Unterschied zwischen Kieselerde und Kieselsäure

Der Unterschied zwischen Silica und Silica

Die Wirkung von Silizium oder Kieselsäure ist extrem breit. Kieselgel von silicea und sikapur ist Schönheitspflege von innen. Im Gegensatz dazu sahen die Probanden jedoch einen drastischen Unterschied im Erscheinungsbild der Haut. Doch in der Natur kommt es nie in reiner Form vor und der menschliche Körper kann es auch am besten in Form von Kieselsäure aufnehmen. Silica wird oft mit Silica verwechselt.

Besteht ein Unterschied zwischen Kieselsäure und Kieselsäure?

Gegenüber Kieselsäure hat sie den Vorzug, dass sie nur Silizium und Mineralwasser in Si (OH)4-Form hat. Zudem ist das Silizium in einer sehr fein verteilten Version erhältlich, und zwar um den Faktor 1800 zu eins im Gegensatz zu Silica (das ist das selbe Mischungsverhältnis wie beim Eifelturm). Dadurch können die PA-Partikel in Kieselsäure viel besser durch die Zellwand hindurch streuen, viel mehr wird absorbiert und kann eine viel bessere Wirkung haben.

Streng genommen gibt es einen Unterschied im Sinne der Chemie: Kieselerde ist ein Silikatnetz, meist ein Kieselalgennetz. Silica ist Si(OH)4, der Unterschied für Haut und Haar ist wahrscheinlich nicht so groß. Kieselerde ist löslicher und sollte besser funktionieren. Kieselsäure beinhaltet Kieselsäure, die in Form eines Gels vorliegt und daher besser einnehmbar ist.

Der Unterschied zwischen Diatomeenerde und Kieselsäure

Artikel zu diesem Themenbereich gibt es hier! Diatomeenerde.... 1 ]:'Unterschied zwischen Kieselsäure und'[2]:'Gibt es einen Unterschied zwischen'[3]:'Kieselgur: Was tun, wenn es jucken sollte? 4 ]: Ist Kieselerde schädlich?

View topic -'[11] : ?Kieselgur? 12] : 'Kieselerde & Kieselerde - Allgemein'[13] : 'Kieselerde....'. 14]:'Kieselerde ist nicht gleich Kieselerde (EHK'[16]:'Kieselerde und Kieselerde'[17]:'Kieselerde oder Kieselerde - Erholung und''.

Mikroskopische Betrachtung

Kieselsäure bildet tendenziell sehr große Partikelkomplexe, die für den menschlichen Körper schwierig zu absorbieren sind. Kieselgel beinhaltet im Unterschied zu Kieselsäure (eine Mischung aus Silizium und Sauerstoff) die Kieselsäureteilchen (eine Mischung aus Silizium, Wasserstoff und Wasser) in feinteiliger (kolloidaler) Gestalt. Bei der kolloidalen Gestalt handelt es sich um einen Aggregatzustand zwischen Feststoff und Flüssigkeit.

Auf diese Weise können die Kieselsäureteilchen mit etwas klarem Leitungswasser eine Mischung bilden, ohne sich darin auszulösen. Diese Kolloide enthalten sehr kleine Kieselsäureteilchen. Die Kieselsäure und das darin enthaltende Silizium können vom Organismus besonders gut genutzt werden. Die wichtigsten Unterschiede zwischen pulverförmiger Kieselsäure und flüssigem Kieselgel liegen in der Grösse der Primärpartikel in den Mischungen.

Sie sind im Mittel etwa 1800 mal kleiner im Vergleich zu Silica. Kieselsäure hat eine kristalline Ausprägung.

Auch interessant

Mehr zum Thema