Vitamin D3

D3-Vitamin

Das Vitamin D ist der Schlüssel zu unserer Gesundheit. Bislang galt Vitamin D vor allem als knochenstärkend. D3-Tropfen ("Vegan") http://rohe-energie. Wenn Sie an Vitamin-D-Mangel leiden und was Sie dagegen tun sollten. Kaufen Sie Vitamin D3 5000iu & K2 Tabletten.

Dr. Schweißkart

In jeder einzelnen Krebszelle befindet sich ein spezieller Empfänger, an den das Vitamin angedockt werden kann und so über 2000 Genen steuern kann. So hat Vitamin einen wesentlichen Einfluß auf die Funktionen jeder einzelnen Blutzelle und unseres Abwehrsystems. In der Fachwelt ist man sich jedoch fast einig, dass diese Dosis einen Defekt nicht immer verhindert und keine optimalen Werte im Blut erreicht werden können.

Ein zu geringer K2-Gehalt bewirkt, dass sich Kalzium im Organismus anreichert und zu einer Verkalkung von Gewebe, Gefässen und Organsystemen führen kann, was sehr schädlich für die Gesundheit ist. Besonders zu empfehlen ist die Naturform Vitamin C2 MK 7, die aus vergorenen Pflanzennahrung hergestellt wird. Sie ist besonders wirksam und die einzige Naturform von Vitamin in Nahrungsergänzungen.

Unseren Körpern mangelt es also an einem wichtigen Gesundheitsbaustein - gerade der Winterschlaf kann daher die Körpergesundheit stark belasten.

Mangels an Vitamin D3

Um einige der heute am häufigsten auftretenden Krankheitsbilder zu heilen, könnte es ganz schlicht weg darum gehen, einen grundsätzlichen Defizit des bedeutenden Hormons Vitamin D3 zu beseitigen. Es wandelt in einem äußerst aufwändigen Verfahren das Licht der Sonne in Vitamin E um. Wir möchten Ihnen anhand der acht nachfolgenden Krankheitsbilder, deren Verbindung mit einem dauerhaften Defizit an Vitamin D3 naturwissenschaftlich belegt ist, aufzeigen, welche gesundheitliche Wirkung ein Defizit in diesem äußerst bedeutsamen hormonellen Bereich haben kann.

Fast jede Zelle des Körpers ist auf Vitamin C für die optimale Kontrolle ihrer innerzellulären Vorgänge angewiesen, weshalb sie auch im Organismus zahllose Funktionen ausführt. Auch die Vielfalt seiner Tätigkeiten macht deutlich, dass ein Defizit an Vitamin C zu einer Vielzahl von Gesundheitsproblemen führt. Verlässt sich der Organismus auf das Licht der Sonne, um Vitamin E zu produzieren, wird deutlich, dass ein Sonnenmangel die Funktionen vieler Zellen des Körpers - und damit vieler Körperorgane - beeinträchtigt.

Daraus ergibt sich die Vielzahl möglicher Krankheiten, die durch Vitamin-D-Mangel induziert werden. Allerdings kann dieses Lämpchen die Vitamin-D3-Produktion im Organismus nicht stimulieren. Zur Verdeutlichung der notwendigen Sonnenexposition wollen wir noch einmal auf die mögliche schwerwiegende Folge eines Vitamin-D3-Mangels aufgrund von 9 unterschiedlichen Krankheiten und Beschwerden hinweisen.

Im Sommer dagegen leiden nur sehr wenige Menschen an Influenza, weil die ausreichende Menge an Sonneneinstrahlung (Vitamin D) das eigene Abwehrsystem kräftigt. Inzwischen haben mehrere Untersuchungen eindeutig gezeigt, dass Menschen mit einem geringen Vitamin-D-Spiegel viel öfter an Influenza leiden als Menschen, deren Werte als Normalwerte angesehen wurden. Die Ergebnisse verdeutlichen, welchen Einfluß Vitamin E auf unser Abwehrsystem hat.

Hypertonie: Eine vor kurzem im Magazin für Untersuchungsmedizin publizierte Untersuchung hat bestätigt, dass sich der arterielle Druck der Patientinnen signifikant verbessert hat, nachdem ihr Vitamin-D-Spiegel im Körper erhöht wurde. Die Höhe des Vitamin D-Spiegels, desto geringer war der Blutzufuhr. Chronische Darmentzündung (CED): In zahlreichen Untersuchungen aus ganz Deutschland, den USA und anderen Ländern wurde ein Bezug zwischen einem geringen Vitamin-D-Spiegel im Blutsystem und einer gesteigerten Rate von Crohns Krankheit, ulzerativer Kolitis und anderen Erkrankungen nachgewiesen.

