Vitamine die der Körper Braucht

Die Vitamine, die der Körper braucht

Die Funktion der Vitamine im menschlichen Körper (Abb. Vitamine und Mineralstoffe sind an allen Körperfunktionen beteiligt. Der Mensch braucht mehr Mengenelemente als Spurenelemente. Bis auf wenige Ausnahmen können Vitamine nicht vom Körper selbst produziert werden. Besonders während der Schwangerschaft sollten Sie Ihren Körper von innen und außen verwöhnen.

Die Vitamine sind organische Substanzen, die für das Leben notwendig sind.

Was für Vitamine braucht der Körper im Hochsommer?

und unterstützt den natÃ?rlichen Selbstschutz der Epidermis. Wir müssen im Hochsommer besonders auf unsere Epidermis achten, da sie von der Sonneneinstrahlung stark in Mitleidenschaft gezogen wird. Mit den Vitaminen A und B kann die Entstehung von gefährlichen, zellzerstörenden freien Radikalen verhindert werden, die von der Sonneneinstrahlung in großen Mengen produziert werden. Die entzündungshemmende Wirkung von Vitaminen und Vitaminen ist für die Erneuerung der Zellen verantwortlich, die für eine gute Gesundheit der Patienten notwendig ist.

Zum Beispiel in: Vitamine stärken auch das Abwehrsystem und sind gut für die Nervosität. Vitamine sind für die Sehkraft, das Herz und das Haar sowie für Mensch und Tier von Bedeutung. Außerdem fördert es die Bräunung der natürlichen Bräunung. Die beste Art, Vitamine zu absorbieren, ist, die folgenden Nahrungsmittel zu essen:

Nahrungsmittel, die viel davon beinhalten, z.B: Es regt den Blutkreislauf an und ist unter anderem für die Energieproduktion im Körper mitverantwortlich.

Ernährungsbedürfnisse

Wie viel benötigen wir? Auch wer sich gesünder essen will, sollte wissen, was unsere Speisen und GetrÃ?nke sind und was sie beinhalten. Außerdem beinhalten sie die wichtigsten Nahrungsbestandteile Protein, Fette und Kohlehydrate in unterschiedlichem Verhältnis. Unverdauliche Kohlehydrate werden als Nahrungsfasern bezeichnet. Darüber hinaus sind in unserer Ernährung weitere für unseren Körper lebenswichtige Inhaltsstoffe enthalten:

Vitamine, Mineralien und Sekundärpflanzen. Diese sind für unseren Körper unverzichtbar, wenn auch in anderen Größen. Der Körper braucht Kraft. Wenn wir uns fortbewegen, trainieren oder nachdenken, braucht er sie. Aber auch in der Ruhephase unseres Körpers wird viel Kraft gebraucht. Selbst dann finden Stoffwechselprozesse statt, für die immer genügend Strom zur Verfugung steht.

Wir können den "Treibstoff" für unsere körperliche Aktivität jedoch nicht selbst herstellen - wir müssen ihn mit der Ernährung einnehmen. Wichtigste Energieträger sind die Hauptnahrungsstoffe Protein, Öl und Energie. Es wird heute vorgeschlagen, etwa 15% der gesamten Energie über Protein, 55% über Kohlehydrate und höchstens 30% über Fettsäuren zu verbrauchen.

Mehr zum Thema