Verpflegung Wandern

Catering Wandern

sowie die Art der Wanderung und wie viel Platz im Rucksack ist. Beim Wandern essen und trinken. Wandern durch Wälder und Wiesen oder in den Bergen bei schönem Wetter ist ein Erlebnis für Jung und Alt. Beim Planen von Geräten und Lebensmitteln ist es wichtig, sich auf das Notwendige zu beschränken.

Rationen

Im unteren und unteren Bereich gedeihen an manchen Stellen Heidekrautbeeren, während die Himbeere recht rar ist, ebenso wie die Arktisbeere, die reif (hell-)orange ist und vorzugsweise in Feuchtgebieten vorkommt. Das Vergnügen wird als harmlos angesehen, und der Verfasser dieser Linien hatte seit mehr als 30 Jahren keine gesundheitlichen Nachteile mehr.

Seien Sie vorsichtig, wenn Sie in diesem Gebiet grasen: im Süden mit Schafen und Böcken, im Süden mit Rentieren. Hier kann das Brauchwasser durch den Umgang mit Niederschlägen verunreinigt werden. Im Falle von Stillgewässern sollten sensible Menschen diese Schutzmaßnahme grundsätzlich ergreifen, sofern das Trinkwasser nicht gekocht werden kann.

Genauso sorgfältig sollte man mit entfärbtem und nicht immer aus harmlosen Humussubstanzen stammendem Nass vorgehen. Wenn es sich nicht um eine der (im Süden) wenigen unkultivierten Hütte handeln sollte, können Sie nicht nur das Abendessen einkaufen und selbst kochen (in den Hütte zur Selbstversorgung), sondern auch Vorräte für die kommende Zeit einkaufen.

In den Rucksäcken haben die Bergwanderer mehr Raum, so dass sie z.B. einen Äpfel für die ersten Tage dabei haben. Besonders gut als willkommener Ausgleich ist ein Obststück am dritten Tag einer Tour. Schoko, Nuss oder Trail -Mix und verschiedene Müsli-Riegel sorgen auch für eine gute, hochkalorische Verpflegung auf der Straße, von denen in einigen Häusern nur die Schokoriegel erhältlich sind; dort werden die Plätzchen öfter gelagert.

In dieser Hinsicht ist es lohnenswert, die meisten Tagesrationen zu Beginn der Tour mitzubringen, während die Frühstücks- und Abendmahlzeiten lieber aus der Speisekammer genommen werden können, was auf lange Sicht natürlich nicht befriedigend und teuer ist. Das größte Vergnügen sind die Gerichte in den geführten Häusern, denn sie sind reich an Inhalt und werden auch aus frischem Material hergestellt.

Eine anspruchsvolle Aufgabe ist es, im Zuge einer Mehrtagestour selbstständig mit verpackten Lebensmitteln zu essen. Egal ob Getreide, Schoko, getrocknete Milch, Schoko, Fett oder vielleicht gar nahrhafte norwegische Trockenfische verwendet werden, hängt von den Präferenzen und Angewohnheiten der Reisenden ab. Nach einer bestimmten Reaktionszeit mit viel frischem Trinkwasser aufgegossen, sind diese fertigen Produkte eine nicht gerade preiswerte, aber nahrhafte und vielseitige Variante zum täglichen Getreidesack.

Auch interessant

Mehr zum Thema