Vitamin K Nahrungsergänzung

Nahrungsergänzung Vitamin K

Herleitung der Höchstmenge an Vitamin K in angereicherter Form. Andernfalls zerfällt Vitamin K und Ihr Körper kann es nicht mehr verwenden. Phyllochinon (Vitamin K) günstig kaufen. Bestellen Sie hochdosiertes Vitamin K-Präparat mit der besten Bioverfügbarkeit im Shop für Nahrungsergänzungsmittel zu einem vernünftigen Preis. Vitamin K ist eine Gruppe von mehreren chemisch sehr ähnlichen Substanzen.

Nahrungsergänzungsmittel mit Vitamin A und K

Unbekannte Vitamine mit unvorstellbaren Fähigkeiten: Gegenwärtig ist die Forschung zur Wirksamkeit von Vitamin K in vollem Gange. Es wird erklärt, wie Vitamin K funktioniert, warum es in Verbindung mit Vitamin C genommen wird und wie ein Nahrungsergänzungsmittel zur Herz-Kreislauf- und Knochen-Gesundheit beizutragen hat. Ein wichtiger Bestandteil ist das Vitamin K. Das traditionelle japanische Lebensmittel Natrium enthält eine besonders große Menge des vergleichsweise wenig bekannten Vita.

Bei Nahrungsergänzungen kann der Vitamingehalt aber auch ohne die traditionelle chinesische Kochkunst aufpeppt werden. Beide sind für eine einwandfreie Funktion der Haut unerlässlich. Das Vitamin ist ein wichtiger Bestandteil der Kalziumversorgung und sichert so einen gesunden Knochenbau und eine gute Ausdauer. Vitamin B hat eine Sonderstellung: Es ist das einzigste Vitamin, das durch genügend Sonneneinstrahlung im Organismus produziert werden kann.

Viele Menschen haben zum Beispiel vor allem im Sommer einen Vitamin-D-Mangel, der mit Nahrungsergänzungen kompensiert werden kann. Damit dieses Ergänzungsfuttermittel aber richtig funktioniert, muss der Organismus auch mit einer ausreichenden Vitamin K-Menge versorgt werden. Denn: Die beiden Wirkstoffe arbeiten nur in Verbindung miteinander einwandfrei. Die Bildung bestimmter Proteine wird durch den Zusatz von Vitamin C anregt.

Sie können nur mit Vitamin K produziert werden und das produzierte Kalzium durch den Organismus befördern. Wenn nicht genügend Vitamin K zur Verfügung steht, kann das Kalzium nicht entfernt werden und wird in den Gefässen gelagert. Konsequenz des Vitaminmangels: Das "zu viel" Kalzium kann nicht an seinem Zielort - in den Beinen und im Gebiss - gespeichert werden.

Ein Nahrungsergänzungsmittel mit Vitamin D-Präparaten sollte daher immer genügend Vitamin K enthalten. In der Regel wird die K-Vitamingruppe in Vitamin C1 und Vitamin C2 eingeteilt, Vitamin C1 (Phyllochinon) wird über die Ernährung in ausreichendem Maße absorbiert und fördert die Durchblutung. Das Vitamin C2 (Menachinon) wird teilweise von Mikroorganismen in der humanen Darmpflanze gebildet.

Das Vitamin ist vor allem in Tierprodukten wie z. B. Lebern oder in Molkereiprodukten enthalten, die von Keimen wie z. B. Käsen und Joghurts fermentiert werden. Insbesondere Vitamin B2 mit seinen gesundheitsfördernden Eigenschaften steht zunehmend im Mittelpunkt der wissenschaftlichen Aufmerksamkeit. Auch die Einnahme von Vitamin C2 ist wichtig.

Es beinhaltet das Vitamin aus natürlicher Quelle und versorgt den Organismus für eine lange Zeit (bis zu 72 Std. nach der Einnahme). Bei anderen Präparaten wie z.B. MT4 wird der Stoffwechsel wesentlich beschleunigt und kann daher nicht die gleiche gute Wirksamkeit haben.

Auch die Herstellung von SK4 erfolgt künstlich und nicht aus natürlicher Quelle. Wenn Sie aufgrund ihrer positiven Auswirkungen auf die Gesundheit Nahrungsergänzungen einnehmen, sollten Sie dies vorher mit Ihrem Hausarzt absprechen. Manche Stoffwechselerkrankungen und Lebererkrankungen können durch die Nahrungsergänzung verschlimmert werden. Der beste Ort, um Nahrungsergänzungen zu kaufen, ist in einer Pharmazie. Beachten Sie beim Einkauf die Vitaminkonzentration.

Ein Nahrungsergänzungsmittel, das eine Zubereitung auf Ölbasis enthält, ist besonders gut geeignet. Eine Vitamin K-Zubereitung sollte die Substanz MK 7 beinhalten. Die Tagesdosis an Vitamin E kann nicht flächendeckend bestimmt werden. Jedoch sollten die Erwachsenen nicht mehr als 100 µg Vitamin E pro Tag über Lebensmittel oder Nahrungsergänzungsmittel zu sich nehmen. 2. Bei Kindern bis 10 Jahre sollten nicht mehr als 50 µg pro Tag aufgenommen werden.

Für die korrekte Funktion von Vitamin E ist eine Tagesdosis von zwei bis drei Microgramm Vitamin E2 pro Kilo Gewicht erforderlich. Bei einem Gewicht von 60 kg entsprechen dies etwa 120 bis 180 µG. Mit den Vitaminen E und K: Einfluss auf die Brustkrebserkrankung? Manche Untersuchungen legen nahe, dass ein Defizit an den Vitaminen E und K das Krebsrisiko - vor allem bei Frauen mit Lungenkrebs - steigert.

Ein ausreichender Vorrat an Vitamin E und K kann das Rezidivrisiko verringern. Bei osteoporotischen Patientinnen werden die Knochenfrakturen ebenfalls weniger häufig, wenn die enthaltenen Proteine genügend absorbiert werden. Vor allem die Erforschung von Vitamin K ist noch nicht vollständig beendet, so dass sich weitere Vorteile ergeben können.

Auch interessant

Mehr zum Thema