Usa Produkte

Usa-Produkte

Das koffeinhaltige Klassiker aus den USA jetzt mit Zitronenkalkgeschmack. Vergeltungszölle der EU auf US-Produkte in Kraft. Es gibt in den USA ein attraktives und außergewöhnliches Shopping-Angebot. Das in McLean, Virginia, ansässige amerikanische Lebensmittelunternehmen Mars Inc. produziert Schokoriegel, Lebensmittel, Getränke, Tierfutter und Pflanzenpflegeprodukte.

Was kann ich als Reisender aus Deutschland in die USA importieren?

US-Erzeugnisse auf der EU-Zollliste

Nach der Einführung von Schutzzöllen auf die Produkte Eisen und Metall durch US-Präsident Donald Trump könnte die EU heftig gegensteuern. Die vorläufige Auflistung der EU-Kommission umfasst bereits rund 200 Waren. Im Jahr 2017 belief sich der Wert dieser aus den USA nach Europa importierten Produkte auf rund 2,8 Mill.

Das Verzeichnis umfasst hauptsächlich landwirtschaftliche Erzeugnisse, Eisen- und Stahlerzeugnisse, Textilwaren und Industrieerzeugnisse. Die wichtigsten Einfuhren aus den USA in die EU im Gesamtwert von 564 Mio. EUR - einschließlich der berühmten Bourbonerzeugnisse - und Maiserzeugnisse (132 Mio. EUR), Tabakwaren (100 Mio. EUR), Preiselbeeren (83 Mio. EUR) und Kidneybohnen (81 Mio. EUR) sind von etwaigen EU-Schutzmaßnahmen betroffen.

Auch Berufsbekleidung, Drähte, Eisenflachprodukte, Kau- und Tabakwaren, Motor- und Motoryachten, Präzisionsstahlröhren, Tür und Fensterscheiben, Tabakwaren, Zigaretten und Weißblech gehören zur Auflistung.

Das, was Sie in den USA kennen und lieben

Ich möchte hier einen kleinen Stein zum Gedenken an diese leidenschaftlichen USA-Spezialitäten legen - und ich würde mich über eine Nachricht von Ihnen ganz besonders darüber sehr freuen, welche Produkte Ihrer Ansicht nach noch ausstehen! Seitdem haben sich Optik und Geschmacksrichtung kaum verändert - das "Standard Oreo" setzt sich aus zwei eingeprägten, knackigen Schokoladenkeksen mit cremig-süßer Fülle zusammen.

Mittlerweile gibt es mehrere Varianten: Doppelfüllung, Fudge-Covered, Erdnuss, Schokolade oder Minze. In manchen Fällen gibt es auch mehrere Varianten! Das Bradham in North Carolina aus Mineralwasser, Pfeffer, Vanillearoma und Colanüssen "Brad's Drink", das er schliesslich in "Pepsi Cola" umbenannt hat. Bradham hat nach 17 Jahren erfolgreicher Geschäftstätigkeit Insolvenz angemeldet, als er über Warentermingeschäfte spekulierte.

Erst 1940 wurde der erste landesweite Spot gestartet. Für Coca-Cola bleibt die Werbebranche wichtig: Seit der Hälfte der 1960er Jahre führt die Gruppe mit Coca-Cola einen spektakulären Werbekampf, an dem auch viele Berühmtheiten beteiligt waren. Ja, sie sind köstlich und ja, sie beinhalten mehrere zehn Zutaten, deren Name ich nicht sprechen kann, noch will ich wissen, was dahinter steckt.

Bei Julia über Twinkies: "Ich glaube, sie sind ebenso Teil des Lebensstils der Amerikaner wie Peanut Butter & Jelly oder Pop Tarts. Campbell Produkte werden weltweit in mehr als 120 Länder vertrieben - in Deutschland jedoch überwiegend nur von den Tochtergesellschaften ERA und HISSE TASSES. Seit über 80 Jahren ist das Produkt sehr erfolgreich und die Erdnussbutterpraline steht auch heute noch ganz oben auf der Hitliste der Snacks.

Doch der Unternehmensgründer, ein Kind der süddeutschen Immigranten, hatte ein besonderes Gespür für die Vermarktung, obwohl es das damals noch gar nicht gab: Die besten Rohmaterialien mussten weiterverarbeitet werden, Konservierungsmittel wurden missbilligt, spezielle Hygienevorschriften wurden in seinen Produktionsstätten durchgesetzt, er war der erste, der Pins mit Gurkenlogo vertrieb und eine Riesenleuchtwerbung aufbaute.

