Vitamin B6

B6-Vitamin

Das Vitamin B6 (Pyridoxin) gehört zur Gruppe der wasserlöslichen Vitamine. Das Vitamin B6: wichtig für viele Vorgänge im Körper - auch für das Auge als Vitamin! Pyridoxalphosphat ist die aktive Form der Vitamin-B6-Gruppe. Das Vitamin B6 ist eines der wichtigsten Vitamine für den menschlichen Körper. Vor allem bei hohen Homocysteinwerten kann dieses Vitamin helfen!

Vitaminknappheit: Beschwerden & Gründe

Vitamin B6-Mangel behindert die körperliche Weiterentwicklung und kann sich nachteilig auf das Nerven-System auswirkt. Informieren Sie sich hier über Beschwerden und Gründe eines Vitamin B6-Mangels sowie über die Wichtigkeit des Vitamin B6 für unseren Organismus. Effekt: Warum ist Vitamin B6 besonders wertvoll? Das Vitamin B6 besteht aus den drei Stoffen des Pyridoxins, Pyridoxals und Pyridoxamins.

Auch bei der Entstehung von Blutfarbstoff und Gallensäuren ist Vitamin B6 von entscheidender Bedeutung. Vitamin B6 hilft auch, das Nervensystem zu stärken und das Abwehrsystem zu stärken. Bis zu 100 körpereigene Fermente können ohne ausreichend Vitamin B6 nicht richtig ablaufen. Vor allem für den Aminosäurenstoffwechsel ist Vitamin B6 unentbehrlich.

Das Vitamin ist auch für die gesundheitliche Weiterentwicklung unseres Organismus unentbehrlich. Deshalb sollte eine ausreichende Versorgung mit Vitamin B6 sowie Folsäure und Vitamin C12 während der Trächtigkeit gewährleistet sein. Vitamin B6 kann z.B. auch bei Morgen- und Reisekrankheit eingenommen werden. Das Vitamin hat auch eine günstige Auswirkung auf die Minderung prämenstrueller Erkrankungen.

Außerdem wirkt Vitamin B6 gegen Schlafschwierigkeiten, Konzentrationsstörungen und depressive Zustände. Vitamin B6 ist auch wichtig für den Metabolismus des ZNS. Vitamin B6 kann auch zur Therapie von Hauterkrankungen eingenommen werden. Zeichen von Vitamin B6-Mangel können Hautausschläge in Nase und Augen sowie eine Entzündung im Mundbereich und an den Lippen sein.

Schon ein kleiner Defekt kann zu Symptomen wie z. B. Übermüdung, Übelkeit und Leistungseinbußen fÃ?hren. Andere Zeichen von Vitamin B6-Mangel: Darüber hinaus kann Vitamin B6-Mangel bei Kinder und Jugendliche zu Wachstumsproblemen kommen. Andererseits kommt es bei der Frau durch Vitamin B6-Mangel zu erhöhten Menstruationsproblemen. Eine lang anhaltende Vitamin-B6-Mangel kann zu funktionellen Störungen der Funktion der Haut und des Nervenapparates fÃ?hren.

Das Vitamin B6 ist in Wasser löslich und wird daher nur kurzzeitig im Organismus zwischengespeichert. Deshalb sollten die Vitaminvorräte regelmäßig durch eine ausgewogene Diät ergänzt werden. Allerdings ist der Verzehr von Vitamin B6 mit der Aufnahme von Proteinen verbunden. Desto mehr Eiweiß dem Organismus zur Verfügung steht, desto mehr Vitamin B6 wird gebraucht. Deshalb haben insbesondere Kraft- oder Leistungssportler einen höheren Vitaminbedarf.

Nicht nur Sportler, sondern auch Schwanger, Senioren und Pille nehmende Mütter benötigen mehr Vitamin B6. Ein erhöhter Vitamingehalt kann entweder durch die richtige Diät oder durch Nahrungsergänzungsmittel auszugleichen sein. Andere Gründe für Vitamin B6-Mangel: Täglicher Verbrauch Vitamin B6: Wie kann ich meinen täglichen Verbrauch richtig decken? Im Durchschnitt variiert der tägliche Verbrauch zwischen Frau und Mann.

Im Regelfall beträgt der Vitamin B6-Bedarf ca. 1,5 mg bei der Frau und ca. 2 mg/m² bei Männern. Mit diesen Lebensmitteln werden mindestens 1,2 Millionen Gramm Ihres Vitamin-B6-Bedarfs gedeckt: Daher werden neben einer ausgeglichenen Diät auch Vitamin B6-haltige Nahrungsergänzungen empfohlen.

Auch interessant

Mehr zum Thema