Verzweigtkettige Aminosäuren

Aminosäuren mit verzweigter Kette

In der Biochemie sind verzweigtkettige Aminosäuren, kurz BCAAs, die aliphatischen proteinogenen Aminosäuren Valin, Leucin und Isoleucin. Die verzweigtkettigen Aminosäuren (BCAA) zeichnen sich durch eine Verzweigung der Kohlenstoffkette aus. Verzweigtkettige Aminosäuren, E verzweigtkettige Aminosäuren, die Aminosäuren mit verzweigter Kohlenstoffkette: L-Leucin, L-Isoleucin und L-Valin. Die verzweigtkettigen Aminosäuren im Ernährungslexikon: Fachbegriffe für Laien verständlich erklärt. Proteinreiche Pilze sind ideale Lieferanten der verzweigtkettigen Aminosäuren Leucin, Isoleucin und Valin.

BCAA| verzweigtkettige Aminosäuren

Neben Kohlehydraten, Proteinen, Vitaminen und Fett braucht der Mensch auch Eiweiß für sein Dasein. Sie bestehen aus Aminosäuren: Es handelt sich um organisch gebundene MolekÃ?le mit je wenigstens einem typischen Aminound Carboxylende. Verzweigte Aminosäuren (BCAAs, kurz für Verzweigte Aminosäuren) haben mehrere Endpunkte, an denen sie sich mit anderen Aminosäuren vernetzbar sind.

Die drei natürlich auftretenden BCAA ( "Leucin, Isolucin und Valin") müssen über die Ernährung aufgenommen werden, da der Organismus sie nicht selbst zubereiten kann. Für sich allein ist es jedoch wenig hilfreich, da sie erst durch die Präsenz aller drei Aminosäuren ihre volle Wirksamkeit entfalten. Der BCAA spielt eine ausschlaggebende Funktion für die Energiebilanz der Muskulatur.

Im Unterschied zu anderen Aminosäuren werden sie in den Muskulaturzellen unmittelbar in Glukose und Alanin umgerechnet. Die anderen Aminosäuren werden von der Haut abgebaut, die BCAA werden über den Verdauungstrakt absorbiert und an die Muskulatur weitergegeben. Durch die Freisetzung von Allanin und Glukose in den Blutstrom wird das Abwehrsystem geschützt und das Energie speichernde Glycogen produziert.

Verzweigte Aminosäuren begegnen diesem Zerfall, wobei die unbeliebten Reserven an Fett aufbrauchen. Darüber hinaus werden zusätzliche BCAA' notwendig, um bereits verlorene Alanine und Glutamine rasch wiederherzustellen. Dies kann einerseits durch den Stoffwechsel von Muskelgewebe erfolgen, andererseits können aber auch verzweigtkettige, im Kreislauf gelösten Aminosäuren verwendet werden.

Deshalb ist die Versorgung mit essenziellen Aminosäuren besonders bei erhöhtem Energiebedarf, sei es beim sportlichen Einsatz oder während einer Ernährung, nützlich. Nur so kann sichergestellt werden, dass die Muskulatur nicht reduziert, sondern wieder hergestellt und wiederhergestellt wird. Unmittelbar nach dem Trainieren haben BCAA einen weiteren Vorteil für den Muskelaufbau: Sie steigern die Insulinausschüttung.

Diese Hormone transportieren nicht nur Blutzucker in die Zelle, sondern werden auch zur Aufnahme von Aminosäuren in die Muskulatur gebraucht. Diese Wirkung wird durch die gleichzeitige Aufnahme von Kohlenhydraten und anderen Proteinen intensiviert. Zu diesem Zweck sollten Sie nach dem Trainieren mind. 4-5g der Aminosäuren mitnehmen. Doch wer sich gesünder und ausgeglichener ernÃ?hrt und nicht leistungsorientiert sportlich aktiv ist, kann in der Regel auf die zusÃ?tzliche Aufnahme von BCAA' s verzichtet, da genug der wichtigsten AminosÃ?uren Ã?ber die ErnÃ?hrung absorbiert werden.

Jedoch da die meisten BKAAs in den Tierprodukten gefunden werden, sollten Leute, die Veganer essen, zusätzlichen Einlaß betrachten.

Auch interessant

Mehr zum Thema