Vitamin E 500mg

E vitamin 500mg

Der wichtigste Wirkstoff ist Alpha-Tocopherol. Die intime Verdickung war am geringsten (alleinige Verabreichung von Vitaminen war wenig effektiv). 500mg Vitamin E 30 Softgels. Das Vitamin E ist ein äußerst wichtiges Antioxidans für den Menschen. Das Produkt ist nicht mehr lieferbar.

Vitamine E - d-Alpha-Tocoferol - 100GS u 500mgPK

Wirkt oxidationsempfindlich gegen polyungesättigte Fette und deren hormonelle Bestandteile, Vitamin C und B-Vitamine, senkt den Sauerstoffverbrauch und ist ein natürliches Blutverdünnungsmittel. Vitamin E ist eine Reihe von verwandten molekularen Substanzen mit unterschiedlicher Vitamin-E-Aktivität. Natürliches Vitamin E (d-alpha-Tocopherol) hat eine zwei- bis dreifach höhere Biowirkung als das künstliche dl-alpha-Tocopherol.

Das Vitamin E ist eine Komponente aller Biomembranen und das bedeutendste fettabbauende Antioxidationsmittel im Organismus. Das Vitamin E wird bei der Reaktion mit freiem Radikal aufgebraucht und kann durch Vitamin K wiederhergestellt werden. Sie beugt der Oxydation von Fett, Vitamin AA und Vitamin CA, Melanin und zwei Schwefel-Aminosäuren vor.

Es erhöht auch die Effektivität von Vitamin A. Vitamin E trägt wahrscheinlich auch dazu bei, die in der Zelle vorhandenen Gene zu steuern. Eine abwechslungsreiche und ausgewogene Kost, denn der Organismus benötigt für seine Leistung und Abwehrkraft Vitamin-, Mineralstoff-, Spurenelement- und andere lebenswichtige Stoffe. Das Vitamin wird in den Bereichen Leder, Fett, Herzen, Muskulatur, Hoden, Uterus, Adrenalin, Hypophyse und Blutzufuhr zwischengespeichert.

Im Gegensatz zu anderen fettlöslichen Vitamin E wird es nur kurzzeitig im Organismus gelagert, ähnlich wie die fettlöslichen Vitamin E. Zubereitungen mit 25 µg Selbstreinigungsmittel pro 200 I.E. künstlich hergestelltes Vitamin E erhöhen die Vitaminwirkung. Antioxidationsmittel: Vitamin E schÃ?tzt die fettartigen Gebilde der Zellmembran vor freiem Radikal.

Außerdem schützen sie die oxidationsempfindlichen Substanzen und Gebilde wie polyungesättigte Fette, Hypophysen-, Nebenniere und Keimdrüsenhormone sowie diverse Inhaltsstoffe wie Vitamin C und individuelle B-Vitamine. Außerdem reduziert Vitamin E den Sauerstoffverbrauch im Körper. Anti-Thrombose Medikamente: Vitamin E bremst die Gerinnung des Blutes und reduziert die Gerinnungsneigung der Thrombozyten in den Venen.

Abwehrsystem: Vitamin E stärkt die Abwehrreaktionen. Fettstoffwechselstörungen, erhöhter oxidativer Streß (Leistungssport, Tabak, Alkohol), schlechte Vitamin- und/oder Selenversorgung, Umweltverschmutzung durch Luftverschmutzung und Wasserverunreinigung, durch Schädlingsbekämpfungsmittel und Chemikalien in der Nahrung, durch Strahlung und viele andere Belastungsfaktoren des heutigen Leben. Zudem ist die heutige Ernährung mit einem hohen Anteil an Fertigprodukten vitaminarm.

Mehr Vitamin E wird auch bei Zuckerkrankheit, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Katarakt, Glaukom und Entzündungskrankheiten verzehrt.

Mehr zum Thema