Vitamin C Tagesbedarf

Tagesbedarf an Vitamin C

Das Alter, Vitamin C mg/Tag. m, w. Den Tagesbedarf an Vitamin C kann man einerseits durch Essen und andererseits durch die Einnahme von Präparaten decken. Hier erfahren Sie, wie Sie Ihren Körper am besten mit diesem wichtigen Vitamin versorgen können. Das Vitamin C kommt vor allem in frischen Früchten vor.

Sprung zu Kann ich meinen täglichen Bedarf mit Essen decken?

Inwiefern decken Sie den täglichen Bedarf an Vitamin C?

Das Vitamin C wird auch als Radikalfang bekannt, da diese Substanz für die Beseitigung der freien Radikalen verantwortlich ist. Aber auch Vitamin C nimmt eine Vielzahl von Stoffwechselvorgängen auf. Da dieses Vitamin so wertvoll für den Organismus ist, sollte der tägliche Bedarf immer durch eine ausgeglichene Diät abgedeckt werden. Was ist der tägliche Bedarf an Vitamin C?

Im menschlichen Organismus kann Vitamin C, auch bekannt als Askorbinsäure, nicht selbst produziert werden. Deshalb muss der Mensch dafür Sorge tragen, dass er tagtäglich eine ausreichende Menge an Askorbinsäure zu sich nehmen kann. Das kann durch eine ausgeglichene und gesundheitsfördernde Kost mit viel Frischobst und Frischgemüse erlangt werden.

Um die bestmögliche Pflege zu erhalten, benötigen die Erwachsenen etwa 100 Milligramm pro Tag. Auch Diätetiker, Diabetes, Leistungssportler und Senioren haben einen leicht gestiegenen Tagesbedarf. Den Tagesbedarf an diesem Vitamin werden bereits zwei Kiwi gedeckt. Zur Deckung des Bedarfs genügt auch ein Gläschen frischer ausgepresster Saft aus zwei Obstsorten pro Tag.

Wenn Sie lieber Gemüsesorten bevorzugen, können Sie 100 g Sprossen oder Broccoli verwenden, um Ihr Gedächtnis zu befüllen. Sanddornfrüchte und Korinthen enthalten ebenfalls viel Vitamin C. Einen schwerwiegenden Ascorbinsäuremangel nennen Ärzte Scurvy. Das Vitamin C ist sehr sensibel gegenüber Wärme, Wind und Wetter. Es ist daher empfehlenswert, immer auf frische Früchte und Gemüsesorten zu vertrauen.

Tiefkühlware ist oft reicher an Vitaminen als frische Einkäufe. Um sicherzustellen, dass der Vitamin-Gehalt in Frischwaren immer lange gehalten wird, empfiehlt sich die Aufbewahrung im Kühlraum.

Was ist mein täglicher Vitamin-C-Bedarf?

Da der Organismus Vitamin C nicht selbst herstellen kann, muss er tagtäglich mit dem entsprechenden Vitamin C zugeführt werden. Die Zugabemenge an Vitamin C ist abhängig von unterschiedlichen Eigenschaften wie z. B. Lebensalter und Sex. Nach Angaben der Deutsche Gesellschaft für Ernährungsforschung (DGE) beträgt die tägliche Dosis von Vitamin C für die Erwachsenen im Durchschnitt gut 100 mg/kg.

Bei Kindern und Jugendlichen ist der Bedarf geringer als bei Erwachsenen, bei Männern etwas geringer. Täglicher Vitamin-C-Bedarf in mg nach Lebensalter und Geschlecht: Für Mütter, die schwanger sind oder stillen, und Raucher wird eine erhöhte tägliche Einnahme von Vitamin C angeraten. Ab dem vierten Lebensmonat sollten die Mütter täglich 105 mg, die Mütter 125 mg Vitamin C zu sich nehmen. 2.

Noch größer ist der tägliche Bedarf an Nikotin: Laut Angaben der Deutschen Gesellschaft für Konsumforschung (DGE) brauchen Rauchende 135 mg und Rauchende 155 mg, weil sie einen höheren Stoffwechselverlust haben. Sobald die tägliche Dosis an Vitamin C abgedeckt ist, kommt dem Menschen zugute. Das Vitamin C erfüllt mehrere wichtige Aufgaben im Menschen. Erstens, als Antioxidationsmittel, eliminiert es die aggressiven freien Radikalen, die dem ganzen Menschen abträglich sind.

Andererseits wird Vitamin C für eine Vielzahl von Stoffwechselvorgängen gebraucht. Vitamin C-Mangel tritt in unseren Breiten nicht mehr auf. Ehemalige Seeleute waren von der Versklavung befallen, weil sie auf ihren Reisen kaum frisches Essen zur Hand hatten und daher ihren täglichen Vitamin-C-Bedarf nicht ausreichen.

Auch interessant

Mehr zum Thema