereitet und als Nahrungsergänzung vermarktet. Der Anbau der Spirulina Alge Pellets erfolgt nach strengsten Vorgaben in der ökologischen Zucht. Außerdem sind die Bio-Spirulina-Algen nach den Vorgaben der kontrollierten ökologischen Landwirtschaft zugelassen und mit dem Bio-Siegel versehen.

Spirulina-Algen werden besonders wegen ihres großen Nährstoffgehalts geschätzt. Das Präparat hat einen sehr guten Proteingehalt von 55 bis 67 Prozentpunkten (einschließlich aller essenziellen Aminosäuren). Besonders zu erwähnen sind der starke Mineraliengehalt von 5 bis 9 Prozentpunkten (Calcium, Iron, Magnesium) und die erhöhten Gehalte an Vitaminen des Typs A, Beta-Carotin und Blattgrün. Diverse Studien haben gezeigt, dass Spirulina-Algen besser verdaulich sind als Chlorella-Algen und somit die kostbaren Bestandteile effektiver nutzen.

In Experimenten wurden die Eiweiße, Mineralstoffe und Vitalstoffe von Spirulina bis zu 95 % absorbiert. Das Absorptionsvermögen von Chlorella-Algen beträgt 60-82%. Chlorellalgen haben mechanische Zellwände. Dadurch können auch Chlorella-Algenpellets Absorptionswerte von bis zu 82% ereichen. Diese entsprechen ca. 4g Spirulina-Algen (20 Pellets/200mg).

Die dreifachen Mengen an Chlorella-Algen werden bereits benötigt, um die tägliche Beta-Carotin-Aufnahme ausschließlich über Tabletten zu erwirtschaften. Gemüse, insbesondere in roher Lebensmittelform, erzielt gute Grundwerte von 10-15, die Chlorella-Alge bereits von 20-25 und die Spirulina-Alge mit bis zu 40 Grad den eindeutig besten Grundwert.

Die Chlorella als Nahrungsergänzung wird meist als Chlorella purenoidosa oder Chlorella purgaris beigeführt. Chlorella ist im Unterschied zu Spirulina-Algen eine Grünalge. Von blau-grünen Meeresalgen wie Spirulina plattis unterscheidet sie sich in essentiellen Eigenschaften - sie gedeihen z.B. ausschließlich im Süßwasser. Ein wichtiges Merkmal von Chlorella-Algen ist die Aufnahme von Schadstoffen.

Durch den hohen Chlorophyllgehalt und die besondere Zellstruktur - die der Struktur der humanen Zellen mit Kern und Zellmitochondrien ähnelt - sind die besonderen Merkmale der Chlorella-Algen mitverantwortlich. Nähere Infos zur Chlorella-Algenentfernung hier. Spirulina und Chlorella sind in der Nährstoffzusammensetzung sehr ähnlich. Die Chlorella enthält ca. 60% Eiweiß und alle für den Menschen wichtigen Aminosäuren.

Chlorella enthält neben dem sehr hohem Chlorophyllgehalt einen großen Teil der Vitamine A1 und B2. Nähere Angaben zu den speziellen Pflanzeninhaltsstoffen der Chlorella-Algen hier. Verdauungsstörungen oder leichter Brechreiz bei der Anwendung der Alge deuten auf eine ungenügende Proteinverdauung und einen ungünstigen pH-Wert im Bauch hin. Der Körper muss sich in solchen Fällen über einen längeren Zeitabschnitt (!) von mind. zwei Monaten sehr schnell an die Alge gewöhnen.

Wir empfehlen die regelmäßige Einnahme von Konzentrat oder die Einnahme eines Vitalpakets (Osiba Basen-Konzentrat, Azidophilus, Chlorella und ein Kräuterkonzentrat auf der Grundlage von Wurmwald, Nelken- und Olivenblattextrakt).

Auch interessant

Mehr zum Thema