Hagen-Dasz hört sich zwar wie ein dänischer Name an, ist aber ein Phantasiename, denn die Ursprünge dieses Luxus-Eises sind in der Bronze, wo der aus Polen eingewanderte Reuben Mattus seit 1959 besonders hochwertige Eiscreme herstellt. Ohne viel Werbeaufwand gelangte das Erzeugnis in die Delis- und Gourmetläden, in die eigenen Eisdielen und schliesslich in die landesweiten Märkte.

Die Amerikanerin Lucy, die seit zehn Jahren in Deutschland wohnt, schildert Mac'n'Cheese wie folgt: "Der bisher pulverisierte Frischkäse wird immer reicher und dichter und immer mehr - zur Genugtuung der immer dickeren amerikanischen Bevölkerung, muss ich gestehen.... Wenn Sie einen brennenden Wunsch nach so viel Käsesorten wie möglich haben und nicht notwendigerweise auch nach Vitaminen und Nährstoffen, dann machen Sie einfach weiter!

Es gibt heute mehr als 50 Varianten mit exotischem Aroma wie Root Beer, Cafe Latte, Erdnussbutter oder Jalapeno! Das Rootbier ist ebenso original amerikanisch wie Apfelkuchen und Burger. Die alkoholfreie "Root Beer" hat (für mich) einen merkwürdigen Eigengeschmack und setzt sich aus Süßstoffen, Mineralwasser und Kohlendioxid zusammen. "Die fast nicht mehr überschaubare Auswahl an Frühstückscerealien in Amerikas Verbrauchermärkten hat hier begonnen.

Heute stellt die Firma auch viele andere Cerealien und Fertigerzeugnisse wie Capt'n Crunch, Tante Jemima oder Rice-a-Roni her. Dr. Pepper - ist es gut? Lucy's Vortrag zu Dr. Pepper: "Den Genuss zu schildern ist wirklich eine große Aufgabe, aber wenn das Drink eiskalt serviert wird, klingeln alle meine Geschmacksknospen mit großer Vorfreude!

Sie ist nicht so grausam wie Cola, sie ist süßer und als Amerikaner kann sie kaum zu süss sein...." Isabell meint: "Wenn Cola und Kakao für viele Menschen in diesem Land schon zu süss sind, bietet Dr. Pepper einen Zuckeranteil jenseits von Gut und Böse an. Zusammen mit allen künstlichen Geschmacksrichtungen und Farbstofflabors sorgt Dr. Pepper dafür, dass nach dem ersten Trinken die Alarmsignale für jeden guten Geschmack ertönen, denn so viele Vitamin B, A, S und S können sicherlich nicht gesünder sein.

"Dr. Pepper ist wie eine Cola mit einem Schuss Hustensirup! "Ich habe auch Dr. Pepper ausprobiert. Wir beziehen in Deutschland Backpulver in grünem Beutel, in den USA ist die unverwechselbare gelbliche Verpackung mit dem Signet Red Arms & Hammer Marktführer. Seit 1846 gibt es das Erzeugnis, seit 1866 das Emblem (es steht für den kräftigen Gott Vulkan), hier das charakteristische Erzeugnis, bei dem der Uneingeweihte den Schädel wackelt ("The Americans, we always said it") und der amerikanische Freund entzückt aussieht:

Sie sind immer noch sehr beliebt, besonders Erdnussbutter und Blaubeere! Mit Howard Schultz als Marketing Manager bei der Firma startete 1982 die Erfolgsstory der Cafeteria. Schulz hat die Besitzer von STARBUKS überzeugt, bis dahin ein kleines Café in Seattle, das Konzept des italienischen Espresso oder der Kaffeebar in Amerika durchzusetzen. Inzwischen gibt es mehr als 10.000 Kaffeehäuser in 37 Nationen, in Deutschland gibt es 48 Niederlassungen in 19 Großstädten.

Bei Starbucks wird auch das American Pastry geschätzt: Brownies, Muffins, Karottenkuchen, Bagels. Eine ganze Familie von Produkten wird in den USA unter dem Markennamen Tylenol vertrieben - sie haben den fiebersenkenden und schmerzlindernden Zusatz Paracetamol in sich. Sweet'n Low ist zwei Innovationen in einem: 1945 wurden Ben und Betty Eisenstadt beim Besuch eines Cafés über die fliegenden, unhygienisch geformten Zuckerdosen verärgert und fingen an, Zuckerbeutel herzustellen.

Es gibt Pepto Bismol als Kautabletten und Kapseln, aber am besten bekannt ist der viskose Sirup, der schrecklich nach Minzemehl schmeckt! Habe ich nicht - aber zum Beispiel Conny, die darum bat, dieses Produkt in die Datenbank aufzunehmen.

Auch interessant

Mehr zum Thema