Sie wissen bereits, wie Vitamin E hier helfen kann (siehe Asthma). Zuckerkrankheit des Typs 2: Eine 2011 im AIDS-Magazin publizierte Untersuchung zeigte, dass Vitamin-D-Mangel die Symptomatik des Stoffwechselsyndroms (Insulinresistenz, Fettstoffwechselstörung) bei HIV-Patienten erhöhen kann. Vor diesem Hintergrund fanden die Forscher auch heraus, dass ein ausreichender Gehalt an Vitamin E im Blut das Diabetesrisiko mindert.

Dabei war es unerheblich, ob die Bildung von Vitamin C durch Sonneneinstrahlung ausgelöst wurde oder ob die entsprechenden Vitamin D3-Mengen in einem Nahrungsergänzungsmittel zur Verfügung gestellt wurden. Inzwischen gibt es jedoch erfreulicherweise eine Vielzahl aktueller Untersuchungen, die zeigen, dass ein optimaler Gehalt an Vitamin C für resistente Zähnen sehr bedeutsam ist, da ein Vitamin D-Mangel zu einem erhöhten Kariesbefall führen kann.

Der Grund dafür ist, dass Vitamin C die Ausbildung endogener antibakterieller Proteine (kurze Aminosäureketten) stimuliert, die die Entstehung kariesinduzierender Keime inhibieren. Deshalb sollten die Vorzüge einer optimalen Vitamin-D-Prophylaxe auch in der Zahnarztpraxis viel besser beachtet werden. Krebspatienten: Ob Brustkrebs, Prostatakrebs, Gebärmutterkrebs, Dickdarmkrebs, Speiseröhrenkrebs, Magenkrebs, Eierstockkrebs, Bauchspeicheldrüsenkrebs oder renaler Tumor, alle diese Krebsarten sind offenbar in Populationen mit niedrigem Vitamin-D-Spiegel weitverbreitet.

Gleichzeitig haben Menschen mit optimalem Vitamin D-Wert ein relativ geringes Krebsrisiko. Es ist daher eine äußerst vernünftige Vorsorgemaßnahme, den Vitamin-D-Spiegel allgemein kontrollieren und gegebenenfalls verbessern zu lassen. 2. Auch bei Krebskranken sollte der Vitamin-D-Spiegel bestimmt und die Aufnahme größerer Menge an Vitamin-D-Mangel in die Therapie miteinbezogen werden.

Weitere Untersuchungen haben ergeben, dass ein niedriger Gehalt an Vitamin C im Körper zu Haarverlust bei der Frau beizutragen ist. Umgekehrt kann eine optimierte Vitamin-D-Versorgung dazu dienen, den Haarverlust bei der Frau zu lindern. Nervenentzündung: Diese Krankheit wird oft von einem unverhohlenen Vitamin-D-Mangel begleitet. Außerdem wurde ein Defizit an Vitamin C gefunden, das das Allergierisiko für Menschen mit einer Neurodermitis steigert.

Darüber hinaus wurde bewiesen, dass die häufigen Infektionen der Haut durch Bakterien bei Neurodermitis-Patienten in direktem Zusammenhang mit einem Vitamin-D-Mangel steht. Sie können Ihren Familienarzt Ihren Vitamin-D-Spiegel überprüfen lassen. Auf diese Weise können Sie erkennen, ob Ihre Vitamin-D-Vorräte für den sonnigen und sonnigen Sommer ausreichend sind und ob Sie Ihren Vitamin-D-Spiegel bis zum Frühling aufrechterhalten haben.

Dies ist das oben genannte Kacidiol, ein Vorläufer des Aktiv-Vitamins D3, und Sie müssen natürlich sehr vorsichtig sein, dass die Sonnenstrahlen Ihre Hände während Ihres Urlaubs am Strand oder in den Gebirgen nicht verbrennen. Bei diesen Hautsymptomen genügt ein kurzzeitiger Aufenthalt in der prallen Luft (ca. 10 Minuten), um die Vitamin-D-Produktion voranzutreiben.

Wer in den kalten Monaten ab und zu einen Solariumbesuch macht, um seinen Vitamin-D-Spiegel zu erhöhen, sollte sich auf jeden Fall eine Liege besorgen, die UVB-Strahlung ausstrahlt. Gewöhnliches UVA-Licht kann die Vitamin-D-Produktion nicht auslösen. Wenn Sie Ihren Vitamin-D-Spiegel nicht durch Sonneneinstrahlung verbessern können, empfiehlt sich die regelmäßige Zufuhr von Vitamin D3 als Nahrungsmittel.

Mehr zum Thema