Vitamin B Gemüse

Gemüse Vitamin B

Lebensmittel mit hohem Vitamin-B-Gehalt sind vor allem: Vollkornprodukte. Außerdem ist es ratsam, ausreichend frisches Gemüse zu essen. Milchsauer fermentiertes Gemüse, insbesondere Sauerkraut. Dies spielt jedoch bei Vitamin B-haltigem Gemüse eine größere Rolle. Früchte und Gemüse - der Reichtum an natürlichen Vitaminen und Mineralstoffen kann nicht durch Vitamin- oder Mineralstofftabletten ersetzt werden.

Welche Nahrungsmittel enthalten das meiste Vitamin B?

Man findet sie in Tier- und Pflanzennahrung (z.B. Fische, Lebern, Milchprodukte, Broccoli, Blattspinat, Grünkohl). Ausgenommen ist Vitamin A12, das nicht in pflanzlicher Nahrung vorkommt und (!) im Unterschied zu Wasser löslichen Proteinen im Organismus vorkommt. Dies ist nicht leicht zu sagen, denn B-Vitamine sind eine in viele Einzelvitamine (B1, B2, etc.) unterteilte Stoffgruppe.

In Brokkoli, Lebern, Milch- und Spinatprodukten sind zum Beispiel Vitamin B vorzufinden. Das Präparat kommt hauptsächlich in Tierprodukten vor. Das Vitamin B kommt sowohl in Tier- als auch in Pflanzennahrung vor. Typisch sind z.B. Fische, Lebererzeugnisse, eigentlich alle Milchprodukte und bei Gemüse sind es z.B. Brokkoli, Blattspinat und Kohl, die viel davon haben.

Die B-Vitamine sind in vielen Nahrungsmitteln enthalten. Sie könnten eine Vitamin-B-Ergänzung einnehmen.

Gemüsehändler und -veteranen

Sollen sie B 12 liefern? Welches ist das passende Ernährungsergänzungsmittel für Veganerinnen? Dementsprechend bemühen sich einige Menschen, das Gegenteilige zu beweisen. Welches B12-Präparat ist für vegetarische und vegane Menschen geeignet? Es ist darauf zu achten, dass keine Gelee oder Lactose vorhanden ist. Zwischenergebnis - das ist wichtig: Bei Veganern und Vegetariern besteht ein erhöhtes B12-Risiko.

Angereichertes Essen ist nicht in Bio-Qualität erhältlich. Voraussetzung dafür ist jedoch, dass es keinen erhöhten Verbrauch und keine reduzierte Aufnahmekapazität gibt, was bei vielen Menschen so ist. Außerdem sind die Darmpflanzen und das B12-Aufnahmevermögen der meisten Menschen so stark beeinträchtigt, dass die Eigenproduktion von körpereigenem Material nicht ausreichend ist, um sie zu versorgen.

Bei Wiederkäuern wie Kühen kann zwar eine ausreichende Kobaltversorgung durch die Pansenbakterien erreicht werden, aber auch andere Herbivoren sind auf eine B12-Versorgung durch die Ernährung angewiesen. 2. Es besteht großer Zweifel, dass diese Art der Aufzeichnung die Nachfrage befriedigen könnte - sie könnte vielmehr einen Grundbaustein für ein B12-Angebot aus unterschiedlichen Einzelquellen sein.

Sie liegen jedoch in der Grössenordnung von 0,1 µg/100g und sind daher auch eine ungenügende und unsichere Versorgung mit Vitamin B 12, sofern nicht mehrere Kilogramm Rohkost pro Tag eingenommen werden. Detailliertere Erkenntnisse und aussagekräftigere Untersuchungen zu diesem Themenbereich liegen vor, es ist davon auszugehen, dass es sich bei diesen Tieren nicht um zuverlässige B12-Lieferanten handelt.

Für die Sauerkrautproduktion wird ein niedriger Anteil von weniger als 0,5 µg/100g wiederholt mikrobakteriell nachgebildet. Die angereicherten Nahrungsmittel sind nicht in Bio-Qualität erhältlich, so dass sie für viele Menschen wahrscheinlich auch ausgeschieden werden. Junggesellenabschied: Vitamine (Tokio).

Mehr zum Thema